Wedel Software

Nielsen Statistik Juni 2023: Radio setzt zweistelliges Ausrufezeichen

Deutlicher Stimmungsaufheller für die Radiobranche, positive Signale vom Gesamtmarkt: der Juni 2023 meint es (endlich) wieder einmal gut mit dem Hörfunk und den deutschen Werbeträgern. Dies geht aus dem gerade veröffentlichten Report von The Nielsen Company (Germany) hervor.

Nilesen Bereinigte Werbetrend Werbemarktmonitor im Juni 2023

Demnach errechnete das Hamburger Werbestatistikunternehmen für die Gattung Radio Bruttoerlöse von 163.413 Tsd. Euro (Juni 2022: 141.118 Tsd. Euro). Dies entspricht einem satten Wachstum von 15,8 Prozent!

Über alle Medienklassen hinweg gesehen gaben die Werbetreibenden im Juni erstmals in diesem Jahr mehr an Spendings aus als in den Vorjahresmonaten 2022.

Die Zahlen vom Gesamtmarkt beenden mit einem leichten Plus von 1,3 Prozent (zumindest vorerst) eine quälend lange Dauer deprimierender Monatsberichte mit roten Zahlen.

Träger des Aufschwungs sind – neben Radio – die Zeitungen, Kino, Print, Online und die Out Of Home Medien, während Fernsehen und die Publikumszeitschriften – trotz reduzierter Verluste – weiter in der Verlustzone verharren.

Unter dem Strich erwirtschafteten die gemessenen Werbeträger im sechsten Monat 2023 über alle Medienbereiche hinweg insgesamt rund 2.486.361 Tsd. Euro (gegenüber 2.453.380 Tsd. Euro im Juni 2022).

Die kumulierten Radioumsätze im ersten Halbjahr betrugen 886.558 Tsd. Euro (2022: 877.899 Tsd. Euro). Damit erwirtschaftet die Gattung mit 1 Prozent erstmals ein leichtes Wachstum gegenüber dem Vorjahrsergebnis.

Medienklasse Juni 2023 (Tsd. Euro) Juni 2022 (Tsd. Euro) %
Gesamtmarkt 2.486.361 2.453.380 +1,3
TV 1.100.724 1.136.353 -3,1
Print 631.932 601.649 +5,0
Online 328.790 323.966 +1,5
Zeitschriften 204.548 213.844 -4,3
Radio 163.413 141.118 +15,8
Out-of-Home 254.492 245.089 +3,8
Kino 7.009 5.203 +34,7
Zeitungen 427.384 387.806 +10,2

Download
Bereinigter Werbetrend Juni 2023 (Excel-Dokument)