50 Jahre BRF-Hitparade: Große Jubiläumsshow am 15. Oktober

Veröffentlicht am 07. Okt. 2022 von unter Weltweit

BRF1Der Belgische Rundfunk feiert 50 Jahre Hitparade und 2.500 Sendungen: Am Samstag, 15. Oktober 2022, steht das Radioprogramm von BRF1 einen Tag lang ganz im Zeichen des großen Jubiläums der beliebten Musiksendung. Volker Sailer und Dany Broich präsentieren Kult-Hits aus fünf Jahrzehnten und begrüßen zahlreiche Weggefährten der BRF-Hitparade.

Die Jubiläumssendung „50 Jahre BRF-Hitparade“ startet am Samstag, 15. Oktober 2022, um 10 Uhr auf BRF1. Die Hitparaden-Moderatoren Volker Sailer und Dany Broich schwelgen bis 18 Uhr mit Hörern und Gästen in Erinnerungen, präsentieren die besten Hits der vergangenen fünf Jahrzehnte und die „ewige Bestenliste“ mit den Songs, die sich am längsten in der BRF- Hitparade gehalten haben. Außerdem gibt es einige Preise zu gewinnen.
Es gibt ein Wiedersehen mit beliebten Moderatoren und Sendungsmachern. Zahlreiche Überraschungsgäste schauen im Studio vorbei. Auch gibt es im Funkhaus Live-Musik von Interpre- ten, die in der Hitparade vertreten sind oder waren.

Volker Sailer, seit 2002 Stamm-Moderator der BRF1-Hitparade: „Die BRF-Hitparade ist so vielfältig wie kaum eine andere Musiksendung. Woche für Woche haben wir dank Hörerbeteiligung eine große Bandbreite im Angebot: von Balladen über harte Nummern bis hin zu Ballermannhits. So etwas gibt es normalerweise nicht im Radio – und das macht den besonderen Reiz der Sendung aus. Außerdem bekommen Künstler aus Ostbelgien bei uns eine Chance. Mithilfe der Stimmen aus der Region sind ostbelgische Titel oft gut platziert und so ist die Hit- parade auch eine Plattform für gute Musik aus der Region.“

Die große Jubiläumsshow wird am Abend mit einem Exklusiv-Konzert im BRF-Funkhaus abgerundet. Die ostbelgische Band „Scars on Louise“ gibt eine Geburtstagsshow für 50 Hörer. Die VIP-Karten gibt es nicht zu kaufen, sondern nur zu gewinnen.

Am 7. Oktober 1972 wurde die „BRF-Hitparade“ zum ersten Mal ausgestrahlt – damals noch aus dem Flagey-Funkhaus in Brüssel. Mit inzwischen 2.500 Ausgaben gehört sie zu den dienstältesten Hörer-Hitparaden in der deutschsprachigen Rundfunklandschaft. Lediglich „Hey Music“ vom Rundfunk Berlin-Brandenburg (1967) ist noch älter. Gründer der „BRF-Hitparade“ ist der 2019 verstorbene BRF-Journalist Albert Schoenauen. Ihm folgten als Stammmoderatoren Reiner Kurthen, Frank Vandenrath, Knut Kuckel, der ebenfalls verstorbene Guy Janssens sowie der aktuelle Moderator Volker Sailer.

Weiterführende Informationen

Tags: , , ,