Wedel Software

Nielsen Statistik Mai 2023: Radio wächst leicht gegen den Trend

WerbeTrendNielsen Juli 2019 Bereinigter Werbemarktmonitor 07 2019 big

Während der Werbemarkt weiter im Minus verharrt, erwirtschaftet die Hörfunkbranche bei den Bruttowerbeumsätzen im Wonnemonat Mai ein Mini-Plus – und bestätigt die 2023er Berg-und-Talrallye: nach gutem Jahresbeginn im Januar, einer heftigen Delle im Februar, dem leichten Plus im März, einem erneuten Dämpfer im April, nun wieder schwarze Zahlen!

Immerhin: denn über alle Medienklassen hinweg gesehen gaben die Werbetreibenden im Mai erneut 3,7 Prozent weniger an Spendings aus als im Vorjahresmonat 2022. Dies geht aus dem gerade veröffentlichten Report von The Nielsen Company (Germany) hervor. 

Demnach errechnete das Hamburger Werbestatistikunternehmen für die Gattung Radio Bruttoerlöse von 161.073 Tsd. Euro (Mai 2022: 159.267 Tsd. Euro). Dies entspricht einem Plus von 1,1 Prozent.  

Die Zahlen vom Gesamtmarkt signalisieren erneut ein zurückhaltendes Ausgabeverhalten der Werbungtreibenden. Wenngleich sich das Minus gegenüber dem April reduziert und maßgeblich auf schwache Zahlen aus den Mediengattungen Fernsehen (-7,6 Prozent) Online (-4,7%) sowie Publikumszeitschriften (-5,7%) basiert.

Unter dem Strich erwirtschafteten die gemessenen Werbeträger im fünften Monat 2023 über alle Medienbereiche hinweg rund 2.711.733 Tsd. Euro (gegenüber 2.816.589 Tsd. Euro im Mai 2022). 

Die kumulierten Radioumsätze in den ersten fünf Monaten dieses Jahres betrugen 723.149 Tsd. Euro (2022: 736.781 Tsd. Euro). Dies entspricht einem Minus von 1,9 Prozent gegenüber dem Vorjahrsergebnis. 

Medienklasse Mai 2023 (Tsd. Euro) Mai 2022 (Tsd. Euro) %
Gesamtmarkt 2.711.733 2.816.589 -3,7
TV 1.299.278 1.405.443 -7,6
Print 688.448 676.670 +1,7
Online 329.371 345.456 -4,7
Zeitschriften 242.656 257.371 -5,7
Radio 161.073 159.267 +1,1
Out-of-Home 225.962 222.738 +1,4
Kino 7.600 7.014 +8,4
Zeitungen 445.792 419.299 +6,3

Download
Bereinigter Werbetrend Mai 2023 (Excel-Dokument)