BBC-Nachrichtenchef: Große Pläne bei kleinem Haushalt

Veröffentlicht am 06. Dez. 2013 von unter Weltweit

BBC RadioSchon bei seinem Antritt am 12. August 2013 als Nachrichtenchef der BBC hatte James Harding Großes vor. Dies hat er in einer Ansprache an seine Mitarbeiter am 4. Dezember nochmals unterstrichen.

Zentraler Punkt ist laut journalism.co.uk der Aufbau eines “NewsLab Teams” genannten Mitarbeiterstabes der Nachrichten-zentrale. Er soll die Basis für neuartige  Informationssendungen der BBC sein. Harding verspricht sich und den Hörern durch diesen neuen Mitarbeiterkreis mehr Innovation und mehr Experimentierfreude. Neue Formate sollen Nachrichten und Geschichten auf bessere Art verteilen und verbreiten.

Als gutes Beispiel nannte er BBC Trending – eine Auswahl von Berichten aus aller Welt mit Bezug auf Social Media. Diese spezielle Nachrichtenrubrik wurde im November als Blog, Videokanal und Radioprogramm des BBC World Service gestartet. Das NewsLabs Team soll im Gensatz zu einem vergleichbaren, 2012 gegründeten News Lab einen redaktionellen Fokus haben.

James Harding, BBC-Nachrichtenchef (Foto: BBC)

James Harding, BBC (Foto: BBC)

Neben der Ernennung eines Nachrichtenredakteurs, der direkt an ihn berichten wird, soll auch ein “News Impact Fund” das Sammeln und Verteilen aktueller Berichte auf lange Sicht erleichtern. Nicht zuletzt wird durch eine ausgeglichenere Balance zwischen Recherche und Produktion ein erleichterter Austausch von Neuigkeiten zwischen verschiedenen Programmformaten angestrebt.

Doch auch auf Sparzwänge ging James Harding ein. Er gab zu, dass dieses Thema erst zur Hälfte abgearbeitet sei. Für das nächste Jahr kündigte er Produktivitäts-überprüfungen im Managementbereich sowie Einzelheiten weiterer Einsparungen an.

Das Ziel: Flexibilität, Effizienz und schnellere Reaktionszeiten, um im Jahre 2022 die angestrebte Zahl von 500 Millionen Hörern erreichen zu können.

Links:
Homepage der BBC
Redetext James Hardings

 

Kommentar hinterlassen

Tags: , , , , , ,