World Radio Day 2018: Radio & Sports

Veröffentlicht am 13. Feb. 2018 von unter Deutschland

World Radio Day 2018Am 13. Februar 2018 wird zum siebten Mal der World Radio Day der Vereinten Nationen und der UNESCO begangen, der den Beitrag des Radios zur demokratischen Debatte durch Information, Unterhaltung und Interaktion der Hörer herausstellt. In diesem Jahr steht der weltweite Tag des Radios unter dem Motto “Radio & Sports” und unterstreicht die Bedeutung der Übertragung und Berichterstattung von Sportereignissen im Radio weltweit.

World Radio Day 2018

Sport ist emotional, vielfältig und begeistert die Massen. Das Radio transportiert diese Emotionen und Begeisterung nach Hause oder für den mobilen Empfang unterwegs, auf vielfältigen Übertragungswegen und auf unterschiedlichste Empfangsgeräte. Insbesondere in einem Jahr mit Sportgroßereignissen wie den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang oder der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft in Russland, aber auch für die regionale und lokale Sportberichterstattung kommt dem Radio eine einzigartige Bedeutung und Informationsrelevanz zu.

Die Radiomacher am World Radio Day 2018: Auch der RADIOSZENE-Podcast mit Oskar Vitlif, Hendrik Frost und Christopher Deppe widmet sich heute dem Weltradiotag:

World Radio Day 2018: Radio verbindet die Fans – herausragende Bedeutung des Radios für Sport in den Regionen und bei Großereignissen

Klaus Schunk (Bild: vprt.de)

Klaus Schunk (Bild: vprt.de)

Klaus Schunk, Vorsitzender des Fachbereichs Radio und Audiodienste im VPRT und Geschäftsführer von Radio Regenbogen, sagt: “Radio verbindet die Menschen, auch die Fans. Nicht nur bei Sportgroßereignissen wie den Olympischen Spielen ist das Radio eine wichtige Informationsquelle für die Bevölkerung. Gerade mit seinen Berichten, Reportagen und Informationen zum Sport in den Regionen stiftet das Radio regionale Identität und wird dafür von seinen Hörern geliebt.”

Martin Wagner (Bild: ©BR)

Martin Wagner (Bild: ©BR)

Martin Wagner, Vorsitzender der ARD-Hörfunkkommission, zum 7. World Radio Day: “Jeden Tag hören mehr als 37 Millionen Menschen in Deutschland die Radioprogramme der ARD. Unsere Angebote sind für mehr als 80 Prozent der deutschen Bevölkerung unverzichtbarer Bestandteil ihres Alltags, dem sie täglich fast 200 Minuten ihrer Zeit widmen. Gerade mit seiner regionalen Verankerung, von aktueller Information, über Kulturangebote bis hin zu Sport und Unterhaltung, ist die Relevanz des Hörfunks ungebrochen”, so der Vorsitzende der ARD-Hörfunkkommission und BR-Hörfunkdirektor Martin Wagner anlässlich des Welttags des Radios am morgigen 13. Februar 2018.

Und weiter: “Qualitativ hochwertige Wortbeiträge finden auch auf Smartphones und Tablets ihre Nutzerschaft. Das zeigt unser jüngstes Angebot, die ARD Audiothek, mit erfreulichen 321.000 Downloads seit dem Start Anfang November 2017.”

World Radio Day 2018

„Mein Sender – meine Heimat“:  Deutschlandweite Programmaktion feiert den Tag des Radios

Zum World Radio Day am 13. Februar setzen 33 private und öffentlich-rechtliche Radiosender auf Initiative der Radiozentrale eine gemeinsame, deutschlandweite Programmaktion unter dem Motto „Mein Sender – meine Heimat“ um.World RadioDay: Radio ist das Medium des Vertrauens

Unabhängige Studien bestätigen es Jahr für Jahr: Radio ist das Medium, dem die Menschen am meisten Vertrauen und zwar über alle Altersstufen hinweg wie eine Untersuchung der Europäischen Kommission zeigt. Sowohl mit Blick auf die Gesamtbevölkerung, als auch bei den jungen Zielgruppen der 15-24-jährigen liegt der Vertrauensindex bei rund zwei Drittel. Und damit höher als bei jeder anderen Mediengattung. Die Qualität von Radio als glaubwürdigste journalistische Nachrichten- und Informationsquelle führt dazu, dass es seine Hörer durch den gesamten Tag begleitet, die durchschnittliche tägliche Hördauer liegt bei mehr als 4 Stunden. So intensiv wird kein anderes Medium genutzt. Häufig ist die Stimme des Radiomoderators das erste, was wir morgens hören und der musikalische Lieblingsmix die perfekte Einschlafhilfe am Ende des Tages. Kurz: Die Hörer lassen Radio tief hinein in ihren Alltag und in ihr Leben. Kein anderes Medium ist so nah dran an den Menschen.

World Radio Day 2018: 33 Sender, eine Botschaft: Radio ist ein Stück Heimat

Im Rahmen der Programmaktion „Mein Sender – meine Heimat“, die 33 private und öffentlich-rechtliche Radiosender anlässlich des World Radio Day am 13. Februar gemeinschaftlich umsetzen, erhalten Hörer nun die Gelegenheit, ihre persönlichsten Radio-Momente zu teilen: Von der Stauinfo, die es verhinderte, zu spät zur eigenen Hochzeit zu kommen über die Lebensretterin, die im Radio den Aufruf zur Knochenmark-Spende hörte, bis zum Fußball-Fan, der live im Radio den wichtigsten Sieg seines Teams erlebte. Die Sender lassen ihre Hörer persönlich zu Wort kommen: on air und online, per O-Ton, WhatsApp oder Facebook-Post – die gesamte Bandbreite moderner Programmgestaltung steht den Hörern zur Verfügung um ihre Radio-Geschichte zu erzählen. Die Radiozentrale wird die bundesweite Programaktion auf der Aktionsseite begleiten und dort ausgewählte Hörer-O-Töne dokumentieren.

World RadioDay: Radio ist das Medium des Vertrauens

 

„Radio ist und bleibt das Vertrauensmedium Nr. 1 – und gehört mit seinem Klang, seinen Inhalten und den vertrauten Stimmen der Moderatoren zum Heimatgefühl vieler Menschen einfach dazu.“, sagt Lutz Kuckuck, Geschäftsführer der Radiozentrale. „Diese Nähe zwischen Sendern und Hörern und dieses einzigartige Vertrauensverhältnis wollen wir mit der Aktion am Weltradiotag erlebbar machen: für unsere Sender, für unsere Hörer und am Ende natürlich auch für den Werbemarkt, der von dieser Nähe bei seinen Kampagnen ebenfalls profitiert.“

World Radio Day: Aktuelle News aus dem Radio

Folgende Sender nehmen an der Aktion teil: 104.6 RTL, 105’5 Spreeradio, 89.2 Radio Potsdam, Antenne 1, Antenne Frankfurt, baden.fm, Bayernwelle, BAYERNWELLE SÜDOST, bigFM, FluxFM, HAMBURG ZWEI, HITRADIO OHR, hr1, hr3, hr4, Radio Euroherz, Radio Galaxy Ingolstadt, Radio Gong, Radio Hamburg, RADIO HASHTAG+, Radio Hochstift, RADIO PRIMATON, RADIO PSR, radio SAW, Radio Seefunk RSF, Radio sunshine live, Radio TEDDY, Radio Westerwald, RPR1., RTL Deutschlands Hit-Radio, Schwarzwaldradio, STAR FM, YOU FM

World Radio Day 2018: Warum Radio TEDDY ein Vertrauter der Kinder und ihrer Familien ist

Radio TeddyZum Welttag des Radios am 13.02.2018 wird Radio TEDDY – das Kinderradio für die ganze Familie, sein Programm schwerpunktmäßig unter das Motto „Mein Sender – meine Heimat“ stellen. 33 öffentliche und private Radiosender Deutschlands nehmen auf Initiative der Radiozentrale an dieser Programmaktion teil. Radio ist immer noch das Medium Nr. 1, sowohl in der Hördauer (über 4 Stunden täglich) als auch in seiner Glaubwürdigkeit. Es ist „der Tagesbegleiter“ im besten Sinne.

Warum dies so ist, klärt Radio TEDDY auf vielfältige Weise. So erfahren Kinder bspw. wer das Radio erfunden hat, wie die Moderatoren nach Hause ins Zimmer oder aus dem Autoradio kommen, wer die Musik auswählt und wie das Programm von Radio TEDDY entsteht… Gleichzeitig werden die Familien selbst zu Wort kommen: Kinder verraten, was sie am Radio besonders mögen und warum sie gern Radio TEDDY hören; Eltern erzählen, warum sie Radio TEDDY vertrauen und sich und ihre Kinder dort gut aufgehoben fühlen. Es werden sehr persönliche Geschichten sein.

Radio als ein „Stück Heimat“ zu erleben, ist bei Radio TEDDY sinnbildlich als „Geborgenheit in der Familie“ zu verstehen. Das Programm orientiert sich in seinen diversen Rubriken an deren Tagesablauf, bildet den Alltag ab, ist Freund und manchmal auch Tröster für die Kinder, Ratgeber für Eltern, Helfer bei den Hausaufgaben, „ins Bett-Bringer“ … und vor allem: Unterhalter mit guter Musik, die mindestens zwei Generationen mögen.

Katrin Helmschrott

Katrin Helmschrott

Radio TEDDY-Geschäftsführerin Katrin Helmschrott: „Wir haben mit unserem Programm in den Jahren das Vertrauen der Eltern und Kinder erworben. Damit gehen wir sehr verantwortungsvoll um und bestätigen es täglich aufs Neue. Heimat kann ein Ort sein, aber auch das Gefühl ,hier bin ich zu Hause‘. Viele Eltern und Kinder bestätigen uns: Radio TEDDY ist ein ,gutes Zuhause‘.

Das Radio zählt zu den meistgenutzten Medien. In Deutschland hören über 90 Prozent der Personen ab 14 Jahren regelmäßig Radio und die durchschnittliche Hördauer beträgt weit über drei Stunden täglich. Radio gilt europaweit als Medium, dem die Menschen am meisten Vertrauen entgegenbringen. Laut einer Erhebung des Eurobarometer 86 hatte das Radio in 21 der 33 untersuchten Länder jeweils den höchsten Netto-Vertrauensindex. Diese und weitere Daten zum Radio in Deutschland, Europa sowie im internationalen Vergleich finden Sie hier

World Radio Day 2018

Der UNESCO Welttag des Radios wird seit 2012 jeweils am 13. Februar gefeiert, am Tag der Gründung des Radios der Vereinigten Nationen im Jahr 1946. In den Vorjahren des UNSECO Welttages stand insbesondere die Bedeutung des Radios als Alltagshelfer, als verlässliches Informationsmedium in Katastrophenfällen oder für die Gleichbehandlung der Geschlechter im Fokus.

World Radio Day 2018 #WRD2018

Weiterführende Informationen:
Welttag des Radios
Offizielle Seite zum Radio-Welttag 2018
Aktionsseite der Radiozentrale zum Welttag des Radios 2018
Radio Arabella verlost zum Tag des Radios Pure Digitalradios
UNESCO World Radio Day: Hörfunk muss digitalen Aufsprung schaffen

 

 

 

Tags: ,

 

Kommentar hinterlassen