Radio Hamburg nominiert für Deutschen Radiopreis 2020

Veröffentlicht am 27. Aug. 2020 von unter Pressemeldungen

Nominierung für bestes Interview mit „Das Bürgerschaftsduell: Tschentscher gegen Fegebank“

Radio Hamburg steht im Finale des Deutschen Radiopreises 2020. Die unabhängige Jury des Grimme-Instituts hat Nachrichtenleiter Rainer Hirsch und Chefreporterin Carolina Koplin für ihren Beitrag „Das Bürgerschaftsduell: Tschentscher gegen Fegebank“ in der Kategorie „Bestes Interview“ nominiert. Neben Radio Hamburg konkurrieren in dieser Sparte Philipp May von Deutschlandfunk („Informationen am Morgen“) sowie Claudia Kamieth und Kim Neubauer von Fritz vom rbb („Tabulos – Max, wie hast du gemerkt, dass du pädophil bist“). Laudator ist der ZDF-Journalist Christian Sievers („heute“ / „heute-journal“). Die begehrte Auszeichnung wird am Donnerstag, 10. September als Live-Show für Hörfunk, Online und Fernsehen ohne Publikum in Hamburg verliehen.

„Das Bürgeschaftsduell: Tschentscher gegen Fegebank“ wurde am 13.02.2020 von 7 bis 8 Uhr bei Radio Hamburg gesendet. Kurz vor der Hamburger Bürgerschaftswahl am 23. Februar kam es in der meistgehörten Radio-Morgensendung der Stadt zum großen Duell der Bürgermeisterkandidaten Dr. Peter Tschentscher und Katharina Fegebank. Der Amtsinhaber von der SPD und seine Herausforderin von den Grünen beantworteten eine Stunde lang live die Fragen, die zu dem Zeitpunkt Hamburg bewegten. Die Radio Hamburg-Hörer konnten ihre Fragen, Anliegen, Probleme und Sorgen an das Team von Nachrichtenchef Rainer Hirsch zur Vorbereitung der Sendung schicken.

Der Deutsche Radiopreis 2020 wird in zehn Kategorien vergeben, darunter – neben dem besten Interview – u.a. die beste Moderation, beste Comedy und beste Reportage. 138 Radioprogramme haben in diesem Jahr ihre Produktionen und Protagonisten ins Rennen geschickt und sich mit insgesamt 432 Einreichungen am Wettbewerb beteiligt. Wer von den jeweils drei Nominierten pro Kategorie gewinnt, wird erst im Verlauf der Gala bekannt gegeben. Die Show ohne Publikum in der Hamburger Eventlocation „Schuppen 52“ wird von Barbara Schöneberger unter Mitwirkung der prominenten Laudatoren sowie den Musikstars Tim Bendzko und Milow moderiert. Mehr als 50 deutsche Radiosender übertragen die Show live, es gibt einen Video-Stream im Internet und viele Dritte Fernsehprogramme der ARD strahlen die Verleihung zeitversetzt aus.

Quelle: Radio Hamburg-Pressemeldung

Tags: , , ,