Sven Thölen wechselt als Geschäftsführer zu radio NRW

Veröffentlicht am 31. Okt. 2018 von unter Deutschland

Ab 1. Januar 2019 wird er ausschließlich für den Rahmenprogrammanbieter aus Oberhausen tätig sein

Ab dem 1. Januar 2019 wird sich Sven Thölen ausschließlich seiner Tätigkeit als Geschäftsführer von radio NRW widmen. Die Geschäftsführung bei der Westfunk in Essen, die er derzeit noch parallel innehat, wird der 47-Jährige zum Ende dieses Jahres abgeben.

Sven Thölen (Bild: ©radio NRW)

Sven Thölen (Bild: ©radio NRW)

Sven Thölen ist seit 1998 in verschiedenen Positionen im NRW-Lokalfunk tätig. Nach seinem Studium der Betriebswirtschaftslehre war Thölen bei der audio media service (ams) in Bielefeld beschäftigt und leitete dort u. a. den Bereich der Unternehmensentwicklung. 2010 übernahm der Diplom-Kaufmann die Verkaufs- und Marketingleitung bei der Westfunk in Essen, die die operative Verantwortung für 12 Lokalfunksender mit Mehrheitsbeteiligung der Funke Medien NRW GmbH trägt. Im Jahr 2014 wurde Thölen hier in die Geschäftsführung berufen. Seit April 2015 führt er zudem die Geschäfte des Rahmenprogrammanbieters aus Oberhausen.

„Sven Thölen ist ein erfahrener und versierter Hörfunk- und Vermarktungsexperte und ist mit dem NRW-Lokalfunk und seinen Besonderheiten seit vielen Jahren bestens vertraut. Wir freuen uns, dass er als Geschäftsführer sein umfangreiches Fachwissen künftig radio NRW zur Verfügung stellen wird. radio NRW und der NRW-Lokalfunk stehen vor zentralen Weichenstellungen für Zukunft, in der neben dem UKW- auch das Digitalgeschäft immer mehr Raum einnehmen wird. Zusammen mit dem vierköpfigen Geschäftsleitungsteam wird Sven Thölen an der erfolgreichen digitalen Transformation weiterarbeiten und die notwendigen Entscheidungsprozesse im Sinne des gesamten NRW-Lokalfunks mit aller Kraft vorantreiben. Für seine künftigen Aufgaben wünschen wir ihm viel Glück und Erfolg“, so Hans-Jürgen Weske, Aufsichtsratsvorsitzender von radio NRW.

„Für das entgegengebrachte Vertrauen danke ich allen Beteiligten. Die Themen bei radio NRW und im NRW-Lokalfunk sind ebenso vielfältig wie spannend und die Lösungsansätze mitunter komplex. Das veränderte Mediennutzungsverhalten erfordert neue Geschäftsideen und einen gelungenen Transfer des Public Value in die digitale Welt. Für Audio bieten sich auch im digitalen Zeitalter große Chancen, die wir nutzen wollen, um den NRW-Lokalfunk auf lange Sicht wirtschaftlich leistungsfähig zu halten. Diese Herausforderung nehme ich weiterhin gerne an und werde gemeinsam mit meinem Team nach bestmöglichen Antworten für die drängenden Fragen der Gegenwart und Zukunft suchen“, so Sven Thölen, Geschäftsführer von radio NRW.

Quelle: radio NRW-Pressemeldung


Führungswechsel bei Westfunk: Axel Schindler übernimmt Geschäftsführung

Axel Schindler (Bild: Westfunk)

Axel Schindler (Bild: Westfunk)

Axel Schindler übernimmt zum 1. November 2018 die Geschäftsführung der Westfunk und der angeschlossenen Betriebsgesellschaften. Der 50-Jährige wird Nachfolger von Sven Thölen, der das Unternehmen zum 31. Dezember verlässt, um die Geschäfte von Rahmenprogrammanbieter Radio NRW zu führen. Axel Schindler wird seine neue Aufgabe bei Westfunk zusätzlich zu seiner Tätigkeit als Geschäftsführer des Anzeigenblattverlags WVW / ORA ausüben.

Außerdem wechselt Britta Sippel, Leiterin Verkauf und Marketing bei der Westfunk, zur FUNKE Media Sales NRW GmbH, um dort die Vermarktungsleitung zu übernehmen.

„Sven Thölen hat mit seiner Radio-Kompetenz in den vergangenen Jahren bei der Weiterentwicklung unserer Lokalradios wertvolle Arbeit geleistet“, sagt Thomas Kloß, Verlagsgeschäftsführer der FUNKE Medien NRW. „Wir bedauern seinen Abschied und wünschen ihm für seinen weiteren Weg viel Erfolg.“ Diplom-Kaufmann Sven Thölen (47) hatte Anfang 2016 das operative Geschäft der Westfunk übernommen, war zuvor bereits als zweiter Geschäftsführer bei der Servicegesellschaft für Lokalradios in Nordrhein- Westfalen tätig gewesen.

„Mit Axel Schindler übernimmt einer unserer erfahrensten Geschäftsführer die Leitung der Westfunk“, sagt Thomas Kloß. „Mit seiner langjährigen Kenntnis des Regionalmediengeschäfts ist Axel Schindler hervorragend vernetzt und wird die zwölf Lokalradios gewissenhaft voranbringen.“ Axel Schindler ist seit 1999 in der Mediengruppe tätig: Vor seiner Berufung in die Geschäftsführung der WVW / ORA war er Verlagsleiter der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ) und der Westfälischen Rundschau (WR), war außerdem Geschäftsführer der damaligen Beteiligung der WAZ Mediengruppe in Bulgarien und führte die Beteiligungen an den Tageszeitungen in Kitzingen und Bad Kissingen.

Britta Sippel (Bild: Westfunk)

Britta Sippel (Bild: Westfunk)

Britta Sippel wird als Leiterin der Vermarktung an der Seite von Geschäftsführer Dennis Prien das Angebot von FUNKE Media Sales NRW auf die nächste Stufe heben. Die 52-Jährige ist seit 1996 bei der FUNKE MEDIENGRUPPE tätig: Gestartet ist sie im Anzeigenverkauf im Sauerland. Nach vier Jahren wechselte sie zur Westfunk und war zunächst für die Vermarktung der Lokalradios in Hagen, Bochum und im Ennepe- Ruhr-Kreis verantwortlich. 2003 übernahm Britta Sippel dann als Verkaufs- und Marketingleiterin für alle Sender, die von Westfunk vermarktet werden, Führungsaufgaben.

Quelle: Pressemeldung der FUNKE MEDIEN GRUPPE

Kommentar hinterlassen

Tags: , , , , ,