World Radio Network stellt deutsches Programmangebot ein

Veröffentlicht am 25. Nov. 2013 von unter Weltweit

WRN BroadcastDer britische Multimediadienstleister WRN verschlankt sein Produktportfolio: Ende des Jahres endet die Übertragung von deutschsprachigen Hörfunkprogrammen aus aller Welt.

Einige von ihnen wirken, als seien sie aus der Zeit gefallen, andere haben sich der Medienwelt des 21. Jahrhunderts schon angepasst: Noch heute senden zahlreiche Auslandsrundfunksender aus aller Welt Hörfunkprogramme, viele auch in deutscher Sprache, viele auch mit ergänzenden Tourismus- und Onlineportalen.  Doch nach dem Fall des Eisernen Vorhangs,  der zunehmenden Öffnung der Medienmärkte und der Entwicklung von Satelliten- und Internetkanälen strauchelten viele dieser Sender. Ein kleines Unternehmen aus London sah seine Chance und baute das „World Radio Network“ auf, kurz „WRN“. WRN bündelte die Programme von diversen internationalen Rundfunksendern wie Radio Slowakei International, Radio Vatikan, Deutsche Welle, Radio Canada International oder China Radio International.

Funkhaus RSI Bratislava

Funkhaus von Radio Slowakei International in Bratislava.

Nach und nach entstanden mehrere Sprachkanäle auf Englisch in mehreren Regionalversionen, Deutsch, Französisch, Russisch und zuletzt Arabisch. Neben den linearen Kanälen, die zunächst via Satellit und später auch als Livestream zu hören waren, wurde auch ein Onlineportal mit Audio-On-Demand-Angeboten eröffnet. In Berlin war die deutschsprachige Programmauswahl bis Mitte 2010 auch in den Morgenstunden auf UKW 97,2 MHz zu hören.

Doch in den vergangenen Monaten und Jahren kündigten u.a. die Stimme Russlands, China Radio International, Radio Schweden und diverse religiöse Programmanbieter ihre Verträge mit WRN. Andere Programme wurden komplett eingestellt, sodass die deutschsprachige Sendeschiene heute nur noch aus sechs verschiedenen Auslandsdiensten besteht. Im Einzelnen sind dies Radio Prag, Radio Slowakei International, Polskie Radio, Radio Vatikan, Israel Radio und KBS World Radio aus Seoul, dessen einstündiges, deutschsprachiges Programm kurioserweise inzwischen insgesamt 9 Mal täglich wiederholt wird. Ob sich ein Betrieb dieses Satellitenkanals noch rechnet, darf bezweifelt werden.

Was bereits vor einigen Wochen im Flurfunk der Auslandsdienste zu vernehmen war, machte WRN in diesen Tagen offiziell: Man konzentriere sich auf die Kerngeschäfte (die sich inzwischen eher in die TV-Programmdistribution und Sendeabwicklung verlagert haben) und werde die seit den 90er-Jahren aktiven deutschen und französischen Angebote im Dezember einstellen. Die Onlineangebote auf www.wrn.org in diesen Sprachen enden am 16. Dezember, die Satellitenkanäle werden am 31.12.2013 abgeschaltet.

Screenshot wrn org

Screenshot der deutschen Startseite von wrn.org

WRN unternahm in letzter Zeit nur noch selten Versuche, sein deutschsprachiges Onlineangebot auszubauen. Bemerkenswert sind etwa nicht übersetzte Textabschnitte, die teils schlechte Tonqualität der Ausstrahlungen oder Podcast-Dienste, die nur nach Registrierung nutzbar waren; Social Media-Aktivitäten waren so gut wie keine zu beobachten. Der englischsprachige Programmbereich wird jedoch weiterhin gepflegt, u.a. durch neue Partnerstationen. Jedoch verlor man inzwischen die wichtige Verbreitung über das mobile Satellitenradio in den USA.

Hart trifft die Einstellung die verbliebenen Kunden von WRN Deutsch. Einzelne Radiostationen befürchten den Wegfall eines Großteils ihrer Hörerschaft und fürchten um ihre Existenz.

 

Weiterführende Informationen:
Empfangsdetails von WRN für Satellit, Kabel und Web
Fotobericht über die Technik von WRN (2004)
Ehrenamtlich betriebenes Podcastportal “Radio360.eu” mit ähnlichem Angebot

 

Kommentar hinterlassen

Tags: , , , ,