Niedersächsischer Medienpreis 2015: Die Nominierten

Veröffentlicht am 23. Nov. 2015 von unter Pressemeldungen

NLMAus 344 Einreichungen hat die unabhängige Jury des Niedersächsischen Medienpreises jeweils drei Finalisten in den sieben Kategorien ausgewählt. Wer von den Nominierten die begehrte Auszeichnung erhält, wird bei der festlichen Gala am 3. Dezember im Alten Rathaus Hannover bekannt gegeben.

Im Finale um die Auszeichnung im Bereich Hörfunk, Kategorie „Information und Wirtschaft“ stehen das Autorenduo Marius Hühne / Mira Christine Mühlenhof für die bei Radio 21 ausgestrahlte Reihe „Menschen der Woche, Kai Salander für die bei radio ffn gesendete Reportage „Haltern am See: Die Nacht danach“ und Sascha Polzien für seinen bei Radio 38 ausgestrahlten Beitrag „Zeitumstellung“.niedersächischer medienpreis 2015 logo

In der Kategorie „Unterhaltung und Kultur“ sind Jessica Müller mit dem Beitrag „Die Festival Typen“, gesendet bei Antenne Niedersachsen, Oliver Vollmering mit seiner Reportage über das „Anbaden Annabad“, gesendet bei Radio Hannover und das Autorenduo Willy Hartmann / Christian von Scheve für den Beitrag „Der Schlager Schlachter“, gesendet bei radio leinehertz 106.5 nominiert.

Auf den Preis für die beste „Moderation“ können hoffen: Per Eggers, Radio 21 für seine Moderation „Basti der Held“, Uwe Worlitzer, Antenne Niedersachsen mit der „Moin-Show“ und Angela Behrens, radio ffn für ihren Talk zum Thema „Mein Baby ist behindert. Wer hilft?“.

Beim Förderpreis „Volontäre“ stehen Christiane Maucher mit dem Beitrag „Hinter den Mauern der JVA-Lingen“, gesendet bei der Ems-Vechte-Welle, Laura Zacharias mit ihrer Reportage „Veranstaltungsmarathon – Hannover: Rad Reportage“, gesendet bei Radio Hannover und Christopher Butt mit seinem Comedybeitrag zur „Invasion der Maulwürfe“, ausgestrahlt bei Energy Bremen in der engeren Auswahl.

Im Bereich Fernsehen können sich in der Kategorie „Information und Wirtschaft“ das Autorenduo Rick Dockhorn / Nadja Kott mit dem Porträt von „Neuerkerode – ein besonderes Dorf für besondere Menschen, Teil 5“ gesendet bei RTL Nord, Suana Meckeler mit ihrer Reportage „Wissen X-akt: Bergen Belsen“, gesendet bei RTL Nord und das Autorenduo Dierk Bullerdieck / Birke Schoepplenberg mit der Dokumentation „Ein Jahr Jugendhospiz in Syke“, verbreitet über antenne.com Hoffnung auf den ersten Preis machen.

Im Finale um die Auszeichnung in der Kategorie „Unterhaltung und Kultur“ stehen Gislind von Vegesack mit der Dokumentation „Jobs hinter Gittern, Teil 2“, gesendet bei RTL Nord, Jana Stolzenberg mit ihrem Beitrag „Sprayer“, gesendet bei Sat.1 Regional und Maximilian Kell mit der bei RTL Nord ausgestrahlten Reportage „5. Todestag Robert Enke“.

Um den Förderpreis „Volontäre“ konkurrieren Antonia Eller mit der Reportage „Sprachlernklasse“ und Maximilian Kell mit dem Beitrag „Die Kraft der Bilder“, beide gesendet bei RTL Nord.

Weiterführende Informationen
Die Nominierten auf der NLM-Homepage

Quelle: Pressemitteilung der NLM.

Tags: , ,

Kommentar hinterlassen