Hörerzahlen in Österreich: Radiotest 2019_2 veröffentlicht

Veröffentlicht am 25. Jul. 2019 von unter Österreich

RadiotestErfolg für die ORF-Radios: 74% Marktanteil

Ö3: Ausbau der Marktführerschaft – ORF-Regionalradios: Regionale Nummer Eins bei Personen ab 35 – Ö1: Mehr Hörerinnen und Hörer für den Informations- und Kultursender – FM4: Treue Hörerschaft

Die Österreicherinnen und Österreicher hören deutlich länger Radio: Die Radionutzungszeit steigt von 174 Minuten auf 195 Minuten (Vergleichszeiträume 2018_2 und 2019_2).

Der ORF steigert seinen Marktanteil von 72% auf 74%. Damit entfallen fast 3 von 4 in Österreich gehörten Radiominuten auf die Radioangebote des ORF. Alle inländischen Privatradios zusammen erzielen einen unveränderten Marktanteil von 26%. Die ORF-Radios erreichen täglich mehr als doppelt so viele Österreicherinnen und Österreicher wie alle inländischen Privatradios zusammen. Mit einer Tagesreichweite von 62,4% hören täglich 4,9 Millionen Personen ab 10 Jahren zumindest ein ORF-Radio.

Monika Eigensperger (Bild: ©Ulrich Köring)

Monika Eigensperger (Bild: ©Ulrich Köring)

ORF-Radiodirektorin Monika Eigensperger zu den Ergebnissen des aktuellen Radiotests: „Die ORF-Radios stehen für verlässliche Information, vielfältige Unterhaltung und Abwechslung. Ich glaube an die Kraft der öffentlich-rechtlichen Sender und freue mich, dass die ORF-Radios täglich rund 5 Millionen Österreicherinnen und Österreicher mit ihren Angeboten begeistern.“

Hitradio Ö3 baut seine Marktführerschaft deutlich aus und gewinnt bei allen Kennwerten in allen Altersgruppen hinzu. 2,6 Mio. Personen hören täglich Ö3 – das ist etwa ein Drittel der österreichischen Gesamtbevölkerung. Der Sender baut seine Tagesreichweite auf 32,9% aus und begeistert täglich mehr Menschen für sein abwechslungsreiches Programm als alle inländischen Privatradios zusammen. Der Ö3-Marktanteil steigt von 31% auf 32%, in der Altersgruppe der 14-bis 49-Jährigen ist der Zugewinn von 39% auf 41% noch deutlicher. Die Marktanteile als Maß für die Nutzungszeit belegen, dass kein anderer Sender so lange gehört wird wie Ö3. Mit 38,0% Tagesreichweite erreicht Ö3 deutlich mehr Hörerinnen und Hörer im Alter von 14 bis 49 als alle inländischen Privatradios zusammen. In jedem einzelnen Bundesland hören mehr Österreicher/innen Ö3 als das nationale bzw. jeweils regional stärkste Privatradio.

Österreich 1, das Informations- und Kulturradio des ORF, wurde zu seinem 50. Geburtstag sanft erneuert und vergrößert seither seine Hörerschaft: Im Schnitt hören täglich mehr als 700.000 Menschen Ö1. Die Ö1-Tagesreichweite liegt in der Gesamtbevölkerung bei 9,0%, bei Personen ab 35 steigt die Tagesreichweite auf hohe 11,6%. In der Gesamtbevölkerung liegt der Marktanteil bei 7%, im Segment der ab 35-Jährigen erzielt Ö1 einen Marktanteil von 9%.

FM4 punktet in seiner Community: 260.000 Österreicherinnen und Österreicher hören im Schnitt täglich das mehrheitlich fremdsprachige Jugend-Kulturradio des ORF. Die Tagesreichweite liegt damit in der Gesamtbevölkerung bei 3,3%, bei den 14- bis 49-Jährigen bei 5,1%. FM4 erzielt einen Marktanteil von 2%, in der Altersgruppe der 14- bis 49-Jährigen liegt der Marktanteil bei 4%.

Regionalität schafft Bindung: Die ORF-Regionalradios bauen ihren Marktanteil deutlich von 33% auf 36% aus und werden damit länger gehört als im Vergleichszeitraum 2018_2. Bei Personen ab 35 Jahren steigt der Marktanteil sogar auf 42% und ist damit exakt doppelt so hoch wie jener aller inländischen Privatradios zusammen. Insgesamt bauen die ORF-Regionalradios ihre Tagesreichweite von 27,3% auf 29,4% aus. In jedem Bundesland erreicht das jeweilige ORF-Regionalradio mehr Hörerinnen und Hörer ab 35 Jahren als der stärkste regionale Mitbewerber.

Auch im wettbewerbsintensiven Markt Wien baut der ORF seine Marktführerschaft weiter aus: Die ORF-Radios werden nicht nur länger, sondern auch von mehr Wienerinnen und Wienern als im Vergleichszeitraum gehört. Mit einer Tagesreichweite von 48,0% hört knapp die Hälfte der Wiener Gesamtbevölkerung täglich eines der ORF-Radios. Insbesondere Ö3 kann seine Marktposition stärken und steigert seine Tagesreichweite von 21,4% auf 23,3%, auch Radio Wien und Österreich 1 vergrößern ihre Hörerschaft. Insbesondere bei Personen zwischen 14 und 49 Jahren baut der ORF seine Beliebtheit in Wien deutlich aus, der Marktanteil steigt von 51% auf 56%. Hitradio Ö3 steigert seinen Marktanteil in Wien um 7 Prozentpunkte auf 33%, kein anderer Radiosender in Wien verzeichnet auch nur einen ähnlichen Aufwärtstrend.

Anmerkung: Bei den angegebenen Werten handelt es sich um Daten des Zeitraums Juli 2018 bis Juni 2019 (2019_2), als Vergleichszeitraum wird korrekterweise der Zeitraum Juli 2017 bis Juni 2018 (2018_2) verwendet. Da nur mehr 12-Monats-Bestände vorliegen, ist ein Vergleich mit früheren Halbjahresbeständen, z.B. 1. Halbjahr 2016 nicht zulässig. Alle Reichweiten und Marktanteile beziehen sich, soweit nicht anders vermerkt, auf Montag-Sonntag und die Altersgruppe „10 Jahre und älter“.

Radiotest 2019_2 vs. 2018_2
Die Daten in den Tabellen sind nach der Tagesreichweite 10+ gereiht; alle Zahlen beziehen sich auf das jeweilige Gesamtprogramm, also auf alle Sendetage (Montag bis Sonntag). Berücksichtigt wurden Sender, die eine Tagesreichweite 10+ von größer/gleich 1,0% aufweisen. Zahlen in Klammer: 2018_2

Durch eine neue disproportionale Verteilung der Interviews nach Bundesländern konnte die Gesamt-Fallzahl für das Jahr 2019 auf 21.800 optimiert werden, die weiterhin die Validität der Daten garantiert. Das bedeutet, dass mit Beginn 2019 pro Quartal 5.450 Interviews durchgeführt werden (2018: 6.000 Interviews pro Quartal). Der Radiotest 2019_2 (Juli 2018 bis Juni 2019) umfasst somit zwei Quartale aus dem Jahr 2018 sowie zwei Quartale aus dem laufenden Jahr und ergibt daher eine Gewichtungsbasis von 22.900 Interviews.

Anm.: In jedem Bundesland wurde immer nur das jeweilige ORF-Regionalradio in die Tabelle mit einbezogen (z.B. Radio Tirol in Tirol, Radio Salzburg in Salzburg etc.). Ausnahme Wien: hier wurden alle in der Bundeshauptstadt ausgewiesenen ORF-Regionalradios berücksichtigt.

LINK zum aktuellen Radiotest 2019_2


kronehit als #1 Privatradio bestätigt, Rekordergebnis in Wien

Der aktuelle Radiotest bestätigt die Nummer 1 Position von kronehit unter den österreichischen Privatradios. Mit 16,6% (14-49. Mo-So) konnte die Tagesreichweite um 0,4 Prozentpunkte ausgebaut werden, der Marktanteil liegt wie vor einem Jahr bei 13 Prozent.

Ein historisches Ergebnis konnte kronehit in Wien – dem Markt mit dem intensivsten Wettbewerb – einfahren: Mit 21% Marktanteil (14-49, Mo-So) wurde der höchste Marktanteil eines Privatradios in Wien in den letzten 20 Jahren erreicht; das entspricht einer Steigerung zum Vorjahr von fünf Prozentpunkten, auch die Tagesreichweite im Wien ist gestiegen – von 12,6% auf 15,9% im Jahresvergleich.

Neben der Nummer 1 Position unter den Privatradios in Gesamtösterreich und in Wien liegt kronehit bei der Tagesreichweite 14-49 auch weiterhin in den Bundesländern Niederösterreich, Burgenland, Oberösterreich und Tirol vor den privaten Mitbewerbern.

Im Gesamtmarkt der Hörer über 10 Jahre gab es im Jahresvergleich ein leichtes Plus von 10,7% auf 10,9% (Mo-So), werktags von 11,2% auf 11,6%.

Rüdiger Landgraf

Rüdiger Landgraf

Programmdirektor Rüdiger Landgraf: “Ein ansprechendes Ergebnis – nicht nur für kronehit, sondern für die gesamte Radiobranche: Die Radionutzung ist im Jahresvergleich um zwei Prozentpunkte gestiegen, und das in einem starken Wettbewerbsumfeld mit Streaming-Diensten. Auch die Hördauer ist insgesamt deutlich hinaufgegangen, von 174 auf 195 Minuten. Radio ist damit – stärker noch als vor einem Jahr – der Tagesbegleiter der Österreicherinnen und Österreicher. Und dass gerade in Wien, wo der Wettbewerb besonders stark ist, die Hörerinnen und Hörer kronehit mit 21% Marktanteil 14-49 belohnt haben, ist für das kronehit Team ein besonderes Kompliment – wir sagen danke!”

Verkaufsdirektor Mario Frühauf: “Die Kraft der klassischen UKW-Radios wird im aktuellen Radiotest sehr deutlich, für erfolgreiche Audiokampagnen ist das Radio ein absolutes must have! Hohe Reichweiten kombiniert mit günstigen TKPs machen kronehit zu einem wirksamen und verlässlichen Werbepartner. Das Thema Innovation steht bei uns ganz oben auf der Prioritätenliste, wir werden noch im Q3/19 die klassische Radiowerbung weiter attraktiveren und die datenbasierte Ausspielung von Radiospots in unseren UKW-Werbeblöcke einführen. Damit bieten wir unseren Kunden, als erster Radiosender in Österreich, die Möglichkeit ihre klassischen UKW-Kampagnen datenbasiert auszusteuern.”


ANTENNE VORARLBERG bleibt das Nummer 1- Privatradio im Ländle!

Es ist wieder Zeugnistag für die Radiostationen in Österreich: Und ANTENNE VORARLBERG ist weiterhin mit Abstand das erfolgreichste Privatradio Vorarlbergs! Täglich schalten sensationelle 87.000 Hörerinnen und Hörer aus dem Ländle ANTENNE VORARLBERG ein*. Das ist das Ergebnis des aktuellen Radiotests.

Während die öffentlich-rechtlichen-Mitbewerber Ö3 und Radio Vorarlberg in der werberelevanten Zielgruppe der Personen zwischen 14 und 49 Jahren keine Zugewinne im Marktanteil verbuchen konnten, ging es für ANTENNE VORARLBERG nochmal in Stück nach oben**. (Ö3 gleichbleibend, Radio Vorarlberg -1%, ANTENNE VORARLBERG +6 %). Somit ist ANTENNE VORARLBERG auch österreichweit die absolute Nummer 1 aller privaten Radios.

Mario Mally (Bild: ANTENNE VORARLBERG)

Mario Mally (Bild: ANTENNE VORARLBERG)

“Wir freuen uns über dieses hervorragende Zeugnis unserer Hörer“, kommentiert Geschäftsführer Mario Mally den neuen Radiotest. „ANTENNE VORARLBERG wächst kontinuierlich weiter und etabliert sich bei Hörern und Kunden als starke crossmediale Marke im Ländle”

“Die erneute Steigerung unserer Hörerzahlen zeigt, wie stark Lokalradio ist! Wir sind echt, authentisch und aus dem Ländle. Das lieben unsere Hörer“, so Programmchef Andreas Hinsberger. „Besonders stolz sind wir auf unser Frühstücksradio mit Martin Veith und Sandra Tasek, das zu den beliebtesten Morgenshows in Vorarlberg zählt.


Styria Radios sind Tagesbegleiter Nr. 1

Laut aktuellem Radiotest konnten die Styria Radios ihre Führungsposition erfolgreich verteidigen: Die Regionalradios erreichen in Kärnten und der Steiermark einen Marktanteil von 27 Prozent.

Der Süden Österreichs liebt Radio und hört Antenne: Das beweisen die Zahlen des aktuellen Radiotests ganz klar. Die Styria Radios konnten sich im Marktanteil in der Zielgruppe der 14-49-Jährigen sowohl in Kärnten als auch in der Steiermark auf 27 Prozent steigern und verzeichnen somit abermals einen Spitzenwert. Als unangefochtene Privatradios in den jeweiligen Bundesländern sind die Styria-Radios fixer Tagesbegleiter für tausende Hörer.

Gelbe Radiokraft im Süden Österreichs

Ungebrochen zeigt sich auch die Kraft der Mediengattung Radio mit einer beeindruckenden Hörverweildauer. Mehr als dreieinhalb Stunden hören die Kärntner und Steirer täglich Radio und stellen dadurch einmal mehr die Popularität von Hörfunk unter Beweis.

Geschäftsführer Antenne Steiermark und Antenne Kärnten Gottfried Bichler (Bild: ©Christopher Jörgler)

Geschäftsführer Antenne Steiermark und Antenne Kärnten Gottfried Bichler (Bild: ©Christopher Jörgler)

„Die Beliebtheit des Medium Radio mit einer steigenden Nutzungsdauer sowie den Spitzenwerten im Marktanteil machen uns sehr stolz und sind für das gesamte Team gleichzeitig eine große Verantwortung und Auftrag täglich das beste Programm für unsere Hörer abzuliefern“, freut sich Antenne-Geschäftsführer Gottfried Bichler über das Ergebnis des aktuellen Radiotests. „Den Erfolg haben wir unseren treuen Hörern und Kunden zu verdanken, diese sind das Fundament für dieses großartige Ergebnis“, so Bichler.

Mit der Antenne-App deine Lieblingshits immer dabei

Als Tagesbegleiter Nummer 1 hat die Antenne mit einem brandneuen App-Update für Handy und Tablet einige neue Features in den Stores. „Mit dem Hitalarm versäumen Antenne Fans ab sofort keine Lieblingshit mehr“, berichtet Marketingleiter Manuel Krispl über eines der Highlights der App. Einfach Song in der App markieren und immer daran erinnert werden, wenn dieser auf Antenne gespielt wird.

Mit zehn Musikstreams aus den unterschiedlichsten Genres und dem Live-Player versorgt die Antenne ihre App-Nutzer rund um die Uhr mit den besten Hits. Für die ideale mobile Begleitung durch den Tag sorgen darüber hinaus der aktuellste Newsticker mit Nachrichten aus der Steiermark bzw. Kärnten und der ganzen Welt sowie individuelle Wetterinfos und der schnellste Verkehrsservice in der Antenne App.

Mehr Infos auf www.antenne.at


Antenne Salzburg bleibt auf der Siegerstraße und die private Nummer 1 in Salzburg

Der aktuelle Radiotest zeigt einmal mehr die Stärke von Antenne Salzburg! In der werberelevanten Zielgruppe der 14-49 Jährigen konnte Antenne Salzburg seine Spitzenposition in Reichweite und Marktanteil** weiter ausbauen.

Mit einer Reichweite von 13,0 %** in der werberelevanten Zielgruppe der 14 -49 Jährigen hat Antenne Salzburg im Sendegebiet einen klar höheren Wert als jeder private Mitbewerber. Signifikant zeigt sich die Nummer 1 Position auch im Marktanteil**. Antenne Salzburg ist mit sechs Prozentpunkten Vorsprung auf den nächsten privaten Mitbewerber klar das meistgehörte Privatradio in Salzburg.

Antenne Salzburg-Geschäftsführerin Sylvia Buchhammer (Bild: © Antenne Salzburg)

„Besonders freut uns, dass wir als Familienradiosender mit unserer Regionalität punkten konnten“, freut sich Sylvia Buchhammer, Geschäftsführerin von Antenne Salzburg.

„Somit bleibt Antenne Salzburg ein perfekter Werbeträger für die Wirtschaft im Bundesland. Sowohl als klassische Kampagne oder auch als Sonderwerbeform im Programm lassen sich Kommunikationsziele der Kunden zielgruppengenau platzieren.“

Programmdirektor Christian Katzer sieht in den Ergebnissen eine Bestätigung der Programmarbeit seines Teams: „Wir berichten immer topaktuell über alle relevanten Themen aus Salzburg Stadt und Land. Im letzten Jahr haben wir unsere Comedy ausgebaut, in erster Linie mit regionalem Fokus. Unser Produkt kommt aus Salzburg und ist für Salzburg gemacht. Gemeinsam mit unseren Hörerinnen und Hörern sind wir Salzburg und nutzen damit das einzigartige Gemeinschaftsgefühl im schönsten Bundesland Österreichs.“

*Der Radiotest ermittelt halbjährlich die Reichweiten und Marktanteile aller Radiosender in Österreich.
**(GfK Austria & ankordata, RADIOTEST 2019_2, Erhebungszeitraum: Juli 2018 bis Juni 2019, 14-49, Montag- Sonntag, Tagesreichweite und Marktanteil, Bundesland Salzburg)


Radio Arabella auf Erfolgskurs

Der aktuelle Radiotest (GfK Austria, ANKORDATA) bestätigt erneut den Erfolgskurs von Radio Arabella in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland. Mit sensationellen 9% Marktanteil (10+, Montag bis Sonntag) baut Radio Arabella seinen Platz am Gesamtradiomarkt deutlich aus.

Innerhalb eines Jahres konnte Radio Arabella auch in der werberelevanten Zielgruppe ordentlich zulegen. Spitzenwerte von 8% (14-49, Montag bis Sonntag) bestätigen den Erfolgsweg am hartumkämpften Wiener Privatradiomarkt.

Nahezu verdoppelt hat sich Radio Arabella in Niederösterreich, mit einer Steigerung von 5% (14-49, Montag bis Sonntag) in der werberelevanten Zielgruppe. Auch am niederösterreichischen Gesamtradiomarkt begeistert Radio Arabella seine Hörerinnen und Hörer mit 4% (10+, Montag bis Sonntag).

Radio Arabella ist somit ganz klar der Lieblingssender #1 für Wien, Niederösterreich und das Burgenland.

Mag. Eva-Maria Rauber-Cattarozzi

Mag. Eva-Maria Rauber-Cattarozzi

Programmleiterin Mag. Eva-Maria Rauber-Cattarozzi freut sich über das so erfolgreiche letzte Jahr und die beliebten, neuen Programmaktionen. „Es freut mich sehr, dass Promotions wie „Radio Arabella hören und Miete für ein Jahr gewinnen“ so gut angenommen werden. Tag für Tag sind wir mit Leidenschaft, Enthusiasmus und Engagement dabei unsere Hörerinnen und Hörer zu begeistern, zu unterhalten und zu informieren. Ich bin sehr stolz auf das gesamte Radio Arabella-Team und bedanke mich bei den besten Hörerinnen und Hörern in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland.“

Mag. Wolfgang Struber

Mag. Wolfgang Struber

Mag. Wolfgang Struber als Geschäftsführer der Radio Arabella-Radiofamilie: „Der Radiotest beweist für Radio Arabella und die gesamte Radiobranche, dass „Radio“ das Lieblingsmedium der Österreicherinnen und Österreicher ist. Ich freue mich mit dem gesamten Arabella-Team über die großartigen Erfolge von Radio Arabella auf allen Plattformen UKW, DAB+ und den Online-Audiodiensten mit Smartspeaker-Skills oder Smartphone-Apps. Radio Arabella punktet nicht nur mit seiner regionalen Verankerung, den großartigen Radioteams in Wien, Niederösterreich und Oberösterreich, sondern auch mit seinem neuen bundesweiten Radioangebot „Arabella Relax“. Der neue Sender aus der Radio Arabella-Senderfamilie, auf dem digital-terrestrischen Radiostandard DAB+, erweitert das bisherige Arabella-Programmangebot – dies mit einer gewohnt kostenlosen und unabhängigen Radio-Versorgung in Österreich.“


Höchster Marktanteil bei den Privaten2! Life Radio macht Oberösterreich gelb!

Das Life Radio Team freut sich und sagt "DANKE" (Bild: ©Peter Baier)

Das Life Radio Team freut sich und sagt “DANKE” (Bild: ©Peter Baier)

Im aktuellen Radiotest bestätigen fast 200.000 Menschen1 in OÖ: „Life Radio, dort spielt mein Leben!“

Dank dem perfekten Musikmix, viel regionaler Information und witzigen Aktionen freut sich das Team über 192.4001tägliche HörerInnen! Fast 66% davon sind zwischen 14 und 49 Jahre alt und damit in der werberelevanten Kernzielgruppe.

Das sind Zahlen, die zählen:

– In der Zielgruppe der Hörer ab 10 Jahren hat Life Radio den höchsten Marktanteil2 und ist damit Marktführer unter allen Privatradios in Oberösterreich2, die Nr. 1
– In der Kernzielgruppe 14 – 49 behält oder steigert Life Radio seine Tagesreichweite und bleibt im Marktanteil auf hohem Niveau stabil3
– In dieser Zielgruppe (14 – 49) liegt Life Radio auch weit vor dem privaten Mitbewerb aus OÖ sowie vor dem Landesstudio3

Life Radio Programmchef Steffen Schambach (Foto: Life Radio/Weihbold)

Life Radio Programmchef Steffen Schambach
(Foto: Life Radio/Weihbold)

Programmchef Steffen Schambach: “Ich freue mich, dass Oberösterreich so viel und gerne Radio hört. Kein anderes klassisches Medium wird mehr oder länger genutzt. Und Life Radio ist ganz vorn dabei. Mit mehr HörerInnen, die im Schnitt täglich etwa drei Stunden dabei sind. Ein tolles Radiotest-Ergebnis!”

Das Life Radio Team sagt DANKE für so viel gemeinsames Radio(er)leben!
Life Radio! Hier spielt unser Leben!

Quelle: Radiotest 2019_2, GfK Austria und Ankordata 
1: 192 400 HörerInnen im Sendegebiet, 10+ Mo-Fr 
2: MA 10+, Mo – Fr, Mo- So  
3: TRW und MA 14 – 49, Mo – Fr, Mo – So

Radio Soundportal steigert Tagesreichweite und Marktanteil in der Steiermark und erreicht Spitzenwert beim Marktanteil in Graz/Graz Umgebung!

SoundportalImmer mehr junge Menschen in der Steiermark hören länger “good music for good people”.

Radiotest 2019_2 im Vergleich zum Radiotest 2018_2:

Tagesreichweite (TRW) Steiermark, Mo-So, 14-49 von 4,4% auf 4,7%
Marktanteil (MA) Steiermark, Mo-So, 14-49, von 3% auf 4%
Marktanteil (MA) Graz/Graz Umgebung, Mo-So, 14-49, von 6% auf 7%

Soundportal ist und bleibt der führende junge Sender in der Steiermark und segelt auch in seinem 19. Jahr des Bestehens auf Erfolgskurs dank eigenständigem und zeitgemäßem Musikmix, unabhängigen Inhalten und zahlreichen off-air Veranstaltungen!

Alle Soundportal Frequenzen:
http://www.soundportal.at/on-air/frequenzen/


RADIO STEIERMARK ist regionale Nummer 1 in der Steiermark

Der jüngste von den Instituten GfK Austria und Ankordata durchgeführte Radiotest zeigt für RADIO STEIERMARK wieder ein erfolgreiches Ergebnis: RADIO STEIERMARK verzeichnet Zuwächse bei den Marktanteilen in allen Zielgruppen (Montag bis Sonntag), erreicht im gesamten Sendegebiet durchschnittlich mehr als 380.000 Hörer/innen täglich und ist souverän die Nummer 1 in der Steiermark!*

Mit 38 Prozent Marktanteil ist RADIO STEIERMARK unumstrittener Marktführer in der steirischen Gesamtbevölkerung ab zehn Jahren (plus ein Prozentpunkt, Montag bis Sonntag). RADIO STEIERMARK erreicht damit bei den Steirerinnen und Steirern ab zehn Jahren einen doppelt so hohen Marktanteil wie der nächstfolgende private Mitbewerber (Montag bis Sonntag). Auch in seiner Kernzielgruppe „ab 35 Jahre“ kommt RADIO STEIERMARK mit 45 Prozent Marktanteil (plus ein Prozentpunkt) und 40,7 Prozent Tagesreichweite ganz klar an erster Stelle in der Steiermark!

Besonders erfreulich ist das Ergebnis auch bei den „14- bis 49-Jährigen“: RADIO STEIERMARK verzeichnet hier ebenfalls ein Plus und konnte hier beim Marktanteil um zwei Prozentpunkte (Montag bis Sonntag) bzw. drei Prozentpunkte (Montag bis Freitag) und bei der Tagesreichweite um 1,6 Prozentpunkte (Montag bis Sonntag) bzw. 2,8 Prozentpunkte (Montag bis Freitag) zulegen.**

Gerhard Koch (Bild: ORF/Schoettl)

Gerhard Koch (Bild: ORF/Schoettl)

ORF Steiermark-Landesdirektor GERHARD KOCH zum Radiotest: „Die neuesten Radiotest-Zahlen sind für uns Bestätigung und Auftrag zugleich. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gestalten mit großem Engagement täglich ein informatives und gleichzeitig unterhaltsames Radioprogramm für die Steiermark. Unser Team kennt Land und Leute sowie die Themen, die die Menschen bewegen. RADIO STEIERMARK ist damit in unserem Bundesland wieder mit großem Abstand die Nummer 1 und hat seine Rolle als Marktführer noch ausgebaut. Besonders erfreulich ist der Aufwärtstrend in der Gruppe der ‚14 bis 49-Jährigen‘. Das ist für mich der Beweis, dass das Medium Radio trotz aller Konkurrenzangebote auch für die jüngere Zielgruppe nach wie vor einen großen Stellenwert hat. Dafür ein herzliches Dankeschön an alle Hörerinnen und Hörer von RADIO STEIERMARK und Gratulation an unser hochmotiviertes Team.“

RADIO STEIERMARK-Programmchefin SIGRID HROCH zum Radiotest: „Ich freue mich sehr über die vorliegenden Radiotest-Ergebnisse. Sie bestätigen einen Trend, der nun schon seit längerem anhält: RADIO STEIERMARK kann stetig junge Hörerschaft dazugewinnen und gleichzeitig das Stammpublikum zufriedenstellen. Besonders erfreulich ist die Tatsache, dass entgegen allen Prognosen die Radio Steiermark-Nutzung auch beim jungen Publikum steigt.

Wir setzen weiterhin auf Verlässlichkeit und Kompetenz in der Berichterstattung, qualitative Unterhaltung, einen ansprechenden Musikmix und noch mehr Live-Berichte aus dem ganzen Land. Für mein engagiertes Team und mich ist das ‚Zeugnis‘, das uns die Hörerinnen und Hörer ausgestellt haben, Ansporn und Motivation für neue Ideen und Aktivitäten.“

* Zielgruppe „ab 10 Jahre“, Montag – Sonntag
** Alle Änderungen im Vergleich zu den Radiotestdaten des RADIOTEST 2018_2, Erhebungszeitraum: Juli 2017 bis Juni 2018.

Die Ergebnisse im Detail**:

„ab 10 Jahre“: RADIO STEIERMARK ist Nummer 1!

Mit einem Marktanteil von 38 Prozent in der steirischen Gesamtbevölkerung ab zehn Jahren ist RADIO STEIERMARK deutlicher Marktführer in der Steiermark (plus ein Prozentpunkt, Montag bis Sonntag) und erreicht hier einen doppelt so hohen Marktanteil wie der nächstfolgende private Mitbewerber. Auch bei der Tagesreichweite (Zielgruppe „ab 10 Jahre“, Montag bis Sonntag) ist RADIO STEIERMARK ebenfalls am ersten Platz des steirischen Radiomarkts und verzeichnet hier 32,1 Prozent. Die starke ORF-Radioflotte erzielt 74 Prozent Marktanteil (plus ein Prozentpunkt, Montag bis Sonntag).

Marktanteile in %, ab 10 Jahre Mo. – So.
Radio Steiermark 38
Ö3 27
Antenne Steiermark 19
ORF gesamt 74

„ab 35 Jahre”: RADIO STEIERMARK ist beliebtestes Radio in der Steiermark!

RADIO STEIERMARK dominiert in seiner Kernzielgruppe „ab 35 Jahre“ mit 45 Prozent Marktanteil (plus ein Prozentpunkt) ganz klar den steirischen Radiomarkt (Montag bis Sonntag). 45 von 100 gehörten Radiominuten entfallen damit auf RADIO STEIERMARK! Auch bei der Tagesreichweite ist RADIO STEIERMARK mit 40,7 Prozent Tagesreichweite weiterhin in deutlicher Führungsposition in der Steiermark (Montag bis Sonntag). RADIO STEIERMARK erreicht damit in dieser Zielgruppe mehr als doppelt so viele Hörerinnen und Hörer wie der nächstfolgende private Mitbewerber in der Steiermark. Die „ORF Radios gesamt“ kommen in dieser Zielgruppe auf 79 Prozent Marktanteil und 69,9 Prozent Tagesreichweite (Montag bis Sonntag).

Marktanteile in %, ab 35 Jahre Mo. – So.
Radio Steiermark 45
Ö3 25
Antenne Steiermark 16
ORF gesamt 79

 

Tagesreichweite in %, ab 35 Jahre Mo. – So.
Radio Steiermark 40,7
Ö3 29,2
Antenne Steiermark 17,3
ORF gesamt 69,9

„14 bis 49 Jahre”: Deutliche Zuwächse für RADIO STEIERMARK!

Deutliche Zuwächse für RADIO STEIERMARK gibt es laut aktuellem Radiotest bei den „14- bis 49-Jährigen“: RADIO STEIERMARK verzeichnet hier ein Plus beim Marktanteil um zwei Prozentpunkte (Montag bis Sonntag) bzw. drei Prozentpunkte (Montag bis Freitag) und bei der Tagesreichweite um 1,6 Prozentpunkte (Montag bis Sonntag) bzw. 2,8 Prozentpunkte (Montag bis Freitag).

Stärkstes Radioprogramm in der Steiermark in dieser Zielgruppe ist das ORF-Radio Ö3 mit 37 Prozent Marktanteil (Montag bis Sonntag). Die ORF-Radioflotte erzielt bei den „14- bis 49-Jährigen“ in der Steiermark einen Marktanteil von 61 Prozent, die Tagesreichweite der ORF-Radios liegt bei 55,5 Prozent (Montag bis Sonntag).**

** Alle Änderungen im Vergleich zu den Radiotestdaten des RADIOTEST 2018_2, Erhebungszeitraum: Juli 2017 bis Juni 2018.


ORF Radio Vorarlberg: Der meistgehörte Sender Vorarlbergs

Fünf Prozent Marktanteilsgewinn und 18.000 neue Hörerinnen und Hörer

ORF Radio Vorarlberg ist der reichweiten- und marktanteilsstärkste Sender in Vorarlberg im gesamten Radiomarkt. Kein anderes Radio in Vorarlberg wird von der Gesamtbevölkerung so viel eingeschaltet und gehört wie ORF Radio Vorarlberg. Das belegt der Radiotest für den Zeitraum Juli 2018 bis Juni 2019, der das Radionutzungsverhalten ab dem zehnten Lebensjahr widerspiegelt. (Alle Zahlen beziehen sich – wenn nicht anders angegeben – auf den Wochendurchschnitt, also von Montag bis Sonntag.)

Top-Marktanteil und Spitzen-Reichweite für ORF Radio Vorarlberg

ORF Radio Vorarlberg kommt in Vorarlberg bei den über 35-Jährigen mit gesamt 45 Prozent auf mehr als ein Drittel mehr Marktanteil und mit gesamt 41,5 Prozent auf rund ein Viertel mehr Reichweite als alle anderen im In- und deutschsprachigen Ausland (Deutschland, Schweiz und Liechtenstein) empfangbaren privaten und öffentlich-rechtlichen Nicht-ORF-Sender zusammen.

Pro Tag knapp 120.000 Hörerinnen und Hörer allein in Vorarlberg

Mit werktags 18.000 und in der gesamten Woche 17.000 neuen Hörerinnen und Hörern erreicht ORF Radio Vorarlberg werktäglich an die 120.000 Personen allein in Vorarlberg. Das entspricht jeder/jedem dritten Einwohner/in der Landesbevölkerung über zehn Jahre. Damit ist der Sender das beliebteste und meistgehörte Radioprogramm in Vorarlberg.

Markus Klement, Landesdirektor ORF Vorarlberg: „Die klare Nummer 1 in Vorarlberg zu sein, ist die schönste Auszeichnung, die wir von unseren Hörerinnen und Hörern bekommen können. Ich bedanke mich sehr herzlich bei unserem Publikum für diesen sensationellen Zuspruch und beim gesamten Team für die tagtäglich topmotivierten Leistungen!“

Fast jede zweite gehörte Radiominute mit ORF Radio Vorarlberg

Bei den über 35-Jährigen entfallen von 100 gehörten Radiominuten 45 auf ORF Radio Vorarlberg, das entspricht beinahe jeder zweiten in Vorarlberg konsumierten Radiominute. Bei den über 10-Jährigen sind es mit 37 von 100 deutlich mehr als ein Drittel der gehörten Radiominuten und selbst in der jungen Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen kann ORF Radio Vorarlberg jede fünfte gehörte Minute für sich verbuchen.

Klare Reichweitensteigerung in allen Altersgruppen

Mit 41,5 Prozent Reichweite bei den über 35-Jährigen hören mehr als doppelt so viele Vorarlbergerinnen und Vorarlberger ORF Radio Vorarlberg wie den regionalen privaten Mitbewerber. Im Gesamtmarkt beträgt die tägliche Reichweite nun 33,2 Prozent, bei den 14- bis 49-Jährigen konnte um 1,2 Prozentpunkte und somit 19,6 Prozent ebenfalls eine Steigerung verzeichnet werden.

Gerd Endrich, Zentraler Chefredakteur ORF Vorarlberg: „Unser Anspruch, ein informatives und unterhaltsames Regionalradio am Puls einer schnellen Zeit anzubieten, wird von unserem erneut größer gewordenen Zuhörerkreis geschätzt. Wir werden weiterhin alles daransetzen, Information, Unterhaltung, Sport und Kultur auf hohem Niveau zu vermitteln.“

Rund vier von fünf Personen in Vorarlberg hören täglich Radio

Fast 80 Prozent der Vorarlbergerinnen und Vorarlberger schalten täglich ihr Radio ein – und sie hören auch lange: Die durchschnittliche Nutzungszeit der Gesamtbevölkerung liegt bei über drei Stunden pro Tag, auch die Jungen sind mit knapp drei Stunden fleißige Hörerinnen und Hörer und die über 35-Jährigen hören sogar fast dreieinhalb Stunden Radio täglich. In dieser Zielgruppe hat ORF Radio Vorarlberg mehr als viermal so viele gehörte Radiominuten wie alle empfangbaren deutschsprachigen Sender aus Deutschland, der Schweiz und Liechtenstein zusammen. Insgesamt entfallen in Vorarlberg mehr als zwei Drittel aller gehörten Radiominuten auf Programme des ORF.

Gemeinsamer Radiotest für alle Radiosender

Der Radiotest wird für alle österreichischen Radiostationen, also alle ORF-Radios und Privatsender, gemeinsam durchgeführt. Die Ergebnisse werden auf Basis der letzten 12 Monate veröffentlicht. Die Basis der aktuellen Erhebung bilden die Daten von Juli 2018 bis Juni 2019. Es fließen darin Daten ein, die aus der Zusammenarbeit der Institute „GfK Austria“ (Befragung mittels 22.900 Interviews) und „Ankordata“ (Auswertung) stammen.

Die Radionutzung wird nach Tagesreichweite und Marktanteil ausgewiesen. Der Marktanteil gibt den Anteil eines bestimmen Programms an der Radionutzungszeit insgesamt an. Die Tagesreichweite definiert, wie viele Leute das jeweilige Programm während eines Tages mindestens eine Viertelstunde eingeschaltet haben.

VIDEO: Wie funktioniert der Radiotest?

Wie kommt der Radiotest zustande? Welche Informationen und Kategorien sind von Bedeutung? In diesem Video wird erklärt, auf welchen Grundlagen der Radiotest entsteht: https://vorarlberg.ORF.at/radio/stories/3005896/.

Kommentar hinterlassen

Tags: ,