Karsten Kröger wird neuer RPR1.-Programmdirektor / Lude wird Chefreporter

Veröffentlicht am 23. Sep. 2013 von unter Deutschland

RPR1Deutschlands “erster privater Landessender” RPR baut seine Position als schnellster Info-Sender für lokale, regionale und überregionale Informationen weiter aus. 

Dafür wurde jetzt die Position des Chefreporters geschaffen. Geschäftsführer Kristian Kropp sieht darin die konsequente Fortführung der Strategie die Marke RPR als Leitmedium für Rheinland-Pfalz zu etablieren: „Das Internet mit seiner Info-Flut überfordert den Menschen. Medien müssen mit professionellen journalistischen Inhalten klare Orientierung geben. RPR bekennt sich zur aktuellen, fundierten und hintergründigen Audio-Information. Der Chefreporter ist dafür ein inhaltliches Ausrufezeichen.“

Alexander Lude

Alexander Lude.

Für die Aufgabe des Chefreporters der Sendergruppe wurde der bisherige Programmdirektor Dirk Alexander Lude berufen, der auf eigenen Wunsch in die neue Funktion wechselt. Er war seit März 2010 Programmdirektor und Chefredakteur bei RPR1. Davor landespolitischer Korrespondent des Senders in Mainz. Als RPR1.Sportchef berichtete er live von den Olympischen Spielen in Sydney und Athen und verfolgte ab 1998 die Partien des 1. FC Kaiserslautern und von FSV Mainz 05 als Live-Reporter. Der Jurist entschied sich nach seinem Studium für eine journalistische Karriere. Erste Hörfunk-Erfahrungen sammelte Lude in Luxemburg bei RTL Radio, beim Rhein Main Journal von HR 4 und bei Radio FFH bevor er 1996 ins RPR1.-Studio Rhein-Main wechselte. Dirk Alexander Lude ist 46 Jahre alt, verheiratet, Vater einer Tochter, und lebt in Mainz-Kastel. Sitz des neuen Chefreporters ist die Landeshauptstadt Mainz.

Karsten Kröger

Karsten Kröger.

Zum neuen Programmdirektor wurde der 48-jährige Journalist Karsten Kröger ernannt, bisher Programmchef der erfolgreichsten privaten Radiostation für junge Erwachsene in Deutschland, bigFM. Kröger hat in seinem Berufsleben in allen Medien gearbeitet, angefangen bei der „Nordsee Zeitung“ über die Radiosender R.SH und Antenne Niedersachsen, wo er als Chef das Programm von acht Regionalstudios verantwortete. Als freier Mitarbeiter bei Magnum Medienproduktion wirkte er unter anderem bei TV-Reportagen für die ARD mit. Der Vater zweier Kinder lebt mit seiner Lebensgefährtin in Stuttgart. Kröger gilt in der Branche als Fachmann für Storytelling und die Entwicklung von Moderatoren-Personalities.

Quelle von Text und Bildern: Pressemitteilung RPR1.

Kommentar hinterlassen

Tags: