Zoe Wees veröffentlicht als erste deutsche Künstlerin “Spotify Singles”

Veröffentlicht am 08. Jul. 2021 von unter Musik

Mit ihrer kraftvollen Stimme, ihren emotionalen Songs und den tiefgründigen Texten hat sich Zoe Wees einen Namen als Musikerin gemacht. Heute veröffentlicht sie als erste deutsche Künstlerin im Rahmen der Reihe “Spotify Singles” zwei Songs. Zoe hat ihren Hit “Hold Me Like You Used To” als Ballade neu interpretiert. Dieser Titel sowie ein gefühlvolles Cover von Tate McRaes ”You Broke Me First” wurden in den Boogie Park Studios in Hamburg aufgenommen.

Zoe Wees veröffentlicht als erste deutsche Künstlerin “Spotify Singles”

„Zoe Wees steht für eine neue Generation von aufstrebenden Künstler*innen und spricht in ihren Songs emotionale Themen an, die viele Hörer*innen bewegen. Uns ist es wichtig, Künstler*innen auf ihrem Weg zu begleiten, zu unterstützen und auch international bekannt zu machen. Wir freuen uns daher sehr, dass Zoe als erste deutsche Künstlerin eine Spotify Singles aufgenommen hat”, erklärt Michael Krause, General Manager Europe bei Spotify.

Zoe Wees’ Zusammenarbeit mit Spotify

Zoe Wees

Zoe Wees

„Spotify hat mir dabei geholfen, von mehr Menschen gehört und gesehen zu werden. Menschen, die hoffentlich auch zu meinen Konzerten in 2022 kommen und meine nächsten Releases feiern werden”, erzählt die aus Hamburg kommende Künstlerin. Startpunkt der Zusammenarbeit zwischen Zoe Wees und dem Audio Streaming Service war ihre Debütsingle. „Als ich meine erste Single ‘Control‘ im März 2020 released habe, kam kurz darauf Spotify auf mich und mein Label zu und hat mich gefragt, ob ich Teil des RADAR-Programms werden will. Damit fing alles an”, so die Musikerin, die mittlerweile fast 10 Millionen monatliche Hörer*innen auf Spotify hat. Neben begleitenden Social-Media-Aktionen und Platzierungen in Spotify Playlists wie “New Music Friday Deutschland” sowie “RADAR GSA” war Zoe Wees 2020 außerdem am New Yorker Times Square auf einer großen digitalen Out-of-Home-Fläche als RADAR-Künstlerin zu sehen.

2021 startete Spotify das internationale Musikprogramm EQUAL, welches die Gleichberechtigung von Frauen in der Musikbranche fördert. Zoe Wees wurde dabei als erste “Künstlerin des Monats” ausgewählt und war auf den Covern der lokalen und der globalen EQUAL-Playlists zu sehen. In der monatlich aktualisierten Playlist “EQUAL Global” war sie zudem mit ihrem Song “Girls Like Us” eine von zwei ausgewählten EQUAL-Künstlerinnen für die DACH-Region. Zum Start der Kampagne war Zoe Wees auf großen Out-of-Home-Flächen am New Yorker Times Square präsent. “Die Zusammenarbeit mit Spotify ist super wichtig, vor allem für Newcomer*innen. Sie haben damit eine Chance, bei Spotify gepusht und ernst genommen zu werden. Zum Beispiel mit Kampagnen wie RADAR oder EQUAL”, sagt Zoe Wees.

Zoe Wees war bereits in mehr als 345 Spotify Playlists vertreten, darunter “Today’s Top Hits”, “Pop Rising”, “Hot Hits Deutschland”, “Hits du Moment” oder “It’s Hits Sweden”. Insgesamt wurden ihre ersten beiden Singles “Control” und “Girls Like Us” bis heute über eine halbe Milliarde mal auf Spotify gestreamt. „Spotify supportet meine Musik, das ist für mich das Wichtigste. Und ich schätze sehr, dass ich mit meiner Musik ich selbst sein kann und sich Spotify meine Geschichte anhört und an mich glaubt. Musik ist meine Sprache und Spotify hilft mir, meine Message in die Welt zu tragen”, so die Hamburger Sängerin.

Spotify Singles – Eine Hommage an die 45er Vinyl-Schallplatte

2016 startete Spotify das internationale Programm Spotify Singles. Name und Konzept der Reihe sind an die früheren Vinyl-Singles angelehnt. Beteiligte Künstler*innen nehmen, meist in den Spotify-eigenen Studios in London oder New York, eine Neuaufnahme eines eigenes Liedes sowie eine Coverversion auf.

Künstler*innen wie  Demi LovatoMuseMiley Cyrus  oder  Arcade Fire haben bereits Produktionen im Rahmen der Reihe umgesetzt. Zu finden sind alle Songs im Spotify Singles Hub.

Eine Episode des englischsprachigen Podcasts “Spotify: For the Record” gibt Einblicke hinter die Kulissen der Aufnahmen für die Spotify Singles. Dort erzählen Künstler*innen und Mitarbeiter*innen von Spotify interessante Geschichten zu den einzelnen Songs.

Tags: ,