Welttag des Radios: Das Medium, dem die Menschen vertrauen

Veröffentlicht am 13. Feb. 2020 von unter Weltweit

Heute, am 13. Februar 2020, ist Weltradiotag. Das Datum verweist auf das United Nations Radio, das am 13. Februar 1946 gegründet wurde. Radio ist das Informationsmedium, das weltweit die meisten Menschen erreicht. Es leistet einen wichtigen Beitrag für die Demokratie und eine unabhängige Meinungsbildung. Ein freier Radioempfang stellt sicher, dass weite Teile der Weltbevölkerung diskriminierungsfrei Zugang zu Informationen haben.

Die bedeutende Rolle, die Radio für die Gesellschaft spielt, spiegelt sich in der Anerkennung durch Hörerinnen und Hörer: Unter allen Medienangeboten in Europa genießt Radio das höchste Vertrauen, meldet das Meinungsforschungsinstitut Kantar. Die Menschen schätzen den Rundfunk als verlässliche Quelle für relevante Nachrichten und seriöse Informationen.

Radio in Deutschland – Dank digitaler Übertragung beliebt wie nie

Auch in Deutschland nutzen Bürgerinnen und Bürger Radio häufiger als jedes andere Medium: 94 Prozent der Bevölkerung schalten regelmäßig ein. Die durchschnittliche Hördauer liegt bei über drei Stunden pro Tag.

Einen wesentlichen Anteil an der großen Beliebtheit des ältesten elektronischen Massenmediums hat die Digitalisierung des Hörfunks. Moderne Übertragungstechniken wie DAB+ oder das Internet ermöglichen Radioerlebnisse mit echtem Mehrwert. Insbesondere mit DAB+ profitieren Hörerinnen und Hörer von einer größeren Auswahl und besserem Klang. Es verbindet den klassischen Radioempfang ohne Internetkosten mit der Vielfalt digitaler Programmangebote.

Über 260 Programme stehen schon jetzt regional unterschiedlich zu Verfügung, davon über 65 rein digitale Angebote. DAB+ ist bereits jetzt auf 98 Prozent der Bundesfläche zu empfangen und die deutschen Autobahnen sind fast vollversorgt.

DAB+ braucht kein Internet und funktioniert deshalb selbst dann, wenn Mobilfunknetze an ihre Kapazitätsgrenzen geraten. Auf diese Weise stellt DAB+ Radio auch in Notfällen den Zugang zu zuverlässigen Informationen sicher. Nicht nur alle öffentlich-rechtlichen Anbieter, sondern auch immer mehr private Radioveranstalter senden ihre Programme über DAB+.

Europäischer Radiostandard DAB+

In Ländern wie Großbritannien, Italien und den Niederlanden ist der Anteil am digitalen Hören bereits so hoch, dass mit der Planung auf einen kompletten Umstieg auf DAB+ begonnen werden kann. In Norwegen wurde bereits 2017 vollständig auf DAB+ umgestellt. Die Schweiz plant die Umstellung auf eine rein digitale Verbreitung bis 2024. In Deutschland wird nach Beschluss von Bund und Ländern das Geräteangebot ab dem 21.12.2020 auf Digitalradio umgestellt. Das gilt für Neufahrzeuge und fast alle handelsüblichen Radios. Mehr und weiterführende Informationen rund um das digitale Radio sind online verfügbar unter: www.dabplus.de.

Zum Weltradiotag wurde RADIOSZENE-Chef Ulrich Köring heute von WDR COSMO gefragt, warum Radio noch immer so populär ist und was in Radio-Deutschland heute noch fehlt:

Quellen:
UNESCO World Radio Day
Digitalradio Büro Deutschland
WDR COSMO


13. Februar ist Weltradiotag: Die Freien Radios feiern mit einem Spezialprogramm

Dieses Jahr stellt die UNESCO den Welttag des Radios unter das Motto „Radio & Diversity“. Ein Auftrag, den in Österreich besonders die Freien Radios erfüllen.

Das Radio hat die Kraft, die Menschheit in ihrer ganzen Vielfalt zu feiern. Es stellt eine Plattform für den demokratischen Diskurs dar. Auf globaler Ebene bleibt das Radio das am meisten konsumierte Medium. Daher gibt es den Welttag des Radios am 13. Februar. Ein von der Generalkonferenz der UNESCO bewusst gewähltes Datum, denn die Gründung des United Nations Radio fand am 13. Februar 1946 statt. Helga Schwarzwald, Geschäftsführerin des Verbands Freier Radios Österreich: „Diese einzigartige Fähigkeit, ein möglichst breites Publikum – auch jenseits der digitalen Kluft – zu erreichen, bedeutet, dass Radio die Erfahrung der Vielfalt einer Gesellschaft prägen kann. Radiosender sollten laut UNESCO unterschiedliche Gemeinschaften bedienen, eine große Vielfalt an Programmen, Standpunkten und Inhalten anbieten und die Vielfalt des Publikums in ihren Organisationen und Betrieben widerspiegeln.“

Spezialprogramm zum Weltradiotag

Das diesjährige Motto des Welradiotags „Radio & Diversity“ wird von den österreichischen Community Radios tagtäglich facettenreich umgesetzt. Trotzdem soll der Weltradiotag mit einem besonderen Themenschwerpunkt begangen werden. Programmhighlights auf Radio Orange 94.0 am 13.2.2020 sind zum Beispiel die Sendung „scrambled x“, eine Morgensendung mit dem Partnersender, Radio X in Frankfurt am Main. Um 12.00 bis 13.00 diskutieren in der Sondersendung „o94SPEZIAL“ Helga Schwarzwald, Ulli Weish und Simon Inou, VertreterInnen der Freien Radios in Österreich, sowie Rubina Möhring, geschäftsführender Präsidentin von Reporter ohne Grenzen über die Lage der Freien/Community Medien in Österreich, Europa und der Welt. Um 20.00 widmet sich die Sendung „Radio Positiv“ dem Weltradiotag. Das Linzer Radio FRO spricht mit Michael Nicolai, dem Präsident der europäischen Community Medien Vereinigung AMARC Europe über die Wirkungen von Community Radios auf Demokratie und Gesellschaft im europäischen Kontext. Im Interview mit dem Stadtsoziologen Peter Arlt betrachten sie Community Medien aus dem Blickwinkel der Soziokratie.

Quelle: Verband Freier Radios Österreich


Pure veröffentlicht zum Welttag des Radios wasserdichtes DAB+ Radio

Heute feiern wir den Welttag des Radios, der die Gründung des United Nations Radio am 13. Februar 1946 und das vielfältige und zeitlose Medium zelebriert. In den letzten knapp 100 Jahren hat sich das Radio immer wieder neu erfunden: UKW, DAB+, Internetradio und Podcasts. Pure nimmt den Aktionstag zum Anlass, einen weiteren wichtigen Schritt in seiner Mission zu gehen, auch die Radio-Hardware für einen modernen, digitalen Lifestyle mit flexiblen Hörgewohnheiten völlig neu zu definieren.

StreamR Splash (Bild: ©Pure)

StreamR Splash (Bild: ©Pure)

Pure präsentiert den StreamR Splash. Das ist der wasserdichte, kleine Bruder des kürzlich gelaunchten StreamR. Zusammen bilden sie die gleichnamige Serie von Smart Radios mit integriertem DAB+ Radio, Bluetooth®- und Amazon-Alexa-Funktion. Der StreamR Splash ist ab dem 13. Februar im Pure Web Store und bei Amazon für 139,99 € in den Farben Charcoal und Stone Grey erhältlich.

Radio neu gedacht: Mit dem StreamR Splash bringt Pure die vielfältige Welt der Digitalradio-Hörangebote in ein super kompaktes, tragbares Design. Das Highlight: Der Speaker ist wasserdicht und damit abenteuertauglich.

Neben Bluetooth-Konnektivität bietet der Speaker über die Pure Home App auch Zugang zum Sprachdienst Alexa: Musik per Sprachbefehl über Amazon Music oder TuneIn spielen, Alexa fragen und vieles mehr – alles in einem kleinen Gerät mit großem Klang.

DAB+, UKW- und Internetradio, Lieblingsmusik und Podcasts genießen – am Strand, beim Campen oder einfach unter der Dusche. Die Möglichkeiten des smarten Begleiters sind endlos.

Portables und outdoor-taugliches Smart Radio für Non-Stop-Fun

Egal, wo das nächste Abenteuer hinführt, das Digitalradio sorgt für eine riesige Auswahl an Musik, Unterhaltung, Sport und News. Lieblingsradiosender können einer der vier Preset-Corners an der Oberseite zugewiesen werden, um mit nur einem Kopfdruck von Pop zu Klassik oder Nachrichten zu wechseln. Alternativ spielt der StreamR Splash Playlists, Podcasts und mehr via Bluetooth oder über das integrierte Aux-In-Kabel.

StreamR Splash (Bild: ©Pure)

StreamR Splash (Bild: ©Pure)

Trotz seiner kleinen Abmessungen liefert der StreamR Splash kraftvollen Sound und sorgt für sorgenfreien Outdoor-Audio-Genuss – selbst während der nächsten Poolparty oder bei einem unerwarteten Regenschauer. Der Speaker ist nach IP67 zertifiziert und damit staubdicht sowie bis zu 30 Minuten und einer Tiefe von einem Meter wasserdicht.

Mit 20 Stunden Akkulaufzeit, einem robusten Design und einer elastischen, abnehmbaren Trageschlaufe zum Befestigen des Speakers an Rucksack, Zelt oder anderen Utensilien kann das nächste Outdoor-Abenteuer starten.

One-Touch Alexa

Genau wie sein großer Bruder StreamR, ist der StreamR Splash einer von wenigen tragbaren Bluetooth-Lautsprechern auf dem Markt, die Zugang zu Alexa und dem Komfort eines cloudbasierten Sprachassistenten bieten – ganz egal, wo man sich gerade befindet. Von der Wettervorhersage bis zur Kalenderplanung – es ist super einfach, Alexa auch unterwegs zu nutzen. Um den Sprachdienst zu verwenden, koppeln Nutzer den Lautsprecher per Bluetooth mit der Pure Home App auf dem gewünschten Mobilgerät. Diese verbindet sich dann mit dem Sprachassistenten.

Pure Home App

Mit der benutzerfreundlichen und intuitiven Pure Home App lässt sich der StreamR Splash mit Alexa verbinden. Über die zum Download verfügbare App können Nutzer weiterhin ihre Lautsprechereinstellungen anpassen, auf den Produktsupport zugreifen und über alle Software-Updates auf dem Laufenden bleiben.

Der StreamR Splash ist u.a. bei Amazon ab dem 13. Februar erhältlich.

Weiterführende Informationen

Kommentar hinterlassen

Tags: , ,