ANTENNE BAYERN will egoFM nicht übernehmen

Veröffentlicht am 13. Sep. 2018 von unter Deutschland

Aufgrund des aktuellen Artikels in der Süddeutschen Zeitung, in der es heißt, dass ANTENNE BAYERN egoFM übernehmen wolle, ist eine öffentliche Diskussion um einen möglichen Anteilserwerb von ANTENNE BAYERN an egoFM (Radio Next Generation GmbH & Co. KG) entstanden, bei der gerade Vieles vermischt und fehlgedeutet wird.

Zur Klärung beantwortet ANTENNE BAYERN hier die fünf häufigsten Fragen:

Will ANTENNE BAYERN egoFM übernehmen?

Nein! ANTENNE BAYERN möchte Gesellschafter-Anteile der Radio Next Generation GmbH übernehmen und wäre dann ein Gesellschafter von egoFM.

Plant ANTENNE BAYERN daraus ein Main-Stream-Programm zu machen?

Nein! Auch mit ANTENNE BAYERN als Gesellschafter soll das Programm von egoFM mit dem gleichen Musik- und Content-Schwerpunkt bestehen. ANTENNE BAYERN könnte das Format schon aus mehreren Gründen nicht ändern.

  1. Das Programm ist durch die Lizenz der BLM klar vorgegeben.
  2. Für eine Programmänderung bedarf es Gesellschafterbeschlüsse aller Gesellschafter. ANTENNE BAYERN wäre nur einer.
  3. ANTENNE BAYERN erreicht seit Jahren erfolgreich mit seinem Programm die Main-Stream-Zielgruppen.https://www.radioszene.de/wp-admin/post.php?post=125878&action=edit#

Warum ist der Anteils-Erwerb an egoFM für ANTENNE BAYERN überhaupt interessant?

egoFM erreicht eine Zielgruppe, die bislang kein Produkt aus der Unternehmensgruppe ANTENNE BAYERN abbildet – schon aus diesem Grund ist der unveränderte Fortbestand des egoFM-Formats für ANTENNE BAYERN wichtig!

Bleibt egoFM programmlich unabhängig?

Ja! ANTENNE BAYERN ist ein Gesellschafter. Nicht Inhaber des Senders! Was ins Programm kommt, entscheiden weiterhin die Macher von egoFM, wie bisher auch.

Welche Synergien würden denn eigentlich in Frage kommen?

Digitalisierung. Hier sieht ANTENNE BAYERN die größte Chance, zusammen kosteneffizienter und schneller voran zu kommen. Apps und Skills und deren Updates können beispielsweise als Unternehmensgruppe entwickelt und genutzt werden. Die Sender-Portfolien können wirksam in allen verbreiteten Apps ausgerollt werden.

Grundsätzlich gilt auch, dass ein möglicher Anteilserwerb oder Änderungen der Gesellschafteranteile der Genehmigung durch die Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) bedarf.


Die Inititative “Volle Bandbreite” setzt sich derzeit mit dem Hashtag #FuerDeinEgo für Unabhängigkeit von egoFM ein. Sie wurde im August 2018 vom Filmproduzenten Sven Burgemeister in München gegründet und will damit erreichen, dass ein “wichtiger Baustein der Medienvielfalt in Bayern nicht verloren geht”.

Die Pressemeldung der Ininitlative Volle Bandbreite im Wortlaut: 

 Sichert die Vielfalt – Schützt die Unabhängigkeit von egoFM

egoFM macht seit 10 Jahren erfolgreiches, anspruchsvolles Radio – in München, für Hörer in Bayern und deutschlandweit. Analog und digital. Der Sender und sein gesamtes Team stehen für musikalische Kompetenz und unabhängige redaktionelle Arbeit. egoFM ist der Humus, in dem sich Stars von morgen entwickeln.

VolleBandBreite setzt sich für eine Medienlandschaft ein, in der kleine, unabhängige Radiosender ihre Nische finden und schützen können. Sender mit einer klar definierten Zielgruppe und einem individuellen, nicht von Computer-Algorithmen gesteuerten Radioprogramm – jenseits vom Mainstream. Mit zeitgemäßen Moderationen abseits von volkstümelnder, quotenheischender Folklore.

Unabhängige Musik-Redaktionen, die selber ihre Themenschwerpunkte festlegen und damit neue Akzente setzen, sind wichtig für die Kultur- und die Bildungsvielfalt in Bayern und Deutschland. Genauso wie für unseren künstlerischen Nachwuchs und die Kreativwirtschaft. Weil nur sie auch kleineren Events eine Öffentlichkeit geben und es Konzertveranstaltern und Clubs ermöglichen, denjenigen eine Bühne zu bieten, die noch nicht etabliert sind.

Die Verantwortung für die Erhaltung dieser Vielfalt im Hörfunk liegt in Bayern vor allem bei der BLM und deren Ausschüssen. Sie haben den Auftrag und die Verpflichtung, die Informationsvielfalt und das kulturelle Angebot, und damit den Medienstandort Bayern insgesamt, zu stärken. Dazu gehört auch eine sensible Interessen-Abwägung bei geplanten Übernahmen von kleinen Radiosendern.

VolleBandbreite richtet sich ausdrücklich nicht gegen große Sendergruppen. Es muss nur jenseits des Mainstreams noch Alternativen geben. Sonst werden große Hörerschichten in einer ausgedünnten Radiolandschaft heimatlos und gehen dem Medium auf diese Weise für immer verloren. Und das kann keiner von uns wollen.

Freunde, Unterstützer, Hörer von egoFM, lasst von Euch hören und sehen, wenn Ihr die Vielfalt sichern und die Unabhängigkeit von egoFM schützen wollt! Folgt uns auf Instagram, Liked uns bei Facebook und retweeted uns bei Twitter. Nutzt die Macht der Hashtags, damit man Euch laut und deutlich hört und sieht.

Initiative „VolleBandBreite“ / Sven Burgemeister / C/o TV60Filmproduktion GmbH Rambergstraße 3-5 / 80799 München / info@vollebandbreite.org

Volle Bandbreite (Bild: Screenshot vollbandbreite.org)

Volle Bandbreite (Bild: Screenshot vollbandbreite.org)

Links
ANTENNE BAYERN
egoFM
Volle Bandbreite

Kommentar hinterlassen

Tags: , ,