Wedel Software

RadioTEST 2023: Neue Hörerzahlen in Österreich erschienen

radioTEST Logo

Der Radiotest ist eine Reichweitenstudie, die die Radionutzung repräsentativ für die österreichische Bevölkerung ab 10 Jahren abbildet. Da jüngere Zielgruppen immer schwerer telefonisch (Smartphone u/o Festnetz) für ein Interview erreichbar sind, wurde mit 1.1.2022 im Radiotest erstmals eine „mixed method“ eingesetzt: von der Gesamt-Stichprobe wurden 10 Prozent mittels Online (CAWI) in der Zielgruppe der 14-49jährigen durchgeführt.

RT 2023 2

Die restliche Stichprobe wird weiterhin telefonisch befragt (CATI). Im Jahr 2023 wurde der CAWI-Anteil auf 20 Prozent erhöhe = 15% in der Zielgruppe der 14-49jährigen und 5 Prozent der Interviews bei 50-69jährige. Durch diesen Methoden-Mix soll eine bessere Ausschöpfung in den Altersgruppen gewährleistet sein.


Mehr Menschen hören Radio – Ö3 bleibt reichweitenstärkster Radiosender

ORF Logo

Die Attraktivität des Mediums Radios ist ungebrochen und zieht täglich mehr Hörerinnen und Hörer an: Mehr als 6,1 Millionen Österreicherinnen und Österreicher ab 10 Jahren hören täglich Radio, unter den 14- bis 49-Jährigen sind es rund 3,0 Millionen. Und es hören nicht nur mehr Menschen Radio als vor einem Jahr, sondern sie hören auch deutlich länger – im Schnitt mit 201 Minuten sogar fast 3,5 Stunden pro Tag. Auch die Jungen begeistern sich vermehrt fürs Radio, die tägliche Hördauer der 14- bis 49-Jährigen steigt auf ebenfalls 201 Minuten.

Rund zwei Drittel der gesamten Radionutzungszeit entfallen auf den ORF, der erzielte Marktanteil von 65 % ist damit auch mehr als doppelt so hoch wie jener aller inländischen Privatradios zusammen. Auch in der werberelevanten Zielgruppe 14-49 entfällt die Mehrheit der Nutzungszeit auf die ORF-Radios. Mit einer Tagesreichweite von 58,5 % erreichen die nationalen und regionalen Radioangebote des ORF täglich insgesamt 4,7 Mio. Hörerinnen und Hörer, bei den 14- bis 49-Jährigen steigt die Tagesreichweite von 47,8 % auf 50,7 %.

Ingrid Thurnher (Bild: © ORF)
Ingrid Thurnher (Bild: © ORF)

ORF-Radiodirektorin Ingrid Thurnher zu den Ergebnissen des aktuellen Radiotests: „Das Medium Radio erreicht täglich mehr Menschen in Österreich – und die ORF-Radios beleben den österreichischen Radiomarkt in hohem Maße durch ein buntes, informatives und vielfältiges Programm. Ich danke allen, die an den Programmen mitwirken und täglich dafür sorgen, dass die ORF-Radios so viele Hörerinnen und Hörer in diesem Land begeistern.“

Ö3 ist ein Hit! Jeden Tag hören mehr als 2,5 Millionen Menschen in Österreich das Programm von Hitradio Ö3, der Sender bleibt damit mit weitem Abstand die Nummer Eins am österreichischen Radiomarkt. Ö3 baut seine Hörerschaft nicht nur in der Gesamtbevölkerung aus, sondern auch in der jungen Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen steigt das tägliche Publikum von 34,4 % auf 36,2 % oder über 1,4 Millionen an. In der werberelevanten Zielgruppe erreicht Ö3 damit mehr als doppelt so viele Zuhörende wie der stärkste nationale private Mitbewerber. Hitradio Ö3 erzielt in der Gesamtbevölkerung einen Marktanteil von 28 %, dieser ist 3,5 mal so hoch wie der des stärksten nationalen Privatsenders. In der Altersgruppe 14-49 entfällt mit einem Marktanteil von 32 % rund ein Drittel der gesamten Radiohördauer auf den österreichweit empfangbaren Sender Ö3.

Ö3Ö3 als „Wecker der Nation“, als Verkehrsfunk im Auto, als „Frühstück bei mir“-Podcast im Ohr – Ö3 ist die akustische Tagesbegleitung vieler Österreicherinnen und Österreicher. Aber auch in den sozialen Medien ist Ö3 top: Der Facebook- und der Instagram-Auftritt von Ö3 sind jeweils die mit Abstand größten aller Radiosender in Österreich.

Jeden Tag verfolgen 755.000 Hörerinnen und Hörer ab 10 Jahren das hochkarätige Informationsangebot, kulturelle Höhepunkte und die herausragende Musik auf Ö1. Die Tagesreichweite von Österreich 1 liegt bei 9,4 %, bei Personen ab 35 liegt sie sogar bei 11,9 %. Der vielfach prämierte Informations- und Kultursender des ORF erzielt einen Marktanteil von 7 % in der Gesamtbevölkerung, bei Personen ab 35 Jahren 8 %.FM4FM4 zeigt mit neuen Sendungen und seiner Präsenz auf dem Donauinselfest Kante und bringt die FM4-Community zum Wachsen: Der Sender erreicht jeden Tag sensationelle 300.000 Hörerinnen und Hörer. In der Altersgruppe 14-49 steigert FM4 seine Tagesreichweite von 4,9 % auf starke 5,7 %. Der mehrheitlich fremdsprachige ORF-Sender erzielt einen Marktanteil von 2 %, bei den 14- bis 49-Jährigen 4 %.

Vielfalt mal neun. Die ORF-Regionalradios bieten mit ihrer regionalen Kompetenz und musikalischen Vielfalt ein breites Angebot, das täglich im Schnitt von 2,1 Millionen Personen ab 10 Jahren in Österreich gehört wird. Mit einer Tagesreichweite von 33,1 % hört in der Altersgruppe der ab 35-Jährigen jede und jeder Dritte die ORF-Regionalradios – insgesamt hören in dieser Altersgruppe in jedem Bundesland mehr Personen das jeweilige ORF-Regionalradio als das Programm des stärksten privaten regionalen Mitbewerbers. Der Marktanteil der ORF-Regionalradios liegt bei 29 %, in der Altersgruppe der ab 35-Jährigen bei 35 %. Damit werden die ORF-Regionalradios in der Kernzielgruppe auch deutlich länger gehört als alle inländischen Privatradios zusammen.

Mit 48,2 % oder mehr als 830.000 hört fast die Hälfte aller Wienerinnen und Wiener täglich eines der ORF-Radios, ein Zuwachs von 3,6 Prozentpunkten gegenüber dem Vorjahr. Über 380.000 Personen in Wien hören täglich Ö3, rund 210.000 Österreich 1 und knappe 200.000 Radio Wien. Damit dominiert der ORF auch den wettbewerbsintensiven Markt in der Bundeshauptstadt, denn kein einzelner privater Mitbewerber bindet hier so viele Hörerinnen und Hörer an sein Programm.

Anmerkung: Bei den angegebenen Werten handelt es sich um Daten des Zeitraums Juli 2022 bis Juni 2023 (2023_2), als Vergleichszeitraum wird korrekterweise der Zeitraum Juli 2021 bis Juni 2022 (2022_2) verwendet. Da nur mehr 12-Monats-Bestände vorliegen, ist ein Vergleich mit früheren Halbjahresbeständen, z.B. 1. Halbjahr 2016 nicht zulässig. Alle Reichweiten und Marktanteile beziehen sich, soweit nicht anders vermerkt, auf Montag-Sonntag und die Altersgruppe „10 Jahre und älter“.

Download:
Radiotest 2023_2 vs. 2022_2


RMS TOP baut sowohl bei der Reichweite als auch beim Marktanteil die nationale Marktführerschaft aus

Ergebnisse aus dem Radiotest 2023_2 (Mo-So)
  • Die RMS TOP Kombi ist mit 42,3% Tagesreichweite bei den 14- bis 49-Jährigen Nummer 1 in Österreich unter allen Radio Angeboten
  • Auch beim Marktanteil liegt RMS mit 44% in der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen deutlich vor Ö3 (32%)
  • Die RMS TOP Kombi erzielt in Wien bei den 14- bis 49-Jährigen eine Tagesreichweite von 34,2% (Ö3: 22,4%) und ist damit unangefochten Nummer 1
  • Mit einem Marktanteil von 47% in der Bundeshauptstadt liegt die RMS TOP Kombi in der Kern-Zielgruppe überproportional vor dem Mitbewerb (Ö3: 24%)
  • Bei der Tagesreichweite ist die RMS TOP Kombi in 7 und beim Marktanteil in 8 Bundesländern Marktführer
  • Die RMS TOP Kombi erreicht täglich über 2,5 Millionen Österreicher:innen ab 10 Jahre
  • Radio ist mit 76,1% Tagesreichweite weiterhin eines der beliebtesten Medien der Österreicher:innen ab 10 Jahre

Mit 42,3% Tagesreichweite und 44% Marktanteil baut die RMS TOP Kombi im aktuellen Radiotest in der Kern-Zielgruppe der 14 bis 49-Jährigen in beiden Leistungswerten die Marktführerschaft deutlich aus und liegt damitweit vor dem Mitbewerb Ö3 (36,2% Tagesreichweite bzw. 32% Marktanteil). In der Grundgesamtheit ab 10 Jahre erreichen die Privatsender der RMS TOP Kombi täglich über 2,5 Millionen Österreicher:innen womit sie nun auch in dieser Zielgruppe erstmals auf Augenhöhe mit Ö3 sind. Die aktuellen Zahlen beweisen es: Die RMS TOP Kombi ist das mit Abstand stärkste Angebot des Landes.

RadioTEST 2023_2 (Mo-So) Tagesreichweiten (Bild: © RMS)

Bei der Tagesreichweite baut RMS in allen Bundesländern die Reichweite kräftig aus und in der Bundeshauptstadt Wien beweist die RMS TOP Kombi mit 34,2% neuerlich die klare Spitzenplatzierung vor Ö3 (22,4%). Auch beim Marktanteil verzeichnet RMS in 8 Bundesländern sensationelle Zugewinne, national belegt die Privatradio-Kombi 44% Marktanteil (+ 4 %-punkte) und liegt damit deutlich vor Ö3 (32%).

RadioTEST 2023_2 (Mo-So) Marktanteile (Bild: © RMS)

Radio ist weiterhin das unverzichtbare Medium für Konsument:innen und Werbewirtschaft: über 6,1 Millionen Österreicher:innen nutzen pro Tag Radio, das entspricht einem täglichen Potential von 76,1%. Auch in der Kern-Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen Österreicher:innen nimmt Radio einen fixen Platz im Tagesablauf ein: 74,0%, alsoknapp 3 Millionen Hörer:innen, schalten täglich das Radio ein.

Joachim Feher (Bild: mediacom.at)
Joachim Feher (Bild: mediacom.at)

Joachim Feher, Geschäftsführer RMS Austria, über den aktuellen Radiotest: „Um es mit Radio Arabella zu sagen: ‚Ganz viel Wow‘ beschreibt die großartige Performance der Privatradios im aktuellen Radiotest am allerbesten. Es ist toll den Beweis zu sehen, wie stark die Österreicher:innen die Vielfalt durch erweiterte Sendegebiete, DAB+ als Verbreitungstechnologie, den starken regionalen Footprint und die große inhaltliche Bandbreite nutzen. Mit erstmals über 40 Prozent Tagesreichweite, exakt 42,3 Prozent in der Kernzielgruppe, ist eindeutig 60:40 das neue 50:50 für den Mix von RMS TOP und Ö3.“

Quelle: Radiotest 2023_2, Mo-So (alle Vergleiche mit RT 2022_2)

Download
Radiotest Eckdaten 2010-2023 (Exceltabellen)


Erfolgreicher Radiotest 2023_2 für ORF Radio Wien

Täglich wird Radio Wien von insgesamt 333.000 Hörerinnen und Hörern genutzt

Radio Wien SMALLErneut geht Radio Wien im aktuellen Radiotest 2023_2 (Juli 2022 bis Juni 2023) klar als Marktführer unter den Regionalradios der Bundeshauptstadt hervor. In einem hart umkämpften Umfeld ist der Abstand zu den Mitbewerbern nach wie vor deutlich.

Radio Wien bleibt im Gesamtmarkt 10+ weiter deutlich vor allen anderen regionalen und lokalen Mitbewerbern. Der Marktanteil (10+) liegt bei 13 Prozent und damit 3 Prozentpunkte höher als der des stärksten privaten Mitbewerbers. In seiner eigentlichen Zielgruppe 35+ hält Radio Wien in der Bundeshauptstadt bei einer Tagesreichweite von 16,4 und einem Marktanteil von 16 Prozent. Damit liegt Radio Wien weiterhin deutlich vor allen regionalen Mitbewerbern, die allesamt einstellig bleiben. In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen konnte Radio Wien seine Tagesreichweite sogar noch steigern und liegt aktuell bei 7,4 Prozent.

Jasmin Dolati
Radio Wien Programmdirektorin Jasmin Dolati

Für Radio-Wien-Programmchefin Jasmin Dolati sind die Ergebnisse ein klarer Auftrag, ständig am Programm und an der Verbesserung zu arbeiten: „Der Wiener Radiomarkt ist härter umkämpft denn je, da zu den Radiosendern auch immer mehr Streaming-Angebote hinzukommen. Viele Menschen holen sich ihre Audio-Angebote von unterschiedlichen Kanälen und so verändert sich die Bedeutung von Radio immer mehr. Das hat Auswirkungen auf unseren Zugang und unsere Angebote. Mehr denn je geht es darum, die Menschen in ihrer Vielfalt und ihren Bedürfnissen abzubilden und auch abzuholen. Radio ist damit nicht nur als Sender zu verstehen, sondern vielmehr als eine Plattform im Austausch mit dem Publikum. Die persönliche Ansprache, die Themen, die bewegen und berühren, die Musik, die das Lebensgefühl trifft, all das will Radio Wien vereinen. Wir arbeiten jeden Tag aufs Neue daran, das Wiener Stadtleben und das Wiener Lebensgefühl in allen Facetten abzubilden.“

*) 333.000 Hörer:innen im Sendegebiet. Alle Werte Montag bis Freitag


Life Radio OÖ: So viele HörerInnen wie noch nie

Zoettl und Sperr von "Perfekt geweckt" (Bild: © Life Radio)
Zoettl und Sperr von „Perfekt geweckt“ (Bild: © Life Radio)

Der frisch erschienene Radiotest Q2 2023 bestätigt: Life Radio hat mit knapp 233 000 Hörerinnen und Hörern1 so viele wie noch nie zuvor und ist damit seit 25 Jahren das erfolgreichste private Radio aus und für Oberösterreich2.

  • Life Radio hat täglich 232.870 Hörerinnen und Hörer im Sendegebiet1
  • Das sind 50 000 neue Hörer*innen3
  • 21,9 % Tagesreichweite in der Zielgruppe4
  • 16% Marktanteil5

Die digitalen Fakten:

  • Knapp 120.000 App Downloads bisher
  • Über eine Million Stream Sessions (pro Quartal)
  • International erfolgreiche Podcasts – u.a. nominiert für den deutschen Podcastpreis
  • Top Social Media Auftritte (Facebook, Instagram, Tiktok: 115.000 Follower)

Programmchef Matthias Dietinger:

„Wir sind ganz vorn dabei! Life Radio ist so erfolgreich wie nie zuvor. Da kann ich nur Danke sagen. Wir leben dieses Radio für unsere Hörerinnen und Hörer. Mit dem coolsten Team, da machen wir jeden Tag mit Riesenleidenschaft das beste Programm. Danke auch an unsere vielen neuen Hörerinnen und Hörer! Ach ja, und Radio liegt voll im Trend: 82% der Menschen in OÖ hören regelmäßi Radio6, das ist top!“

Die Life Radio Abteilungsleiter (Bild: © Life Radio)
Die Life Radio Abteilungsleiter (Bild: © Life Radio)

Quellen: Audio Analyzer, Q2 2023, Radiotest 2023_2
1: Sendegebiet, 10, Mo – Fr, 3: TRW, 14 – 49, Mo – Fr
2: MA und TRW, Mo – Fr, Mo – So, 10+. 14 – 49, 35+,
3: TRW 10+, Mo-Fr, (vgl. 2022_4 auf 2023_2)

4: TRW, 14-49, Mo-Fr
5: MA 14-49, Mo – Fr
6: TRW 10+, Mo-Fr


ANTENNE VORARLBERG weiterhin die unumstrittene Nummer 1 im Ländle

Bei ANTENNE VORARLBERG wird gefeiert: Der Sender geht als unangefochtener Sieger aus dem frisch veröffentlichten Radiotest hervor.

Sandra und Veithi vom ANTENNE-VORARLBERG-Frühstücksradio sagen DANKE
Sandra und Veithi vom ANTENNE-VORARLBERG-Frühstücksradio sagen DANKE

Mit einer Tagesreichweite von 40%* in der werberelevanten Gruppe der 14 bis 49-Jährigen verweist ANTENNE VORARLBERG seine Mitbewerber Ö3 (29%), Radio Vorarlberg (24%) und Kronehit (17%) ganz klar auf die Plätze und feiert zum 6. Mal in Folge die Marktführerschaft im Ländle.

Absoluter Rekord: 110.000** Hörerinnen und Hörer aus dem Ländle schalten TÄGLICH das Programm von ANTENNE VORARLBERG ein. In Deutschland und der Schweiz kommen nochmal so viele Hörer dazu.

Auch österreichweit ist ANTENNE VORARLBERG ganz oben an der Spitze aller Privatsender.

Sandra und Veithi (Bild: © ANTENNE VORARLBERG)
Sandra und Veithi (Bild: © ANTENNE VORARLBERG)

Programmchef Andreas Hinsberger: „Das sind zum wiederholten Male sehr, sehr starke Zahlen. Ich bin wahnsinnig stolz auf mein großartiges Team! Mit keiner anderen Marke identifizieren sich die Vorarlberger mehr als mit ANTENNE VORARLBERG. Sandra und Veithi aus dem Frühstücksradio schaffen Nähe, Vertrauen und bilden gemeinsam mit den Hörern eine immer größer werdende Community. Das macht mich stolz.“

Andreas Hinsberger (Bild: ©Antenne Vorarlberg)
Andreas Hinsberger (Bild: ©Antenne Vorarlberg)

Geschäftsführer Mario Mally: „Wow! Wieder einmal mit deutlichem Abstand Marktführer in der werberelevanten Zielgruppe. Ich bedanke mich bei meinem Team, den Hörern und bei unseren Geschäftspartnern. Für sie ist unsere wiederholte Marktführerschaft ein gutes Signal: Wer in Vorarlberg mit seinen Werbebotschaften die jungen Erwachsenen erreichen will, der vertraut ANTENNE VORARLBERG.

Mario Mally (Bild: ©Antenne Vorarlberg)
Mario Mally (Bild: ©Antenne Vorarlberg)

Quelle: 
*Radiotest 2023_2 | GfK Austria/Market/MindTake/ISBA | Basis: Vorarlberg | Tagesreichweite | Mo – Fr, 14 – 49 | Strukturdaten in Prozent
**Radiotest 2023_2 | GfK Austria/Market/MindTake/ISBA | Basis: Vorarlberg | Tagesreichweite in Tausend | Mo – Fr, 10+


Beim aktuellen Radiotest sichert sich kronehit mit eindrucksvollen Zahlen erneut die Pole Position der österreichischen Privatradiosender.

kronehit Privatradio Nr. 1

Der Radiotest 2023_2 weist kronehit im Vergleich zum letztveröffentlichten Radiotest leicht gestiegene Reichweiten aus, mehr als 900.000 Menschen nutzen kronehit werktags als Unterhaltungs- und Informationsmedium. Im Vergleich zum Radiotest 2022_4 steigt die Tagesreichweite in der Zielgruppe 10+ von 921.000 auf 932.000 Hörer:innen und auch in der Werbezielgruppe der 14-49-Jährigen gibt es ein leichtes Wachstum von 723.000 auf 735.000 Hörer:innen. Damit liegt kronehit auch weiterhin unangefochten auf Platz 1 der Privatsender in Österreich und ist zudem meistgehörtes Privatradio (TRW 14-49, Mo-Fr) in den Bundesländern Wien, Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg und Tirol.

Geschäftsführer Mario Frühauf, MBA: „Stabile Reichweiten auf diesem hohen Niveau zu halten bedarf – speziell in jüngeren Zielgruppen – einer großen Kraftanstrengung. Ein großes Lob an unser gesamtes Team, das jeden Tag mit viel Einsatz, Motivation und Kreativität ein so erfolgreiches Programm produziert. Wir begleiten unsere Community mit der meisten Musik, positiver Stimmung und relevanten Informationen über diverse Kanäle und Endgeräte durch den Tag. Unseren Kunden bieten wir weiterhin sehr attraktive Zielgruppen, kombiniert mit einer Vielzahl an nationalen, regionalen und digitalen Werbemöglichkeiten.“

Mario Frühauf und Dani Linzer (Bild: © kronehit)
Mario Frühauf und Dani Linzer (Bild: © kronehit)
Dani Linzer (Bild: ©kronehit)
Dani Linzer (Bild: ©kronehit)

„Ein großes Dankeschön an die kronehit Hörer:innen, die wir täglich mit unserem Programm begeistern dürfen und die uns erneut zur Nummer 1 der Privatradios in Österreich machen. Es ist eine tolle Bestätigung für den unermüdlichen Einsatz des gesamten Teams, dass wir, trotz des immer größer werdenden Entertainment Angebots, weltweit Hörer:innen dazu gewinnen. Neben den sensationellen Werten im Radiotest haben wir einen weiteren Grund zur Freude. Im aktuellen Reuters Digital Report ist kronehit bei den 18-24-Jährigen die größte private Nachrichtenmarke (offline) in Österreich.  Ich gratuliere meinem Team zu dieser großartigen Leistung“, so Programmdirektorin Dani Linzer, MBA.

Rüdiger Landgraf
Rüdiger Landgraf

Rüdiger Landgraf, MA MBA: „Auch digital sehen wir weiteres Wachstum. In wenigen Tagen starten wir mit drei komplett neuen Angeboten – kronehit gibt es ab Anfang August gleich vier Mal – neben dem meistgehörten Privatradioprogramm Österreichs bieten wir in wenigen Tagen mit „kronehit plus extra fresh“ extra viel aktuelle Hits und mit „kronehit plus extra eurodance“ und „kronehit plus extra greatest hits“ zwei weitere moderierte Programme mit Nachrichten und Service für unsere Hörer:innen.“


Dieser Sender ist ein Schlager

Radio Flamingo, Österreichs neues Schlagerradio, freut sich über Reichweitenzuwächse im aktuellen Radiotest und singt fröhlich: Danke fürs Einschalten!

Radio Flamingo-Logo

Manchmal möchte ich schon mit dir: Diese legendären Zeilen von Roland Kaiser treffen auf viele Österreicher:innen überhaupt nicht zu. Denn sie möchten nicht nur „manchmal“ Radio Flamingo hören, sondern immer und überall! Österreichs neues Schlagerradio – der Sender der Styria Media Group AG ist im Sommer 2021 auf DAB+, via App, Web und Smart Speaker on air gegangen – freut sich über einen Reichweitensprung von 19.000 auf 29.000 Hörer:innen täglich.* Das ist das für den Newcomer sensationelle Ergebnis im aktuellen Radiotest, der unabhängigen Reichweitenerhebung für Radio in Österreich.

Radio Flamingo Geschäftsführer Gottfried Bichler begrüßt Neuzugang und Schlagerstar Chris Bertl im Team (Bild: © Brand Images e.U.)
Radio Flamingo Geschäftsführer Gottfried Bichler begrüßt Neuzugang und Schlagerstar Chris Bertl im Team (Bild: © Brand Images e.U.)

Kein Wunder, dass nicht nur on air, sondern auch intern bei Radio Flamingo jede Menge gute Laune herrscht: „Wir sind mit der Überzeugung gestartet, dass Schlager moderner und gefragter denn je ist. Neben dem Radiotest geben auch die Audio-Analyzer-Zahlen, die uns seit Einführung der Messmethode digital stets ein Wachstum ausweisen, dem Konzept recht. Über 1,67 Millionen Stunden** wurde im vergangenen Quartal Radio Flamingo gehört.“, ist Geschäftsführer Gottfried Bichler stolz. Auf Radio Flamingo mit stündlichen Nachrichten und Wetter für ganz Österreich schlägt’s Schlager rund um die Uhr!

Das immer beliebter werdende Radio-Erleben im Netz impliziert für Bichler vor allem das Zauberwort „Leben“, wie er betont: „Die Technik ist immer nur ein Hebel. Der Schlüssel zum Erfolg sind und bleiben die Menschen, die aus vielfältigen Chancen mit großer Leidenschaft Einzigartiges machen. Wir sind ein Start-up, das mit viel Engagement täglich ein Programm gestaltet, das nicht nur tausenden Hörer:innen Spaß macht, sondern auch uns selbst.“ Das gilt auch für einen Neuzugang, der mit ebenso viel Feuer für Schlager brennt. Der österreichische Schlagerstar Chris Bertl steht in den Startlöchern für seine eigene Sendung auf Radio Flamingo.

Stars und Sternchen hat Radio Flamingo für Hörer:innen aber nicht nur on air parat, sondern auch live als Presenter erfolgreicher Schlagerevents und Konzert-Highlights. Tickets dafür kann man – mit ein bisschen Glück gratis – wöchentlich am Radio Flamingo Ticketmontag lösen.

Quelle:
* Radiotest 2023_2, Tagesreichweite, 10+, Mo-So, Basis Gesamtösterreich
Alle ausgewiesenen Werte ohne Berücksichtigung der Schwankungsbreite. Alle Angaben ohne Gewähr.
** www.audio-analyzer.at


Das Gelbe schmeckt am besten

Die Steiermark und Kärnten haben Geschmack: Die Antennen der Styria Media Group AG freuen sich über Topwerte und einen absoluten Spitzenplatz im neuen Radiotest. Auch Radio Flamingo, Österreichs neuer Schlagersender, singt fröhlich: Danke fürs Einschalten!

Vanille, Schokolade oder doch lieber etwas Ausgefallenes? Das ist im Eissalon die Frage, aber nicht, wenn es in diesem Sommer um die Abkühlung – oder besser gesagt: das Coole – aus dem Radio geht. Da gibt’s in der Steiermark und in Kärnten nur eins: Antenne Steiermark und Antenne Kärnten sind die Tagesbegleiter Nummer 1!

Foto 2 Team Antenne Steiermark c Brand Images

Antenne Steiermark, der Pionier und Trendsetter unter den österreichischen Privatradios, bringt knapp 270.000 Steirer:innen als private Nummer 1 im Bundesland wie gewohnt gut durch den Sommer.* Mit einer Tagesreichweite von 28,5 Prozent** liegt die Antenne Steiermark klar auf Platz 1 und ist damit das meistgehörte Regionalradio in der Steiermark. Das ist das Ergebnis des jüngsten Radiotests, der unabhängigen Reichweitenerhebung für Radios in Österreich.
Schon als absolute Nummer 1 im Radioland Kärnten in das heurige Jubiläumsjahr gestartet, konnte Antenne Kärnten die Reichweite nun noch weiter ausbauen und erneut historische Rekordwerte einfahren. Mit 33 Prozent Marktanteil in der werberelevanten Zielgruppe der 14-49-Jährigen (Mo-So) lässt Antenne Kärnten alle regionalen und nationalen Mitbewerber im Bundesland hinter sich.*** 136.000 Kärntner:innen schalten laut Radiotest täglich Antenne Kärnten ein.****
Das Antenne-Team rund um Geschäftsführer Gottfried Bichler sagt: Danke! Fürs Einschalten ebenso wie für das große Engagement. „Wie sehr die Antenne-Familie zusammenhält, hat in der Steiermark auch heuer wieder unsere Charity-Aktion Axi auf Achse gezeigt“, ist Bichler stolz. 77.227,46 Euro sind dabei zusammengekommen, um dem fünfjährigen von Geburt an beeinträchtigten Matthias einen Herzenswunsch zu erfüllen und ihm das Leben wesentlich zu erleichtern.

Foto 3 Team Antenne Kaernten c PSB Media

Zusammenrücken – das verlangt im Sommer manchmal auch das Wetter. Ob Blitz, Donner oder Stau: auf Antenne Steiermark und Antenne Kärnten hört man fünf Minuten früher, wovor man sich in Hauptreise- und Unwetterzeiten wie diesen in Acht nehmen muss. „Immer und überall“, wie Bichler betont und auf die Spitzenergebnisse für Antenne Steiermark und Antenne Kärnten in der jüngsten österreichweiten Online-Reichweitenerhebung Audio Analyzer verweist: „Über unsere digitalen Empfangswege Web, App und Smart Speaker wurden im vergangenen Quartal über 6,68 Millionen Stunden***** Antenne Steiermark und Antenne Kärnten gehört.“

Foto 1 Geschaeftsfuehrer Gottfried Bichler c Brand Images„Viel hat sich in den vergangenen Jahren technisch gesehen verändert, aber das Fundament unseres Erfolgs sind inhaltlich die Regionalität und die Hörernähe geblieben, die beste Unterhaltung und die schrägsten Aktionen. Dazu kommt die große Leidenschaft, mit der unser Team lebt, wofür Antenne Steiermark und Antenne Kärnten seit jeher stehen: Der Tagesbegleiter Nummer 1 der Steirer:innen und Kärntner:innen zu sein“, sagt Bichler. „Technical power, human soul: Das Programm machen Menschen täglich mit größter Leidenschaft. Die Mitarbeiter:innen sind unser gelbes Herz, die Hörer:innen und Kund:innen unsere Motivation.“
Top-Ergebnis für Newcomer Radio Flamingo

Ebenso groß ist die Freude beim 2021 auf DAB+, via App, Web und Smart Speaker on air gegangenen Styria-Sender Radio Flamingo. Österreichs neues Schlagerradio freut sich über einen Reichweitensprung von 19.000 auf 29.000 Hörer:innen täglich.****** „Wir sind mit der Überzeugung gestartet, dass Schlager moderner und gefragter denn je ist. Neben dem Radiotest geben auch die Audio-Analyzer-Zahlen, die uns seit Einführung der Messmethode digital stets ein Wachstum ausweisen, dem Konzept recht. Über 1,67 Millionen Stunden***** wurde im vergangenen Quartal Radio Flamingo gehört.“, ist Geschäftsführer Bichler stolz.

Auf Radio Flamingo mit stündlichen Nachrichten und Wetter für ganz Österreich schlägt’s Schlager rund um die Uhr! Gute Laune ist garantiert. Das gilt auch für einen Neuzugang, der mit ebenso viel Feuer für Schlager brennt. Der österreichische Schlagerstar Chris Bertl steht in den Startlöchern für seine eigene Sendung auf Radio Flamingo.

Quelle:
* Radiotest 2023_2, Tagesreichweite, 10+, Mo-Fr, Basis Gesamtösterreich
** Radiotest 2023_2, Tagesreichweite, 14-49, Mo-Fr, Basis Steiermark
*** Radiotest 2023_2, Marktanteil, 14-49, Mo-So, Basis Kärnten
**** Radiotest 2023_2, Tagesreichweite, 10+, Mo-Fr, Basis Gesamtösterreich ***** www.audio-analyzer.at
****** Radiotest 2023_2, Tagesreichweite, 10+, Mo-So, Basis Gesamtösterreich
Alle ausgewiesenen Werte ohne Berücksichtigung der Schwankungsbreite. Alle Angaben ohne Gewähr.


ROCK ANTENNE Österreich rockt den Radiotest und verdoppelt Tagesreichweite*

ROCK ANTENNE Österreich feiert die Verdoppelung der Tagesreichweite auf 85.000 Hörer im Vergleich zum letzten Jahr in der Zielgruppe 10+** sowie in der werberelevanten Zielgruppe 14-49***. Damit bestätigt der noch junge nationale DAB+ Sender die kontinuierliche Beliebtheit und die steigende Resonanz innerhalb der Rock-Community.

ROCK ANTENNE Österreich rockt den Radiotest und verdoppelt Tagesreichweite*

Als Teil des erfolgreichen ROCK ANTENNE-Networks etabliert sich ROCK ANTENNE Österreich immer mehr als starke Audiomarke auf dem heimischen Markt. Mit zahlreichen Programmaktionen und Eventkooperationen, darunter renommierte Partner wie das Gasometer Wien und das SBÄM-Fest, hat sich ROCK ANTENNE Österreich als feste Größe unter den Rockradio-Stationen etabliert.

Station-Managerin Niki Fuchs zeigt sich motiviert von den aktuellen Entwicklungen und betont: „Wahnsinn, was wir in der kurzen Zeit mit unserem Team alles auf die große Rock-Radiobühne in Österreich gebracht haben. Wir lieben Rock – wir leben Rock, jeden Tag mit voller Leidenschaft und das spürt auch unsere Community!”

Die kontinuierliche Ausweitung des Programms und die enge Bindung an die Rock-Community haben maßgeblich dazu beigetragen, dass ROCK ANTENNE Österreich eine begeisterte und wachsende Hörerschaft für sich gewinnen konnte.

Guy Fränkel, Geschäftsführer der ROCK ANTENNE Österreich ist begeistert: „Der unglaubliche Hörer-Zuwachs im letzten Jahr und der große Zuspruch innerhalb der Rock Community bestätigen unseren Weg in Österreich und auch in Wien über UKW 104,6.“ Die Ergebnisse des aktuellen Radiotests zeigen, dass ROCK ANTENNE Österreich weiterhin auf dem richtigen Weg sei und sich als Rockradio-Station etabliert habe. Mit dem Aufbau eines lokalen Vertriebs ist der Sender nun noch besser erreichbar und kann gezielt auf die Bedürfnisse der Werbekunden und Partner eingehen. Der frisch ernannte Account Executive, Beni Klaus, äußert sich ebenfalls erfreut über seine neue Rolle und sagt: „Ich bin wirklich stolz, Teil von ROCK ANTENNE Österreich zu sein und im Zuge dessen auch die Vertriebsabteilung mit aufbauen zu können.“

* Quelle: Radiotest 2022_2 vgl. Radiotest 2023_2, TRW, Mo-So, 10+ Gesamtösterreich
** Quelle: Radiotest 2022_2 vgl. Radiotest 2023_2, TRW, Mo-Fr, 10+ Gesamtösterreich
*** Quelle: Radiotest 2022_2 vgl. Radiotest 2023_2, TRW, Mo-So, 14-49 Gesamtösterreich


Drittgrößter Radiosender Österreichs¹: radio 88.6 erzielt bahnbrechende Ergebnisse

radio 88.6 feiert einen wahrhaft fulminanten Zugewinn an begeisterten Hörer:innen, der alle Erwartungen übertrifft.

886 Logo Slogan fbMit einer atemberaubenden Leistung hat sich radio 88.6 in allen Zielgruppen selbst massiv übertroffen und in zwei neuen UKW-Sendegebieten einen triumphalen Sendestart hingelegt. Zusätzlich ist radio 88.6 seit 2019 österreichweit über DAB+ empfangbar. Somit hat der Sender seine Position als drittgrößter Radiosender Österreichs [1] und als größter regionaler Radiosender [1] des Landes deutlich ausgebaut.

Nicht nur in einem, sondern gleich in zwei weiteren Bundesländern erfreut sich radio 88.6 an unglaublichem Zugewinn an Hörer:innen. Im aktuellen Radiotest konnte der Sender in der Steiermark, wo er seit Jänner 2023 auf UKW zu empfangen ist, seine Hörer:innenzahl sage und schreibe verdreichfachen [2] [3].

Auch in Oberösterreich verzeichnet radio 88.6 eine beeindruckende Steigerung von 357 Prozent [4] [5], was einer sensationellen Vervierfachung der Reichweite entspricht radio 88.6 jubelt über 430.000 Hörer:innen [6] in der Zielgruppe 10+.

Besonders erfolgreich ist der Sender weiterhin in der werberelevanten Zielgruppe der 14-49-Jährigen, wo er mit 347.000 Hörer:innen [1] den unangefochtenen Spitzenplatz unter allen regionalen Radiosendern Österreichs einnimmt. Dies bedeutet einen Zugewinn von 64 Prozent [1] im Vergleich zum Vorjahr [7] und unterstreicht den anhaltenden Erfolgskurs von radio 88.6.

886 Balkendiagramm Mo Fr 14 49

„Wir freuen uns außerordentlich über das Ergebnis des Radiotests, da es zeigt, dass wir uns auf dem richtigen Weg befinden. Unser Dank gilt unseren treuen Hörer:innen, aber auch meinem Team, das gemeinsam mit unserer Community den Schlüssel zum Erfolg bildet“, äußerst sich Ralph Meier-Tanos, Geschäftsführer von radio 88.6, erfreut über die neuesten Zahlen.

GF Ralph Meier-Tanos und Programmdirektor Thomas Korponay-Pfeifer (Bild: © radio 88.6)
GF Ralph Meier-Tanos und Programmdirektor Thomas Korponay-Pfeifer (Bild: © radio 88.6)

„Was soll ich sagen? Ich bin wahnsinnig dankbar. Wir sind ein Rockradio, das Programm von Fans für Fans macht und es ist schön zu sehen, dass das bei den Leuten ankommt. Gemeinsam rocken wir das Leben und das ist auch unser Versprechen für die Zukunft“, so Programmdirektor Thomas Korponay-Pfeifer.

Günther Zögernitz, Geschäftsführer der RadioCom, der Vermarktungsgesellschaft von radio 88.6 zeigt sich hocherfreut über die aktuellen Entwicklungen. „Wir sind Marktführer aller Privatsender im Osten Österreichs. (Quelle: GfK Austria|Ankordata RT 2023_2: MA, Wien, Niederösterreich, Burgenland, Mo-Fr, 14-49). Durch die Erschließung der Bundesländer Steiermark und Oberösterreich, bieten wir unseren Kund:innen eine noch größere Reichweite. Dadurch können wir unseren Werbepartner:innen eine optimale Werbeplattform zur Verfügung stellen.“

GF Ralph Meier-Tanos und GF RadioCom Günther Zögernitz (Bild: © radio 88.6)
GF Ralph Meier-Tanos und GF RadioCom Günther Zögernitz (Bild: © radio 88.6)

Mit einem wahrhaft außergewöhnlichen Zuwachs an Hörer:innen, sowie der kontinuierlichen Weiterentwicklung des Senders, hat sich radio 88.6 eindrucksvoll als der unangefochtene Spitzenreiter [1] unter den regionalen Radiosendern in ganz Österreich etabliert.  Dieser bemerkenswerte Erfolg verdeutlicht zweifellos, dass das Engagement für die Hörer:innenschaft und die enge Verbundenheit mit der Community maßgebliche Erfolgsfaktoren sind.

[1] GfK Austria|Ankordata RT 2023_2 TRW, Gesamtösterreich, Mo-Fr, 14-49
[2] GfK Austria|Ankordata RT 2023_2 TRW, Steiermark, Mo-Fr, 14-49
[3] GfK Austria|Ankordata RT 2022_2 TRW, Steiermark, Mo-Fr, 14-49
[4] GfK Austria|Ankordata RT 2023_2 TRW, Oberösterreich, Mo-Fr, 14-49
[5] GfK Austria|Ankordata RT 2022_2 TRW, Oberösterreich, Mo-Fr, 14-49
[6] GfK Austria|Ankordata RT 2023_2 TRW, Gesamtösterreich, Mo-Fr, 10+
[7] GfK Austria|Ankordata RT 2022_2 TRW, Gesamtösterreich, Mo-Fr, 14-49


RADIO AUSTRIA legt im neuen Radiotest um 76 Prozent zu

radio austria logo 260In der Werbezielgruppe 14–49 Jahre verdoppelt RADIO AUSTRIA sogar seine Hörerzahl mit einem Plus von 113 Prozent

RADIO AUSTRIA ist einer der großen Gewinner im heute veröffentlichten, neuen Radiotest 2023_2. Das erst vor drei Jahren gestartete, neue bundesweite Radio erzielt fast in jeder Zielgruppe sensationelle Hörer-Zugewinne.

In der wichtigen Werbezielgruppe der 14- bis 49-Jährigen kann RADIO AUSTRIA seine Hörerzahl mehr als verdoppeln und verzeichnet gegenüber dem Vorjahr ein Plus von 113 Prozent (Mo–Fr, 14–49).

Alex Nauser (Foto: Leisure/Echo Kommunikationsagentur)
Alex Nauser (Foto: Leisure/Echo Kommunikationsagentur)

Beim Gesamtpublikum (10+) verbessert sich RADIO AUSTRIA gegenüber dem Vorjahr um 76 Prozent und erreicht mit 122.000 Hörern täglich (Mo–Fr) erstmals mehr als hunderttausend Hörer. In Wien liegt das Plus in der Gesamtbevölkerung (10+) gegenüber dem Vorjahr sogar bei 127 Prozent.

RADIO AUSTRIA hat seinen Sendebetrieb als zweiter bundesweiter Privatsender im Oktober 2019 begonnen und sendet mittlerweile über 75 Sendestandorte österreichweit. Der Sender positioniert sich mit einem Mix aus aktuellen Top 40-Hits und den besten Songs der 90er und 2000er-Jahre als ideales Programm für die Zielgruppe der bis 49-Jährigen.

Programmdirektor Alex Nausner: „Wir bemühen uns, den besten Musik-Mix im Radio zu spielen – eine ideale Mischung aus jungen, aktuellen Hits und den Super-Hits der letzten 30 Jahre. Das ergänzen wir mit den besten aktuellen News im Privatradio und mit einem besonders erfolgreichen Gewinnspiel: RADIO AUSTRIA zahlt seinen Hörern in dieser Zeit der Teuerung ihre Rechnungen!“

Quelle: Radiotest 2023_2, Gesamtösterreich, Montag-Freitag; Radiotest 2022_2, Gesamtösterreich, Montag-Freitag


Radio Arabella – erfolgreich im Portfolio-Mix 

Zielgerichtet bringt das Programm- und Redaktionsteam von Radio Arabella die lokalen UKW-Angebote in den Sendegebieten Wien, Niederösterreich und Oberösterreich und die nationalen DAB+-Angebote akkordiert im Gesamtkonzert mit den 19 Web-Channels voran. 

Radio Arabella 2018 small minDas Programmangebot von Radio Arabella wurde im März für den UKW-Radiomarkt in Wien, Niederösterreich und Oberösterreich in On-Air-Design und Look weiterentwickelt und begeistert laut Radiotest 2023_2 gemeinsam mit den nationalen DAB+-Angeboten arabella HOT, arabella RELAX und dem lokalen DAB+ arabella GOLD mehr als 260.000 Fans.

In der heiß umkämpften werberelevanten Zielgruppe der 14 – 49-Jährigen wird ein Reichweitenplus von 43 % über die gesamten Arabella-Ausspielkanäle verzeichnet. Auch das Plus von 24 % der mehrheitlich 35+-formatierten Radioangebote bestätigt das Engagement in der Kernzielgruppe der Erwachsenen. 

Die letztwöchige Veröffentlichung der Streaming KPIs im Audio-Analyzer mit über 2,1 Millionen Sessions im 2. Quartal über alle Webkanäle bedeutet eine Steigerung von 16,7 % zum 1. Quartal und bringt dem Arabella-Web-Portfolio knapp 3,4 Millionen Gesamthörstunden von April bis Juni 2023.

¹ Quelle: Radiotest 2023_2, Tagesreichweite 10+, Mo – Frei
² Quelle: Radiotest 2023_2, Tagesreichweite 14-49, Mo – Frei (vgl. RT 2022_2)
³ Quelle: Radiotest 2023_2, Tagesreichweite 35+, Mo – Frei (vgl. RT 2022_2)
⁴ Quelle: Audio-Analyzer 2023_2


Weiterführende Informationen