Kulturradios der ARD und ZEIT starten Diskussionsplattform “Radiosalon”

Veröffentlicht am 28. Okt. 2015 von unter Deutschland

ARDDie Kulturradios der ARD starten, gemeinsam mit der Wochenzeitung DIE ZEIT, am 1. November 2015 den “Radiosalon von ARD und ZEIT”. Das Diskussionsforum widmet sich drängenden Themen aus Politik, Gesellschaft und Kultur.

Joachim Knuth, Vorsitzender der ARD-Hörfunkkommission und NDR Programmdirektor Hörfunk: “Beim Radiosalon geht es uns darum, über Themen zu diskutieren, die unsere Gesellschaft in ihren Grundfesten berühren.

Joachim Knuth (Bild: NDR/Marcus Krüger)

Joachim Knuth (Bild: NDR/Marcus Krüger)

ARD und ZEIT möchten nicht nur zum Nachdenken anregen, sondern eine öffentliche Diskussion anstoßen. Und wir erhoffen uns interessante Gedanken und Ideen zur grundsätzlichen Fragestellung dieser Veranstaltungsreihe: Wie wollen, wie werden, wie sollen wir leben? Der Salon ist eine Gemeinschaftsleistung der Kulturradios der ARD, die alle Veranstaltungen der Reihe live übertragen werden”.

Moritz Müller-Wirth, stellvertretender Chefredakteur der ZEIT: “Wir erhoffen uns, dass es im Radiosalon ebenso kontrovers zugeht, wie bei den Themen, über die diskutiert wird. Die Welt, in der wir leben, mit all ihren Widersprüchen, sollte sich widerspiegeln, und auch wenn am Ende mehr Fragen blieben, als Gewissheiten, hätte dieses besondere Format von ARD und ZEIT seinen Zweck erfüllt.”

Zur Auftaktveranstaltung des Radiosalons von ARD und ZEIT am 1. November 2015 haben NDR Kultur und Nordwestradio in das NDR Landesfunkhaus Niedersachsen in Hannover eingeladen. Die Veranstaltung steht unter der Fragestellung “Ein neuer Kalter Krieg? Ohne Russland kein Frieden”. Hierüber diskutieren im Radiosalon: Marieluise Beck (MdB Bündnis 90/Die GRÜNEN und Petersburger Dialog), Jörn Leonhard (Historiker, Universität Freiburg), Janusz Reiter (ehemaliger polnischer Botschafter in Deutschland und den USA) sowie Ingo Schulze (Schriftsteller). Der Radiosalon in Hannover wird moderiert von Natascha Freundel (NDR Kultur) und Jochen Bittner (DIE ZEIT).

2016 geht die Reihe weiter, bei wechselnden Federführungen und Veranstaltungsorten. Am 17. Januar haben Bayern 2 und SR 2 Kulturradio einen Radiosalon mit dem Titel vorgesehen: “Das perfekte Ich – alles unter digitaler Kontrolle?”. Am 14. Februar wird die Reihe von WDR 3/5 und HR 2 Kultur mit dem Thema: “Die Unordnung der Welt” fortgesetzt; im April 2016 folgt eine Diskussion über “Wie frei sind wir in unserem Wollen und Handeln?”, die das kulturradio vom rbb und MDR Figaro planen. Die Veranstaltungen finden sonntags von 11 bis 12 Uhr statt und werden von allen neun Kulturradios der ARD live übertragen: Bayern 2, hr2-kultur, MDR FIGARO, kulturradio vom rbb, NDR Kultur, Nordwestradio, SR 2 KulturRadio, swr2, WDR 3 und WDR 5.

Quelle: Pressemitteilung der ARD.

Tags: , ,

Kommentar hinterlassen