Ostseewelle Hit-Radio Mecklenburg-Vorpommern durchbricht „Schallmauer“

Veröffentlicht am 12. Jul. 2011 von unter Pressemeldungen

201.000 Hörer* schalten den beliebtesten Privatsender stündlich ein

Die Sensation ist perfekt! Ostseewelle Hit-Radio Mecklenburg-Vorpommern hat bei der aktuellen Ausweisung der ma 2011 Radio II die „Schallmauer“ durchbrochen: Mit 201.000 Hörern pro Durchschnittsstunde* setzt der Sender die Erfolgsserie fort und markiert mit der Überschreitung der „200.000-Marke“ einen neuen Reichweiten-Rekord in seiner 16jährigen Sendergeschichte!

Geschäftsführer und Programmchef Tino Sperke sieht mehrere Faktoren für den Triumph: „Starke Regionalität und Authentizität, die Hörer emotionalisieren und ein abwechslungsreicher Musikmix. Es sind nicht immer die großangelegten Kampagnen, vielmehr die kleinen, spontanen Aktionen, mit denen sich die Hörer identifizieren. Dazu Personalities, die unverwechselbar sind. Die Morgenshow ‚Der Gute Morgen‘ mit Marcus Japke und Andrea Sparmann ist seit neun Jahren das Flaggschiff von Ostseewelle Hit-Radio Mecklenburg-Vorpommern. Mit 290.000 Hörern** zwischen 6 und 7 Uhr – ein Plus von 64.000 – setzen sie Maßstäbe. Die Sendung ist inzwischen die meistgehörte Sendung zwischen Kap Arkona und Müritzsee. Großen Dank vor allem an unsere Hörer, die uns seit Jahren die Treue halten und uns erneut zur Nr. 1 gemacht haben.“

Hervorragende Zahlen auch für Werbekunden! Verkaufsleiter Wolfgang Kaiser freut sich riesig über die Ergebnisse: „Klassenbester“ in der Kategorie „Marktanteil in Mecklenburg-Vorpommern“. Mit 29,5%*** setzt sich Ostseewelle Hit-Radio Mecklenburg-Vorpommern an die Spitze aller Radioprogramme im Land (NDR I Radio MV 25,6%, Antenne Mecklenburg-Vorpommern 17,5%). In der werberelevanten Zielgruppe der 14 bis 49-Jährigen liegt der Sender mit 153.000 Hörern**** – und einem Vorsprung von 78.000 „Zählern“ – vor dem Zweitplatzierten.

Privatradios beliebter als die öffentlich-rechtlichen Programme

Die Media-Analyse 2011 Radio II bescheinigt den Privatradios in Mecklenburg-Vorpommern eine unverändert große Beliebtheit. Die beiden privaten Programme kommen auf einen gemeinsamen Marktanteil von 47,5%.*****
Demgegenüber stehen die fünf öffentlich-rechtlichen NDR-Programme mit 37,8%. *****

 

* Quelle: ma 2011 Radio II, D-Std., 6-18 Uhr, Mo.-Fr., Deutschsprachige Bevölkerung ab 10 Jahre

** Quelle: ma 2011 Radio II, Sendetag 6-7 Uhr Mo.-Fr., Deutschsprachige Bevölkerung ab 10 Jahre *** Quelle: ma 2011 Radio II, Marktanteil in M-V, Mo.-Fr.

**** Quelle: ma 2011 Radio II, D-Std., 6-18 Uhr, Mo.-Fr., 14-49 Jahre

***** Quelle: ma 2011 Radio II, Marktanteil in M-V, Mo.-So

Kommentar hinterlassen

Tags: , , ,