Die Nominierten für den Audiopreis 2020 stehen fest

Veröffentlicht am 06. Nov. 2020 von unter Deutschland

Jurys haben aus einer Rekordzahl von Einreichungen gewählt

Landesanstalt für Medien NRWSeit heute sind sie bekannt – die Nominierten des Audiopreises 2020. Aus einer Rekordzahl von 313 Einreichungen haben die Jurys in den vergangenen Wochen 32 Nominierte ausgewählt. Wir freuen uns, heute die Namen derjenigen bekannt zu geben, die eine Chance auf den Gewinn eines Audiopreises 2020 haben.

AUDIOPREIS 2020

Insgesamt wird der Audiopreis dieses Jahr in zehn verschiedenen Kategorien vergeben und erstmals haben auch Podcasts und innovative Audioproduktionen außerhalb des privaten Hörfunks in NRW die Möglichkeit, für eine der Auszeichnungen ins Rennen zu gehen. Toll zu sehen, dass uns auch zahlreiche Bewerbungen von Podcasts erreicht haben.

Doch wann erfahren die Gewinnerinnen und Gewinner, ob sie die Glücklichen sind? Die Verleihung des Audiopreises kann 2020 aufgrund der ungewöhnlichen Umstände leider nicht als Gala stattfinden. Trotzdem möchten wir unsere Preisträgerinnen und Preisträger auch in diesem Jahr feiern – und das wird in der Woche vom 30. November bis 4. Dezember auch passieren. Weitere Informationen folgen, bleiben Sie gespannt.

Eine besondere Anerkennung außerhalb der Preiskategorien spricht die Jury dem Projekt „Radio Grenzenlos“ der Eifeler Radiotage aus. Mit einem außergewöhnlichen 33-stündigen Aktionsformat haben 20 engagierte Radiomacherinnen und Radiomacher das Thema „30 Jahre Deutsche Einheit“ aufgegriffen und kreativ und gelungen umgesetzt.

Christian Milling an den Reglern Susan Zare am Mikrofon (Bild: ©Eifeler Radiotage)

Christian Milling an den Reglern Susan Zare am Mikrofon (Bild: ©Eifeler Radiotage)

Christian Milling freut sich via Facebook: „WAHNSINN! Es war die intensivste Radioerfahrung in meinem Funkdasein und ein wundervolles Erlebnis, mit diesen talentierten und großartigen Menschen 2 Tage geiles Radio machen zu dürfen. Danke Palina Milling, Susan Simin Zare, Dagmar Fulle, Frank Schomber, Andreas Knedlik, Jürgen Kolb, Martin Schlabs, Hans Neuhaus, Philipp Witt, Daniel Kähler, Erich Wartusch, Stephan Ebertshäuser, Familie Röhling vom Ausweichsitz NRW und all diejenigen, die ich zwecks Facebookabstinenz nicht taggen kann! Diese Anerkennung wäre ohne Euch nie möglich gewesen!“

Alle Nominierten für den Audiopreis 2020


Podcast für Alleinerziehende im Rennen um LfM-Audiopreis

Ein ganz besonderer Podcast aus der Bielefelder Podcastfabrik ist für den LfM-Audiopreis 2020 nominiert. In der Kategorie „SERVICE/BERATUNG“ geht „Das AE-TEAM – der positive Podcast für Alleinerziehende“ von Sina Wollgramm und Silke Wildner ins Rennen. Seit Anfang des Jahres widmen sich die beiden Podcasterinnen darin allen Facetten des Lebens als alleinerziehende Mutter oder alleinerziehender Vater, von Vorurteilen über Alleinerziehende über den Kindesunterhalt bis hin zum Emotionsmanagement. Beide Frauen bringen eigene Erfahrungen, Know how und Gefühle mit in das AE-Team ein und lassen immer wieder Hörerinnen und Hörer zu Wort kommen, deren Fragen und Anmerkungen sie in ihre Folgen mit einbauen.

Podcasterinnen Sina Wollgramm (l.) und Silke Wildner (r.) (Bild: ©Das AE-Team)

Podcasterinnen Sina Wollgramm (l.) und Silke Wildner (r.) (Bild: ©Das AE-Team)

Podcasterin Sina Wollgramm, von Hause aus Journalistin und selbst alleinerziehende Mutter eines kleinen Sohnes: „Wir freuen uns sehr über die Nominierung für den LfM Audiopreis. Für uns unterstreicht sie das ganze positive Feedback, das wir von unseren Zuhörerinnen bekommen und ist eine schöne Motivation weiterzumachen mit unserem Herzensanliegen.“ Der Podcast wird unter dem Dach der Podcastfabrik, einer Marke von ams – Radio und MediaSolutions, produziert und ist kostenlos auf allen gängigen Podcastplattformen wie Apple Podcasts, Spotify, Deezer usw. zu hören.

Neben dem Podcast „Das AE-Team“ sind noch viele weitere Radio- und Audioproduktionen aus Ostwestfalen-Lippe für den LfM-Audiopreis 2020 nominiert, so zum Beispiel in der Kategorie „SERVICE / BERATUNG“ Christina Scheuer und Timo Fratz von Radio Bielefeld für „Der globale Klimastreik am 20.09.19 – Heute geschlossen wegen Morgen: Radio Bielefeld bleibt zu“, in der Kategorie „SOZIALPREIS“ Sinah Donhauser für „Alltagsrassismus und was wir dagegen tun können“ und in der Kategorie „MODERATION“ Tim Schmutzler von Radio Lippe mit „Guten Morgen Lippe – mit Tim Schmutzler & Team“.


Rekordausbeute für Lokalradios in OWL bei Nominierungen für den LfM Audiopreis 2020

„Das gab es noch nie“, freut sich der Geschäftsführer der Betriebsgesellschaften der sieben Lokalradios in Ostwestfalen-Lippe und dem Kreis Warendorf, Uwe Wollgramm. Denn die OWLplus-Lokalradios haben bei den Nominierungen für den LfM-Audiopreis 2020 eine Rekordquote erreicht. In den redaktionellen Kategorien kommen mit zehn Nominierungen prozentual vier von zehn der gesamten Nominierungen aus den hiesigen Redaktionen. Allein jeweils vier Nominierungen entfallen auf Radio Bielefeld und auf Radio Hochstift, die momentan auch von den Reichweiten her erfolgreichsten Lokalradios im Verbund der sieben Sender in der Region.

Wollgramm führt aus: „Wir freuen uns sehr, dass in diesem besonderen Jahr allein durch die Nominierungen so vieler Beiträge, Formate und Moderationen die Arbeit der Lokalredaktionen honoriert wird. Was die Kollegen dort unter teils extrem erschwerten Bedingungen geleistet haben, zeugt von einem Teamgeist und einer Liebe zum Tun, die ihresgleichen suchen.“ Uwe Wollgramm spielt auf das Senden aus dem Homeoffice an und auf Teams, die über Monate getrennt wurden, um im Krankheitsfall den Sendebetrieb und die Information und Unterhaltung der Hörer in jedem Fall aufrecht erhalten zu können.

Nominiert sind aus Ostwestfalen-Lippe in der Kategorie „RECHERCHE“ Sinah Donhauser, Dania Tölle und Fiona Keimeier von Radio Hochstift mit „Das Hochstift auf dem Prüfstand – die Radio Hochstift-Umweltwoche“, in der Kategorie „SERVICE / BERATUNG“ Christina Scheuer und Timo Fratz von Radio Bielefeld für „Der globale Klimastreik am 20.09.19 – Heute geschlossen wegen Morgen: Radio Bielefeld bleibt zu“, außerdem Sebastian Wiese von Radio Bielefeld für „Wäschst du dich mit Scheiße?!“ sowie der Podcast „Das AE-Team – der positive Podcast für Alleinerziehende“ von Sina Wollgramm und Silke Wildner aus unserer Podcastfabrik. Nominiert weiter in der Kategorie „REPORTAGE“ sind Christina Scheuer, Bettina Wittemeier und Timo Fratz von Radio Bielefeld mit „Der 09. November in Bielefeld – Proteste und Gedenken“, in der Kategorie „SOZIALPREIS“ Sinah Donhauser für „Alltagsrassismus und was wir dagegen tun können“ ENGAGEMENT GEGEN HASSREDE IM NETZ, Fiona Keimeier und Christina Hüllweg mit „Hass und Hetze im Netz“ und Tobias Fenneker für „Todesdrohungen gegen Bundestagsabgeordnete“ (alle Radio Hochstift), in der Kategorie „MODERATION“ Tim Schmutzler von Radio Lippe mit „Guten Morgen Lippe – mit Tim Schmutzler & Team“ und in der Kategorie „UNTERHALTUNG“ Timo Teichler und Sebastian Wiese von Radio Bielefeld mit „Beim Sprechen geblitzt“.

Radio Hochstift-Moderatorin und Gewinnerin des Deutschen Radiopreises Sinah Donhauser (Bild: ©Radio Hochstift)

Radio Hochstift-Moderatorin und Gewinnerin des Deutschen Radiopreises Sinah Donhauser (Bild: ©Radio Hochstift)

Sinah Donhauser, Moderatorin bei Radio Hochstift und Gewinnerin des Deutschen Radiopreises 2020 in der Königsdisziplin Moderation, ist somit im Rennen um den LfM-Audiopreis in gleich zwei Kategorien nominiert. Uwe Wollgramm: „Nun drücken wir allen unseren Nominierten natürlich kräftig die Daumen, verdient hätten es alle eingereichten Formate.“

Der Audiopreis ist der Nachfolger des NRW-Hörfunkpreises und wird für „herausragende Audio- Produktionen“ von der Landesanstalt für Medien NRW vergeben. Jeder Preisträger erhält neben der Auszeichnung ein Preisgeld in Höhe von 2500 €. Die Bekanntgabe der Preisträger erfolgt nach und nach virtuell zwischen dem 30.11. und dem 04.12.2020.

Weiterführende Informationen

 

Tags: , , , ,