Radiosphere - Die digitale Komplettlösung: Web, App und mehr.
RADIOSZENE Standardbild

1,28 Millionen hören täglich Radio Regenbogen

Immer mehr Menschen in der Metropolregion Rhein-Neckar und in ganz Baden hören Radio Regenbogen. Das zeigen die aktuellen Radio-Hörerzahlen, die die Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse (AG.MA) heute veröffentlicht hat. Radio Regenbogen hat seine Position als privater Marktführer in Baden weiter ausgebaut.

RADIOSZENE Standardbild

RADIO 21 feiert größten Hörerzuwachs in der Sendergeschichte

Mit einem Hörer-Plus von 30,8 % erzielte RADIO 21 bundesweit eine der größten Zuwachsraten bei der heute veröffentlichten Medien-Analyse. RADIO 21-Geschäftsführer Steffen Müller freut sich mit dem gesamten Team, dass die Programm-Strategie des „wir spielen was wir wollen“ aufgegangen ist.


Neue Stellenangebote


RADIOSZENE Standardbild

94,3 rs2 – größter Hörerzuwachs aller Radiosender in Berlin und Brandenburg

Der Sender 94,3 rs2 ist der große Gewinner der heute veröffentlichten Media-Analyse (ma) im stark umkämpften Berlin-Brandenburger Radiomarkt. Mit einer Reichweitensteigerung von 41 Prozent festigt 94,3 rs2 seine Position als einer der drei erfolgreichsten Sender in der Hauptstadt. Insgesamt hören 144.000 Berliner und Brandenburger „Den Supermix“ in der Durchschnittsstunde.

RADIOSZENE Standardbild

Ulm hört Radio 7 – Privatsender weiterhin Marktführer im Sendegebiet

Radio 7, einer der drei großen Bereichssender in Baden-Württemberg, ist weiterhin die Nr. 1 in seinem Sendegebiet zwischen Schwäbischer Alb und Bodensee, Schwarzwald und Allgäu. Speziell in Ulm, dem Stammsitz des Senders, baut Radio 7 seine Marktposition aus. Dies sind die Ergebnisse der Media-Analyse 2011 Radio I*, die heute veröffentlicht wurden.

RADIOSZENE Standardbild

Bewegung im deutschen Radiomarkt – 387.000 Hörer pro Tag lieben 100% deutschen Schlager und Radio Paloma!

Radio Paloma setzt seinen Erfolgskurs fort und gehört erneut zu den großen Gewinnern der heute veröffentlichten Mediaanalyse ma 2011 Radio I. Mit einer Steigerung von 36,9% auf 89.000 Hörer in der Durchschnittsstunde und einem Plus von 75,9% auf 387.000 Hörern pro Tag (Mo. – Fr.) hat der „Neuling in der Radiowelt“ nach zweieinhalb Jahren ein sensationelles Ergebnis erzielt.

RADIOSZENE Standardbild

ENERGY Bremen bleibt private Nummer Eins in Bremen!

Das jüngste Programm in Bremen verteidigt seinen Spitzenplatz! ENERGY Bremen bleibt der beliebteste private Radiosender in Bremen. 242.000 Hörerinnen und Hörer schalten täglich Bremens jüngstes Radioprogramm ein, 32.000 sind es in der Durchschnittstunde.

RADIOSZENE Standardbild

Zum Familien-Morgen gehört Radio TEDDY

Bekanntheit steigt erneut – Grandiose Erfolge zur Prime Time
Radio TEDDY entwickelt erfolgreich sein Format. Mit einer um weitere vier Prozent gestiegenen Bekanntheit wird das Kinderradio für die ganze Familie bei der heute veröffentlichten Media-Analyse „ma 2011 Radio I“ ausgewiesen.

RADIOSZENE Standardbild

BB RADIO erneut die „private Nr.1“

BB RADIO ist erneut Berlin-Brandenburgs erfolgreichster privater Radiosender. Die heute veröffentlichte Media-Analyse „ma 2011 Radio I“ weist für den Sender stabile Quoten in allen Zielgruppen aus.

RADIOSZENE Standardbild

ENERGY Sachsen mit bestem Ergebnis seit sechs Jahren

Es ist das beste Ergebnis seit 2005, das die heute veröffentlichten Zahlen der Media-Analyse (ma) 2011 Radio I für ENERGY Sachsen ausweisen. Nach der Verdopplung der Hörerzahlen im Sommer 2010, legt der Jugendradiosender in der Hörergunst noch einmal deutlich zu und kann nun auf stolze 75.000 Hörer in der Durschnittsstunde* blicken.

RADIOSZENE Standardbild

RADIO PSR weiter uneinholbar – R.SA sensationell

RADIO PSR bleibt auch nach der heute veröffentlichten Media Analyse (ma) 2011 Radio I unangefochten privater Marktführer in Sachsen – im 18. Jahr in Folge. Direkt dahinter platziert sich wieder R.SA – Mit Böttcher & Fischer als etatmäßige Nummer 2 unter den landesweiten privaten Radioanbietern im Freistaat*.

RADIOSZENE Standardbild

Media-Analyse bescheinigt ROCK ANTENNE neues Sensations-Ergebnis!

ROCK ANTENNE verzeichnet mit 88.000 Hörern in der durchschnittlichen Sendestunde (6.00 bis 18.00 Uhr, Montag bis Freitag) das beste MA-Ergebnis in der Sendergeschichte. Die Tagesreichweite liegt nun bei 312.000 Hörern. ROCK ANTENNE ist und bleibt damit der stärkste Einzelsender im BAYERN FUNKPAKET.

RADIOSZENE Standardbild

DIE NEUE 107.7 freut sich über neue Hörerzahlen.

DIE NEUE 107.7 ist wieder die Nummer 1 der Lokalsender in Baden-Württemberg und konnte erneut Hörer dazugewinnen. Der Radiosender für die Region Stuttgart hat seine Position als Marktführer unter den Lokalsendern damit gefestigt. Durch einen Zuwachs von 5,6 % in der Durchschnittsstunde* können in der aktuellen Auszählung der ma 2011 Radio I 113.000 Hörer erreicht werden.

RADIOSZENE Standardbild

Knapp 1,8 Millionen Hörer (Mo-Fr) pro Stunde hören die Angebote der STUDIO GONG

Sehr erfreulich gehen die Angebote der STUDIO GONG aus der ma nach neuer Konvention hervor. So hören nun knapp 1,8 Millionen Hörer (Mo-Fr) pro Stunde die Angebote der STUDIO GONG. Dies entspricht einem Zuwachs von 14 %. Marketingleiter Andreas Lang: „Dabei entwickeln sich gerade die Angebote mit Lokalsenderstruktur, die sich besonders gut für punktgenaue Planungen eignen, hervorragend. Dies zeigt, dass Planer, die auf diese Angebote setzen, richtig liegen.“

RADIOSZENE Standardbild

„Die Region hört die neue welle“

…. so das Fazit von Andrea-Alexa Kuszák, Geschäftsführerin der neuen welle, aus den neuen Zahlen der Media-Analyse, die heute veröffentlich wurden. „Mehr als 500.000 Hörerinnnen und Hörer schallten die neuen welle regelmäßig ein; Bei 1,2 Millionen Einwohnern entspricht dies fast jedem Zweiten.

RADIOSZENE Standardbild

NDR baut Führung im Norden weiter aus

Der NDR hat der jüngsten Media-Analyse zufolge seine Position als beliebtester Radio-Anbieter im Norden weiter ausgebaut. Sowohl nach Marktanteilen wie nach der Tagesreichweite liegen die NDR-Radioprogramme in Norddeutschland über der 50-Prozent-Marke. In drei von vier NDR-Ländern haben die NDR 1-Landesprogramme in der Akzeptanz weiter zugelegt und sind mit klarem Abstand Marktführer.

RADIOSZENE Standardbild

Radio Hamburg erneut Markt- und Reichweitensieger in Hamburg

Ein gutes Zwischen-Zeugnis hat sich Radio Hamburg in der heute veröffentlichten Media-Analyse Radio abgeholt: Mit 22,6% Marktanteil (Basis: Mo-Fr 5-24 Uhr) sichert sich Hamburgs meistgehörter Sender erneut den ersten Platz vor NDR 90,3 mit 19,9% und NDR 2 mit 10,9%. Den Sprung über die nächste Hunderttausender-Marke und damit ein Traumergebnis erzielte die Radio Hamburg-Morningshow von John Ment und seinem Team mit 301.000 Hörer in der Sendestunde mo-fr 7-8 Uhr.

RADIOSZENE Standardbild

hr baut Dominanz im hessischen Hörfunkmarkt aus

Zugewinne bei hr1 und hr-iNFO – weiterhin deutliche Verluste für FFH

Die sechs Radioprogramme des Hessischen Rundfunks (hr) werden in Hessen werktäglich von 2,53 Millionen Menschen gehört, das sind rund 60 Prozent aller Radiohörer in Hessen. Damit ist der hr weiterhin die Nummer eins im hessischen Radiomarkt. Das ist das Ergebnis der Media-Analyse (MA) 2011/I, die am heutigen Mittwoch von der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse (AGMA) vorgelegt wurde.

RADIOSZENE Standardbild

Hörer honorieren SWR-Qualitätsangebote

Die Radioprogramme des Südwestrundfunks (SWR) erreichen die große Mehrheit der Hörerinnen und Hörer in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz. Dies zeigen die Zahlen der heute veröffentlichten „Media-Analyse Radio 2011 I“ (MA). SWR-Intendant Peter Boudgoust sieht in dem erfreulichen Abschneiden einen Beleg dafür, dass die Radiohörer den SWR als unverzichtbaren Begleiter durch den Tag ansehen.

RADIOSZENE Standardbild

ANTENNE THÜRINGEN ist mit großem Abstand Nummer 1 in der werberelevanten Zielgruppe 14-49 und kratzt an der 200.000-Hörer-Grenze

ANTENNE THÜRINGEN wird in einer durchschnittlichen Stunde (Mo. – Fr., 6 – 18 Uhr) von 199.000 Thüringern gehört. Damit ist der Sender auch das beliebteste Radioprogramm in der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen: Hier schalten 130.000 Hörer in Thüringen und den angrenzenden Bundesländern ANTENNE THÜRINGEN ein.

RADIOSZENE Standardbild

Österreich-Sieg*** für Antenne Kärnten

Historischer Sensationserfolg für die Antenne Kärnten beim aktuellen Radiotest:

Rekord- Zuwächse in allen Bereichen, neuer Hörer-Höchststand und als Draufgabe im Bundesländervergleich ex aequo der erste Platz unter den österreichischen Privatradios***. Mit diesen Zuwächsen ist die Antenne Kärnten großer Österreich-Sieger*** beim Radiotest.

RADIOSZENE Standardbild

350.000 tägliche Hörer für Radio Wien

Mit einem Marktanteil von 16% und einer im Vergleich zum Vorjahr sogar gestiegenen Reichweite von nunmehr auch 16% (Montag bis Sonntag, Personen ab 10 Jahren) liegt Radio Wien deutlich vor allen kommerziellen Radioangeboten der Bundeshauptstadt. Das belegt der vom unabhängigen Marktforschungsinstitut GfK Austria durchgeführte Radiotest für das 2.Halbjahr 2010.

RADIOSZENE Standardbild

Radio Vorarlberg weiter klare Nummer 1

Radio Vorarlberg ist mit 122.000 täglichen Hörerinnen und Hörern (Mo – Fr) weiterhin die klare Nummer Eins in Vorarlberg. Der Sender hat laut dem neuen Radiotest im zweiten Halbjahr 2010 seinen Marktanteil im Gesamtmarkt 10+ noch um einen Prozentpunkt auf 39 Prozent gesteigert. Das ist der dreifache Marktanteil des kommerziellen Mitbewerbers „Antenne“, der bei 13 Prozent stagniert. Von 100 in Vorarlberg gehörten Radiominuten entfallen damit 39 auf Radio Vorarlberg, 29 auf Ö3, 13 auf „Antenne“ und neun auf alle ausländischen Mitbewerber zusammen

RADIOSZENE Standardbild

Historischer Erfolg für Privatradio – Radio Wien hinter Radio ENERGY!

Das Privatradio ENERGY führt nicht nur bereits zum dritten Mal in Folge die Spitze der privaten Sender in Wien an, sondern erstmals überholt ein privater Radiosender mit einer Tagesreichweite* von 12,5 % Radio Wien. Das bestätigt der soeben publizierte Radiotest von GfK Austria für das 2. Halbjahr 2010. Bestätigt hat sich auch ein Spitzenergebnis in Salzburg Stadt und Innsbruck – Tagesreichweiten von 10,8 % in Salzburg und 8,1 % in Innsbruck konnten erzielt werden.

RADIOSZENE Standardbild

Führungsposition der ORF-Radios neuerlich bestätigt: 5,2 Millionen Hörer/innen sowie 76% Marktanteil

Die ORF-Radioflotte erreicht im zweiten Halbjahr 2010 mit einer Tagesreichweite von 69,6% weiterhin rund 5,2 Millionen Österreicherinnen und Österreicher. Von 100 in Österreich gehörten Radiominuten entfallen 76 auf das ORF-Angebot. Der Marktanteil aller ORF-Programme ist damit 3,5-mal so hoch wie jener aller kommerziellen Mitbewerber zusammen.

RADIOSZENE Standardbild

Radio Niederösterreich stabiler regionaler Marktführer

ORF-Niederösterreich-Landesdirektor Gollinger: „Qualität und Kompetenz“
Radio Niederösterreich bleibt im größten Bundesland Österreichs der bei weitem erfolgreichste Regionalsender und hält Marktanteil und Tagesreichweite gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Das geht aus dem aktuellen Radiotest für das 2. Halbjahr 2010 hervor.

RADIOSZENE Standardbild

KRONEHIT weiter im Steigflug – schon fast 700.000 hören täglich KRONEHIT

Der aktuelle Radiotest für das 2. Halbjahr 2010 weist für KRONEHIT eine Fortsetzung des rasanten Reichweitenwachstums aus: Mit 9,3% Tagesreichweite hören bereits knapp 692.000 Menschen wochentags (Mo-Fr) täglich KRONEHIT; Montag bis Sonntag sind es über 650.000 Hörer täglich (8,8% Reichweite). Dies entspricht einem Zuwachs von rund 50.000 (Mo-So) bzw. knapp 100.000 (Mo-Fr) Hörern gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres.

RADIOSZENE Standardbild

10 Jahre Radio Arabella 92,9 – 10 Jahre Erfolg in Serie.

Der soeben veröffentlichte Radiotest 2010, 2. Halbjahr von GfK Austria beweist für Radio Arabella 92,9 Erfolg und Beständigkeit am Privatradiomarkt in Wien. Unter Wiens Privatradios ist Radio Arabella 92,9 in der Zielgruppe 10+ mit einem Marktanteil von 7% Marktführer und somit der am meisten gehörte Privatradiosender in der Bundeshauptstadt.1 In der Zielgruppe 35+ ist der Musiksender aus dem Herzen von Wien mit 9% Marktanteil und einer Tagesreichweite von 10,2% klar positioniert.

RADIOSZENE Standardbild

98.3 Superfly steigert Hörerzahlen in allen Umfragewerten

Die Ergebnisse des Radiotests 2. HJ 2010, durchgeführt von GfK-Austria, belegen das Erfolgskonzept von 98.3 Superfly.
Der jüngste Sender in Wiens Radiolandschaft, erreicht mit dem aktuellen Radiotestergebnis seinen bisherigen Höchststand bei den Hörerzahlen seit Sendestart.

RADIOSZENE Standardbild

Rund 59.000 Vorarlberger hören täglich ANTENNE VORARLBERG

Zeugnistag für die Radiosender in Österreich. Der aktuelle Radiotest für das 2. Halbjahr 2010 zeigt: ANTENNE VORARLBERG bekommt Bestnoten von seinen Hörern! Und es werden immer mehr Hörer: In der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen liegt der Marktanteil jetzt sogar bei 18 Prozent. Das ist eine Steigerung von über 12 Prozent im Vergleich zum 2. Halbjahr 2009. Das ‚gelbe Radio‘ aus dem Vorarlberger Medienhaus in Schwarzach ist damit die klare private Nummer 1 im Ländle!

RADIOSZENE Standardbild

Antenne Salzburg erneut Marktführer

Antenne Österreich-Geschäftsführerin Sylvia Buchhammer freut sich anlässlich der Veröffentlichung des Radiotests für das zweite Halbjahr 2010 über satte Gewinne der Antenne Salzburg. Der Sender konnte seinen Marktanteil von 13 auf 16 Prozent um drei Prozentpunkte (Montag – Sonntag, 14 – 49 Jahre) ausbauen und liegt damit in Reichweite zum öffentlich-rechtlichen Radio Salzburg.

RADIOSZENE Standardbild

Rekord für Radio LoungeFM: Täglich österreichweit so viele Hörerinnen und Hörer wie noch nie

Der aktuelle Radiotest bescheinigt es schwarz auf weiß: LoungeFM hat so viele Hörerinnen und Hörer wie noch nie. Mit mehr als 22.300 Hörerinnen und Hörer österreichweit (10+, Mo-Fr, Gesamtösterreich) täglich feiert LoungeFM einen neuen Rekord. Auch die Detailergebnisse sind mehr als erfreulich. So steigt im oberösterreichischen Sendegebiet der Martktanteil von zwei auf drei Prozent* gemessen am Vergleichszeitraum des Vorjahres.

RADIOSZENE Standardbild

231.000 Hörerinnen und Hörer täglich für ORF Radio Tirol

Rund 231.000 Hörerinnen und Hörer hören unter der Woche täglich Radio Tirol im gesamten Sendegebiet (Montag bis Freitag, Zielgruppe 10+). Im Wochenschnitt hören rund 220.000 Personen ihren Heimatsender (Montag bis Sonntag, Zielgruppe 10+).

Der neue Radiotest für das 2. Halbjahr 2010, der jetzt vorliegt, unterstreicht nachdrücklich die führende Rolle unseres Senders. ORF Radio Tirol ist und bleibt völlig unbestritten die klare, regionale NUMMER EINS.

RADIOSZENE Standardbild

94,3 rs2, Berliner Rundfunk 91.4, 98.8 KISS FM und STAR FM 87.9 suchen mit SATURN „Berlins Top 100“

Vier Berliner Radiosender suchen ab Montag (8. November 2010) gemeinsam mit SATURN „Berlins Top 100 Schauspieler!“ Täglich werden auf den vier Sendern kurze hochwertig produzierte Filmgeschichten der nominierten Künstler vorgestellt. Die Hörer können dann zwei Wochen lang unter www.berlins-top-100.de darüber abstimmen, wer für sie die beliebtesten Schauspieler sind. Unter allen Teilnehmern werden exklusive Filmpakete verlost.

RADIOSZENE Standardbild

Flux FM – ein alternatives Radioprogramm für das kreative Hamburg

Motor FM hat in Berlin bereits vorgemacht, wie ein Radiosender die kreative Szene einer Stadt befruchten kann, wie unbekannte Bands zu vollen Häusern, großen Plattenverträgen und junge Start-Up-Unternehmer zu interessanten Partnern und ersten Kunden kommen. Fast eine halbe Million Berliner hören inzwischen regelmäßig den Sender und etliche tausend schalten sich täglich im Internet dazu. Weil es etwas zu entdecken gibt!

RADIOSZENE Standardbild

RMS mit TKP-Stabilität für 2011

Ausgewogene Radiopreise und relevante Angebote
Nach der Präsentation zusätzlicher Buchungsmöglichkeiten mit drei neuen Radiokombis liefert RMS mit den Radiopreisen für 2011 weitere Argumente für Audiowerbung. Der durchschnittliche Tausendkontaktpreis bei den 14 bis 49-Jährigen liegt mit 3,15 Euro stabil auf Vorjahresniveau. Danach kostet die Schaltung eines Radiospots von 30 Sekunden in der RMS SUPER KOMBI, dem mit 6,4 Millionen Hörern reichweitenstärksten nationalen Angebot in der Zielgruppe 14 bis 49 Jahren, zukünftig 20.152 Euro.