Wiesn im Radio – Was die Münchner Sender auf dem Oktoberfest machen

Veröffentlicht am 21. Sep. 2013 von unter Deutschland

Oktoberfestradio mit HeadsetO’zapft is: Wenn am heutigen Samstag das 180. Münchner Oktoberfest eröffnet wird, beginnt nicht nur das größte Volksfest der Welt, sondern für die Münchner Lokalsender auch das wohl wichtigste Heimspiel des Jahres.

Die 16 Tage, in denen es in der bayerischen Landeshauptstadt kaum ein anderes Thema gibt, nutzen die Sender, um vor Ort Präsenz zu zeigen und Lokalkompetenz zu beweisen. Kein schlechter Zeitpunkt – schließlich läuft seit Kurzem die Herbstbefragungswelle für die nächste Radio-MA.

Alle vier großen Lokalsender haben sich mit einem eigenen Wiesn-Studio in einem der Festzelte einquartiert und senden teilweise mehrere Stunden am Tag von dort live.

95.5 Charivari ist 75 Stunden auf Sendung

Andy Wenzel & Jacqueline Belle (Foto: 95.5 Charivari)


Andy Wenzel & Jacqueline Belle
(Foto: 95.5 Charivari)

Für 95.5 Charivari senden Andy Wenzel und Jacqueline Belle aus dem “Winzerer Fähndl”-Zelt. Von Montag bis Donnerstag sind die beiden von 17 bis 22 Uhr auf Sendung, am Wochenende tagsüber, zum Wiesn-Auftakt bereits ab 11 Uhr, insgesamt 75 Stunden in 16 Tagen. München-Reporter Oliver Luxenburger berichtet täglich über die Promis auf der Wiesn, einige werden auch zum Interview ins Wiesn-Studio kommen. Zudem serviert 95.5 Charivari seinen Hörern “Wiesn-Wissen zum Angeben”. Die Charivari-Wiesnredakteure sind auf der Theresienwiese unterwegs und berichten über Trends, Abgefahrenes und Kurioses rund um das größte Volksfest der Welt.

In der “Herold Show” am Morgen verlost Morningman und Programmchef Jan Herold jeden Tag einen Wiesn-Tisch für 10 Personen – in München zu Wiesn-Zeiten so etwas wie eine Ersatzwährung.

Arabella-Hörerin zapft das erste Fass an

Steffi & Stephi berichten aus dem Schützen-Festzelt (Foto: Radio Arabella)

Steffi & Stephi berichten aus dem Schützen-Festzelt (Foto: Radio Arabella)

Radio Arabella hat sein Wiesn-Studio im Schützen-Festzelt aufgebaut, aus dem jedoch keine komplette Sendung kommt, sondern einzelne Live-Schaltungen.

“Steffi & Stephi”, namentlich Steffi Schaller und Stephanie Braß, begrüßen täglich prominente Gäste, daneben gibt es Interviews, Berichte und Reportagen von der Wiesn, in denen neben Promis auch Hörer und Wiesn-Besucher zu Wort kommen.

Eine Hörerin darf im Zelt das erste Fass Bier anzapfen, in der Morningshow verlost auch Radio Arabella täglich einen Wiesn-Tisch.

Online hält Radio Arabella u.a. ein “Bring mi hoam”-Schuidl zum Ausdrucken fürs sichere Nachhausekommen nach der Wiesn bereit.

ENERGY feiert mit Amis und Aussis

Verena Kerth und Bene Gutjan moderieren auch in diesem Jahr wieder aus dem Hofbräu-Zelt (Foto: Energy)

Verena Kerth und Bene Gutjan moderieren auch in diesem Jahr wieder aus dem Hofbräu-Zelt (Foto: Energy)

ENERGY München hat sein Studio wieder im Hofbräu-Festzelt eingerichtet, das vor allem bei Amerikanern und Australiern beliebt ist.

Bene Gutjan und Verena Kerth senden unter der Woche von 16 bis 21 Uhr aus dem Wiesn-Studio. Am Wochenende sind Marc und Steffi, die normalerweise am Nachmittag bzw. Feierabend moderieren, von 17 bis 22 Uhr auf Sendung.

Auch Energy München setzt auf Promis, die im Wiesnstudio zum Interview vorbeischauen. Zudem sind eigene Reporter auf der Theresienwiese im Einsatz, um Wiesn-Stimmung im O-Ton einzufangen. Direkt neben dem Wiesn-Studio sitzen die Gewinner des Wiesntisches, den natürlich auch Energy in seiner “Toast-Show” verlost.

Gong 96,3 sucht Wiesn-Paparazzi

Morning-Man Mike Thiel sendet aus dem Weinzelt (Foto: Gong 96,3)

Morning-Man Mike Thiel sendet aus dem Weinzelt (Foto: Gong 96,3)

Radio Gong 96,3 sendet auch in diesem Jahr wieder aus dem Weinzelt – dem Zelt, in dem es kein Bier aus Maßkrügen, sondern nur Weißbier und eben Wein gibt.

Jeden Nachmittag um 16 Uhr, am Wochenende bereits Mittags, geht das Gong 96,3 Wiesnradio los und ist bis Mitternacht auf Sendung. Neben Morningman Mike Thiel moderieren u.a. Christian Augustin, Stefan Pollak und Sascha Seelemann.

Im Programm geht es um die Zeltbelegungsquote, das Wiesn-Wetter und aktuelle Wiesn-Nachrichten. Redakteur Benjamin Kühnel erklärt den “Zuagroast‘n” beim „Bayerisch-Translator“ bayerische Begrifflichkeiten. “Bild”-Reporter Dirk Steinbach hat für Gong 96,3 die Promis im Blick und berichtet von deren Erlebnissen.

Auch die Hörer sind u.a. aufgerufen, als “Wiesn-Paparazzi” Fotos von Promis einzuschicken, die ihnen auf der Theresienwiese über den Weg laufen.

Eine Wiesn-App gibt Smartphone-Nutzern Infos und Tools – von der Zeltbelegung bis zum Maßcounter. Auch das Gong96,3-Wiesn-Radio kann man über die App hören.

Wiesn-Anstich live bei Bayern 1, Nostalgie bei Bayern 2

Der Bayerische Rundfunk ist am Eröffnungstag mit Bayern 1 live dabei, wenn Münchens Oberbürgermeister Christian Ude zum letzten Mal das erste Fass Bier anzapft. Werktags berichtet Wiesn-Reporterin Tanja Gronde im Regionalmagazin “Mittags in München” vom Oktoberfest.

Bayern 2 ist auf der "Oiden Wiesn" dabei (Bild: br.de)

Bayern 2 ist auf der “Oiden Wiesn” dabei
(Bild: br.de)

Bayern 2 ist Medienpartner im Herzkasperl-Zelt auf der “Oiden Wiesn”, die mit nostalgischen Attraktionen und einem Kulturprogramm mit junger Volksmusik, Kabarett, Theater, Performance und Literatur aus dem ganzen Alpenraum aufwartet. Von dort berichtet Moderator Florian Scholbeck von Montag bis Freitag in der “Bayern2-regionalZeit”.
Am zweiten Wiesn-Sonntag sendet Bayern 2 in der Reihe “Land & Leute” ein Feature über “Bier und Revolution“.

Wiesn-Hits im Webradio

Wer auch fernab von München in Wiesn-Stimmung kommen möchte, dem bietet das Oktoberfest-Radio von laut.fm rund um die Schlager und Schunkellieder.

Tags: , , , , , , , , ,

 

Kommentar hinterlassen