Wedel Software

Nielsen Statistik August 2023: Werbemarkt im Minus, Radio gewinnt

Auch im August setzte sich das beständige Rauf-und Runter bei den Umsätzen der Medienträger fort: während der Gesamtmarkt (nach einem Plus im Juli) um 1,1 Prozent in Minus rutschte, legt Radio (nach einer leichten Delle im Vormonat) um 4 Prozent zu! Dies geht aus dem gerade veröffentlichten Report von The Nielsen Company (Germany) hervor.

Demnach errechnete das Hamburger Werbestatistikunternehmen für die Gattung Radio Bruttoerlöse von 138.227 Tsd. Euro (August 2022: 132.970 Tsd. Euro). Zum verbesserten Ergebnis trugen hier vor allem der Lebensmittelhandel mit Discounter- und Supermarktunternehmen wie Kaufland, Lidl, REWE und PENNY bei.

Unter dem Strich erwirtschafteten die gemessenen Werbeträger im achten Monat 2023 – über alle Medienbereiche hinweg – insgesamt rund 2.346.785 Tsd. Euro (gegenüber 2.373.019 Tsd. Euro im August 2022). Auch die Zeitungen, Online sowie die Out Of Home Medien konnten (teilweise sehr deutlich zulegen), während Fernsehen und die Publikumszeitschriften gegenüber dem Vorjahr noch immer rote Zahlen schreiben.

Medienklasse August 2023* August 2022* %
Gesamtmarkt 2.346.785 2.373.019 -1,1
TV 1.063.014 1.165.639 -8,8
Print 593.505 564.246 +5,2
Online 312.963 281.550 +11,2
Zeitschriften 181.111 199.256 -9,1
Radio 138.227 132.970 +4,0
Out-of-Home 231.479 220.481 +5,0
Kino 7.598 8.132 -6,6
Zeitungen 412.394 364.990 +13,0

*) in Tausend Euro


Download
Bereinigter Werbetrend August 2023 (Excel-Dokument)