11 DAB+ Radioprogramme starten 2018 regulär in Wien

Veröffentlicht am 16. Dez. 2017 von unter Österreich

11 DAB+ Radioprogramme starten 2018 regulär in WienDie Medienbehörde KommAustria erteilt erste DAB+ Lizenz für Digitalradio-Regelbetrieb

Die Medienbehörde KommAustria hat erstmals in Österreich eine Zulassung für den regulären Betrieb einer so genannten Multiplex-Plattform für digitalen terrestrischen Hörfunk im Standard DAB+ erteilt. Die ab 3. April 2018 geltende Lizenz geht für einen Zeitraum von 10 Jahren an die RTG Radio Technikum GmbH, die als technischer Dienstleister zunächst 11 Radioprogramme sowie einen elektronischen Programmführer und im Anlassfall einen Gefahren-Warndienst im Großraum Wien und in Teilen des Wiener Umlandes mit einer technischen Reichweite von rund 2,25 Millionen Menschen verbreiten wird. Bisher ist DAB+ Digitalradio in Österreich seit Mai 2015 nur im Rahmen eines Testbetriebs in Wien zu empfangen.

Mag. Michael Ogris (Bild: RTR GmbH)

Mag. Michael Ogris (Bild: RTR GmbH)

Zur Einführung des DAB+ Digitalradios sagt Mag. Michael Ogris, Vorsitzender der KommAustria: „Wir als Behörde und die Radioveranstalter selbst wissen aus den Erfahrungen vieler europäischer Nachbarstaaten sehr wohl, dass es kein Selbstläufer ist, die Konsumentinnen und Konsumenten an die Nutzung des neuen DAB+ Digitalradios heranzuführen, da damit nicht zuletzt ja auch die Anschaffung von geeigneten Radiogeräten erforderlich ist. Angesichts völlig ausgelasteter UKW-Radiofrequenzen ist DAB+, das ganz andere Frequenzbereiche nutzt, aber die Lösung, um mehr Programmvielfalt und damit auch mehr Meinungsvielfalt im Radiobereich zu ermöglichen. Daher sind wir dem Wunsch aus dem Markt nach einer Einführung von DAB+ natürlich gefolgt und haben im Frühjahr 2017 eine entsprechende Ausschreibung gestartet.“

Teil der Ausschreibung war auch eine bundesweite DAB+ Bedeckung, zu der die KommAustria nach Abschluss einer umfangreicheren Frequenzkoordination mit ausländischen Behörden eine Lizenzerteilung im ersten Quartal 2018 anstrebt.

Die künftig in Wien verbreiteten DAB+ Programme sind ganz überwiegend bisher noch nicht über Antenne zu empfangen. Das Angebotsspektrum ist breit gefächert. Die Programmschwerpunkte liegen teils auf Wort- und Informationsbeiträgen, teils auf Musik, wobei der Bogen von Rock über Klassik bis hin zu Hits der 70er, 80er und 90er oder Lounge und Jazz reicht.

Digitalradio: DAB Sender am DC Tower und Liesing (Bild: RTR GmbH)

DAB Sender am DC Tower und Liesing (Bild: RTR GmbH)

Genau wie UKW-Radio, wird auch DAB+ ganz einfach über Antenne empfangen, setzt aber Radiogeräte voraus, die den Übertragungsstandard beherrschen. Die im Handel erhältlichen Geräte unterstützen üblicherweise sowohl DAB+, als auch UKW.

Folgende Programme sind ab 3.04.2018 regulär zu hören:

  1. Big City Live von Radio Max GmbH
  2. ERF Plus Österreich
  3. LoungeFM
  4. Mega Radio
  5. NOW Radio (ERF Medien Österreich)
  6. Radio Maria
  7. Rock FM 
  8. Sout al khaleej (Arabisch)
  9. ARBÖ Verkehrsradio 
  10. Info und Kultur (AT Media Holding GmbH)
  11. Technikum City („CityTech“)
  12. Technikum One (“1Tech“)
  13. Electronic Program Guide (EPG) RTG Radio Technikum GmbH

Nur im Krisenfall wird zusätzlich aktiviert der die Emergency Warning Function (EWF) der RTG Radio Technikum GmbH aktiviert.

Folgende Programme aus dem bisherigen Pilotprojekt sind bis dato nicht mehr dabei: Arabella Rock und Radio Melodie (beide aus dem Hause Radio Arabella), ENERGY Österreich, radio klassikHEROLD relax und Radio U1 Tirol

Laut ENERGY-Geschäftsführer Alexander Wagner ist es zum jetzigen Zeitpunkt ist es aber noch zu etwas zu früh darüber zu spekulieren, ob und wie ENERGY Österreich weiter über DAB+ verbreitet werden würde: “ENERGY hat immer ein Interesse daran, möglichst viele Hörer erreichen zu können, wenn die Rahmenbedingungen passen.”

Neu auf DAB+ sind dafür Florian Novaks LoungeFM, Rock FM von Uwe Gritsch und ein Programm namens “Info und Kultur”.

Der Verein Digitalradio Österreich freut sich sehr über die Mitteilung der Medienbehörde KommAustria, dass der RTG Radio Technikum GmbH mit heutigem Tag der positive Bescheid für die Zulassung zum Betrieb der Multiplex-Plattform für digitalen terrestrischen Hörfunk im Standard DAB+ „MUX II – Wien“ erteilt wurde.

DAB+ Regelbetrieb heute in Österreich fix angekommen

Mag. Matthias Gerwinat

Mag. Matthias Gerwinat

Der Geschäftsführer von Digitalradio Österreich, Mag. Matthias Gerwinat meint dazu: „Damit ist ein wichtiger Meilenstein für die Weiterentwicklung des österreichischen Hörfunkmarktes erreicht, für den sich die Mitglieder des Vereins Digitalradio Österreich die letzten Jahre intensiv bemüht haben. Der nächste Meilenstein nach diesem ersten wichtigen Sendernetz in Ostösterreich wird dann der nationale Ausbau des digitalen Hörfunks in ganz Österreich sein. Hier strebt nach heutiger Mitteilung der KommAustria die Behörde die Lizenzerteilung für das erste Quartal 2018 an. Damit fügt sich Österreich im Bereich des Hörfunks in den gesamteuropäischen Trend der Rundfunkdigitalisierung ein und kann den Hörerinnen und Hörern ein zeitgemäßes, frei empfangbares terrestrisches Radiosystem mit allen digitalen Vorteilen, wie hoher Programmvielfalt, keinen unangenehmen Störgeräuschen und vielen digitalen Zusatzdiensten, anbieten.“ Wer also in nächster Zeit den Kauf eines Radiogerätes plant, soll unbedingt darauf achten, dass Hörfunk im Standard DAB+ empfangen werden kann. Der Handel führt bereits heute sehr viele Modelle, da jedes DAB+ fähige Gerät auch immer herkömmliches UKW empfangen kann. Wer sich jetzt ein neues Auto bestellt sollte den Autohändler seiner Wahl unbedingt auf DAB+ ansprechen und dafür sorgen, dass sein neues Auto auch mit einem DAB+ fähigen Radiogerät ausgestattet ist. So erspart man sich später aufwendigere Nachrüstungen.

Download
Bescheid der KommAustria

Quelle: RTR-Pressemeldung

Kommentar hinterlassen

Tags: , , , ,