Knapp 1,8 Millionen Hörer (Mo-Fr) pro Stunde hören die Angebote der STUDIO GONG

Veröffentlicht am 09. Mrz. 2011 von unter Pressemeldungen

Die neue Media-Analyse: Jetzt mit Werbeträger-Reichweiten für Werk- und Wochenendtage

Studio GongHeute erschienen die Daten nach dem neuen Modell der ma 2011 Radio I. Dabei werden erstmals auch Werbeträger-Reichweiten für Werk- und Wochenendtage separat ausgewiesen. Mediaplaner erhalten so ab sofort noch präzisere Leistungswerte. Die neue Version beinhaltet nicht nur differenziertere und genauere Reichweitendaten, sondern auch mehr Wege zur strategischen Planung von Radio sowie zusätzliche Optimierungsmöglichkeiten. Daneben bringen bessere Vermarktungschancen des Wochenendes bisher ungenutzte Erlös-Potentiale mit sich. Die Media-Analyse 2011 Radio I zielt auf die deutschsprachige Bevölkerung ab 10 Jahren und wird nach wie vor telefonisch (CATI) durchgeführt. Aufgrund der Methodenumstellung können die Reichweiten früherer ma-Studien jedoch keinem unmittelbaren Vergleich mehr unterzogen werden.

Aktuell hören täglich 58,4 Millionen Menschen in Deutschland Radio, also fast 80 % der Bevölkerung. Das sind 500.000 Personen mehr als noch vor einem Jahr. Die tägliche Verweildauer liegt dabei im Durchschnitt bei 251 Minuten oder bei mehr als 4 Stunden pro Tag. Besonders erfreulich ist, dass die Tagesreichweite bei den 10- bis 29-Jährigen sowohl absolut als auch in Prozent angestiegen ist. Zudem weisen die Radionutzungsdaten am Wochenende mit 74 % Tagesreichweite am Samstag und 67 % Tagesreichweite am Sonntag ebenfalls auffallend positive Werte auf.

STUDIO GONG im Überblick

Sehr erfreulich gehen die Angebote der STUDIO GONG aus der ma nach neuer Konvention hervor. So hören nun knapp 1,8 Millionen Hörer (Mo-Fr) pro Stunde die Angebote der STUDIO GONG. Dies entspricht einem Zuwachs von 14 %. Marketingleiter Andreas Lang: „Dabei entwickeln sich gerade die Angebote mit Lokalsenderstruktur, die sich besonders gut für punktgenaue Planungen eignen, hervorragend. Dies zeigt, dass Planer, die auf diese Angebote setzen, richtig liegen.“

Bayern

Zulegen kann auch das BAYERN FUNKPAKET und weiter zum Marktführer aufschließen. Mit 950.000 Hörern ist die Million in greifbarer Nähe. Auch in der Zielgruppe 14-49 Jahre kann sich der bayerische Lokalfunk weiterhin klar als Nummer 2 im Markt positionieren.

Sachsen

Ein Allzeithoch fährt der Lokalfunk in Sachsen ein. Mit nun 182.000 Hörern und einem Zuwachs von 26 % wurde ein sensationelles Ergebnis erzielt. Gewinnen konnten jedoch auch die Kollegen von HITRADIO RTL Sachsen (149.000 Hörer / +37 %). Das bedeutet, dass die Sachsen-Hit-Kombi nun 330.000 Hörer auf sich vereinigt. Damit stellt sie in Sachsen eine unverzichtbare Größe dar.

Mecklenburg-Vorpommern

Die Sender in Mecklenburg-Vorpommern gehen stabil aus der neuen ma hervor. Die Ostseewelle erreicht nun 177.000 Hörer (vorher: 179.000). Das bedeutet aber auch, dass sie weiterhin klarer Marktführer an der Ostsee ist und fast dreimal so viele Hörer in der Altersgruppe 14-49 Jahre hat als der Mitbewerber.

Rheinland-Pfalz

Klar nach oben zeigt die Reichweitenkurve auch beim Lokalfunk in Rheinland-Pfalz. So kann die City-Kombi Rheinland-Pfalz, die Kombination des Lokalfunks, in der Gesamtreichweite 21 % zulegen und erreicht jetzt bereits 91.000 Hörer in der Durchschnittsstunde. Noch deutlicher ist der Zugewinn in der Zielgruppe 14-49 Jahre mit plus 46 %.

Baden-Württemberg

Erfreuliche Stabilität auch im Lokalfunk in Baden-Württemberg. Die Sender DIE NEUE 107.7 aus Stuttgart und die neue welle aus Karlsruhe können nach den großen Erfolgen in den letzten Ausweisungen nun sogar noch einmal leicht zulegen (DIE NEUE 107.7: jetzt 113.000 Hörer / vorher 107.000 Hörer; die neue welle: jetzt 46.000 Hörer / vorher 43.000 Hörer).

Kommentar hinterlassen

Tags: ,