RUNDFUNK WERKE

Tag-Archiv: Kurzwelle

Heiligabend per Radioäther: „Gruß an Bord“ schippert wieder auf Kurzwellen

Heiligabend per Radioäther: „Gruß an Bord“ schippert wieder auf Kurzwellen

Veröffentlicht am 23. Dez. 2013 von .

0

Auch an Heiligabend 2013 nimmt der NDR seinen eigentlichen Versorgungsauftrag wieder nicht ganz so genau – zugunsten einer kleinen Perle der deutschen Hörfunklandschaft. Norddeutsche auf allen Weltmeeren bekommen per Radio eine Verbindung zur Heimat.

weiterlesen

Hamburger Tränenolympiade: NDR feiert Weihnachtsfest weltweit auf Kurzwelle

Hamburger Tränenolympiade: NDR feiert Weihnachtsfest weltweit auf Kurzwelle

Veröffentlicht am 14. Dez. 2012 von .

0

An Heiligabend 2012 erinnert der Norddeutsche Rundfunk an alte Zeiten mit der “Deutschen Welle” und “Norddeich Radio”: Für vier Stunden wird der NDR seine traditionsreiche Sendung “Gruß an Bord” auf Kurzwelle in Gebiete ausstrahlen, die üblicherweise nicht zu seinem Sendegebiet gehören. Zielgebiete sind unter anderem der Indische Ozean, West- und Südafrika sowie der Atlantik.

weiterlesen

Deutschlandfunk gibt KW-Sender auf

Deutschlandfunk gibt KW-Sender auf

Veröffentlicht am 30. Mai. 2012 von .

0

Der Kurzwellensender des Deutschlandfunk bleibt “off the air”. Nachdem die Hörerinnen und Hörer, die das Informationsprogramm aus Köln auf 6190 kHz in den vergangenen Monaten vermissten, mit einer Standard-Email des Hörerservice um Geduld gebeten wurden, kam heute die Bestätigung aus dem ehemaligen RIAS-Funkhaus des Deutschlandradio, dass die Frequenz nicht wieder eingeschaltet wird. Ende April verschwand […]

weiterlesen

“Unsere Zukunft ist die Kurzwelle”

“Unsere Zukunft ist die Kurzwelle”

Veröffentlicht am 03. Feb. 2012 von .

0

Am 31. Januar verabschiedete sich “Radio Bulgarien” von der Kurzwelle, schon Ende Oktober stauchte die Deutsche Welle ihren Kurzwellensendeplan drastisch zusammen, Radio Prag oder die BBC sind ebenfalls nur noch in reduziertem Ausmaß auf diesem Wellenbereich präsent. So mancher sieht das Ende der Kurzwelle bevorstehen, den Tod einen Wellenbereiches, auf dem Radiosignale tausende Kilometer um […]

weiterlesen

Adieu, DW: Ein Rundfunkriese schaltet ab

Adieu, DW: Ein Rundfunkriese schaltet ab

Veröffentlicht am 29. Okt. 2011 von .

0

Die Ionosphäre ist die Schicht der Erdatmosphäre, die dafür sorgt, dass Kurzwellensignale reflektiert werden und somit enorme Distanzen rund um den Erdball herum zurücklegen können. Und könnte die Ionosphäre weinen, so würde sie es vermutlich heute tun. Wobei, seien wir ehrlich, könnte die Ionosphäre weinen, so hätte sie es im Laufe der vergangenen Jahre immer […]

weiterlesen

Hamburger Lokalradio mit Sondersendungen auf Kurzwelle

Hamburger Lokalradio mit Sondersendungen auf Kurzwelle

Veröffentlicht am 30. Sep. 2011 von .

0

Am ersten Wochenende im Oktober sowie am Tag der Deutschen Einheit strahlt das Hamburger Lokalradio (HLR) ein mehrstündiges Sonderprogramm auf Kurzwelle aus. Übertragen werden Höhepunkte aus dem eigenen Programmarchiv sowie ausgewählte Beiträge von Partnerstationen und externen Produzenten. Die detaillierte Programmfolge wird auf der Webseite des Senders (www.hamburger-lokalradio.de) bekanntgegeben. Sendezeiten und Frequenz: Samstag, 1. Oktober, Sonntag, […]

weiterlesen

Deutsche Welle Reform: weniger Kurzwelle, mehr Online

Deutsche Welle Reform: weniger Kurzwelle, mehr Online

Veröffentlicht am 18. Mai. 2011 von .

0

Deutsche Welle: Veränderungen bei der Ausstrahlung linearer Radioprogramme Stärkung von Fernseh-, Online- und Mobil- Angeboten Ab 1. Juli 2011 nimmt die Deutsche Welle umfangreiche Veränderungen in der Ausstrahlung ihrer linearen Radioprogramme in Fremdsprachen für Asien, Ost-, Mittel- und Südosteuropa sowie in deutscher Sprache vor. Die Maßnahmen ermöglichen den weiteren Umbau des deutschen Auslandsrundfunks zu einem […]

weiterlesen

Neue deutsche Kurzwelle

Neue deutsche Kurzwelle

Veröffentlicht am 08. Mrz. 2011 von .

0

Nachdem sich viele Radiosender von der Ausstrahlung über Kurzwelle und Mittelwelle vor allem aus Kostengründen verabschiedet haben, beginnen private Betreiber auf den frei gewordenen Frequenzen zu senden. Was früher nur als Piratensender möglich war, geht heute mit offizieller Sendelizenz von deutschem Boden aus. Daniel Kähler fasst die aktuellen Projekte zusammen.

weiterlesen