Lokalfunktage-Geflüster: Fischer, Salzmann, Koschwitz, NRJ

Veröffentlicht am 10. Jul. 2010 von unter Gerüchte

LRFT-Geruechte

Die Lokalrundfunktage in Nürnberg waren auch dieses Jahr ein schöner Treffpunkt für Radiomacher aus Bayern und dem Rest von Deutschland. Am 6. und 7. Juli 2010 gab es neben interessanten Vorträgen, Workshops und Preisverleihungen auch viel Gelegenheit, Informationen auszutauschen. Die offiziellen waren eher tagsüber (Funkanalyse Bayern) und die inoffiziellen bei der Party auf der Kaiserburg zu vernehmen.

Kai Fischer

Kai Fischer

Das erste Gerücht, das auf den Messetagen in Nürnberg kursierte, war die Nachfolge von Andreas Fuhlisch (Sprecher der RMS-Geschäftsführung). Die soll angeblich bereits feststehen: Kai Fischer, Geschäftsführer von Antenne Niedersachsen soll den hochbezahlten Job übernehmen.W&V spekulierte noch auf Carsten Neitzel (Chef von Radio Hamburg) und Esther Raff (Chefin der AS&S Radio). Offiziell wird der Nachfolger erst auf dem Radio Day am 7. Oktober präsentiert.

Mischa Salzmann

Mischa Salzmann

Auch in Bayern soll eine Geschäftsführer-Lücke gefüllt werden. Hartmut Schmidt (Radio Plassenburg, Radio Euroherz, Galaxy Hof) soll von Mischa Salzmann (Funkhaus Bamberg und Funkhaus Coburg) aufgefangen werden, der dann insgesamt Gschäftsführern von mehreren Funkhäusern und damit  folgenden Sendern wird: Radio Bamberg, Galaxy Bamberg, Radio Mainwelle, Galaxy Bayreuth, Radio Eins, Galaxy Coburg, Radio Plassenburg, Radio Euroherz und Galaxy Hof. Einen Nachfolger für Schmidt gibt es also nicht.

Thomas Koschwitz

Thomas Koschwitz

Ein weiteres unbestätigtes Gerücht betrifft den Berliner Starmoderator Thomas Koschwitz, der vor ein paar Monaten den Berliner Rundfunk verlassen hat. Angeblich soll er zu 104.6 RTL wechseln. Dort – so wird gemunkelt – habe Simon Kober bereits den Sender verlassen und werde im Gegenzug auf der 91!4 auftauchen.

Ein pikantes Gerücht über den Relaunch von Main FM zum neuen Radio ENERGY Rhein-Main macht ebenfalls die Runde. Angeblich haben sich etliche Mitarbeiter vom Mitbewerber Hit Radio FFH dort beworben. Das lässt Raum für jede Menge Spekulationen. Sind die FFH-Mitarbeiter unzufrieden mit ihrem Job? Ein höheres Gehalt ist bei ENERGY relativ unwahrscheinlich. Oder sollen sie nur als Spione eingeschleust werden, um an Hand interner Informationen gegen die Lizenzvergabe der Main FM an ENERGY vorzugehen? Etwas merkwürdig war es schon, dass FFH-Geschäftsführer Hans-Dieter Hillmoth mit einer eigenen Pressemitteilung auf den Einstieg von ENERGY bei Main FM hinwies. Mittels Gesetzesänderung hatte er sich erhofft, auch bei Main FM einsteigen zu können. Damit hätte die FFH-Gruppe aus FFH, planet radio, harmony.fm und Main FM bestanden. Offenbar steht der französische Eindringling nun unter einer besonderen Beobachtung.

Kommentar hinterlassen

Tags: , , , , , , , , , , ,