Trotz katastrophaler Quote: 3FM soll auf UKW bleiben

Veröffentlicht am 25. Jun. 2018 von unter Weltweit

NPO 3FM

Das landesweite öffentlich-rechtliche niederländische Radioprogramm NPO 3FM verliert weiterhin Zuhörer.

Geht man nach der offiziellen Hörerzahlenforschung, sackte NPO 3FM auf einen Marktanteil um die 3 Prozent. NPO 3FM ist nun aus den Top 10 meistgehörten Stationen verschwunden.
Nie zuvor haben so wenige Leute NPO 3FM gehört. Im Vorjahr hatte NPO 3FM noch einen Marktanteil von 4,8 Prozent. Also haben 2017 mehr als 1,4 Millionen Menschen das an Jugendliche gerichtete Programm gehört. Vor fünf Jahren hatte NPO 3FM sogar einen Marktanteil von über 12 Prozent.

Das öffentlich-rechtliche Radioprogramm NPO Radio 5 belegt mit einem Marktanteil von 3,5 Prozent den 10. Platz in der Hörergunst. Obwohl die wichtige UKW-Verteilung fehlt und es sich eher an die über 50-Jährigen richtet, ist der Marktanteil von NPO Radio 5 auf über vier Prozent gestiegen. Hörer von NPO Radio 5 hören also im Durchschnitt länger Radio 5 als Hörer von NPO 3FM ihrer Jugendwelle zuhören. Dabei ist NPO Radio 5 allerdings nur Online, via Kabelanbieter und DAB+ zu hören.

Warum werden also die Frequenzen nicht einfach getauscht?

Experten sind sich einig, dass mit UKW-Verbreitung von NPO Radio 5 mehr Niederländer erreicht werden könnten als 3FM erreicht. Laut Expertenmeinung würde der Marktanteil von NPO Radio 5 auf Rekordhoch steigen, könnte es auf UKW gehört werden.

Die Tageszeitung “De Telegraaf” zitierte einen NPO-Sprecher: Ein Frequenztausch käme nicht in Frage! Das ist bemerkenswert, denn gerade die Radiohörer zahlen der NPO jährlich Steuern in Höhe von mehreren hundert Millionen Euro. Der Grund ist also die Wirtschaftlichkeit: Die Werbeindustrie präferiert weiterhin die jugendliche Hörer…

Weiterführende Informationen
Nationaal Luister Onderzoek

Kommentar hinterlassen

Tags: , , , , , , ,