Der Trend zum Sehen – Ein visuelles Beispiel

Veröffentlicht am 20. Okt. 2015 von unter Advertorial, Schweiz

Für Radiostationen gilt in der heutigen, von Social-Media dominierten Zeit immer häufiger: Das Auge hört mit. Auf den veränderten Medienkonsum haben viele Radiostationen mit einem erweiterten Online-Angebot reagiert. Den „Hörern“ wird durch eine professionelle Einbindung von visuellen Komponenten wie HD-Studio-Webcams, Picture Stories, Video-Channels oder das Übertragen von Live-Acts mehr als nur konventionelles Radio geboten. Interviews aus dem Studio oder Konzerte auf der Studio-Bühne werden online per HD-Videostream übertragen. Redaktionell bedeutet dies auch die Berücksichtigung von Bild und Videomaterial. Bei Radio 24 in Zürich und Radio Argovia in Aarau wurde dieser „Trend zum Sehen“ konsequent umgesetzt. Das verwendete Sendeautomationssystem DABiS800 und das Visual Radio System VidiGo bildeten die Basis für die hier vorgestellte Lösung.

(Bild: Radio Argovia)

(Bild: Radio Argovia)

„Radio sehen“

Die Möglichkeiten der heutigen Endgeräte lassen die Idee vom „Visual Radio“ Realität werden. Radio 24 und Radio Argovia bringen durch den Einsatz des Produktes VidiGo ihre Sendungen live per HD-Videostream aufs Internet und die Morningshow sogar im lokalen TV-Kanal TV24.

Hier handelt es sich nicht um eine Einbindung einer traditionellen Webcam, sondern um eine komplette HD-Kamerasteuerung mit verschiedenen Einstellungen je nach Situation. Das VidiGo-System wird durch die im Sendeautomationssystem DABiS800 aufbereiteten Meta- und Steuerdaten getriggert. Die Einstellungen und Aufnahmen der HD-Kameras werden automatisch gesteuert, dies kann über das Sendepult oder über DABiS800 erfolgen.

 

Die Programmelemente

Moderation und Interviews

Der „Hörer“ kann die Moderatoren auf dem Bildschirm oder dem Smartphone wie im TV erleben. Für das Programm ergeben sich so zahlreiche neue Möglichkeiten. Gäste im Studio sind nicht mehr nur hörbar, sondern neu auch zu sehen. Die Moderatoren können visuelle Elemente in die Sendung einbinden. Für den „Hörer“ wird das Programm dadurch optisch aufgewertet. Auf radioeigenen Webseiten oder in Apps kann das Programm auf diese Weise attraktiver präsentiert werden.

(Bild: Radio 24)

(Bild: Radio 24)

Informationen zur Sendung und zu Moderatoren werden für den „Hörer“ visuell aufbereitet. Die Personality des Moderators kann zu einem eigenem Brand wachsen.

(Bild: Radio 24)

(Bild: Radio 24)

Für Elena Bernasconi von Radio 24 wurde „Elena’s Style“ entworfen. Elena präsentiert ihre Mode. Fans haben die Möglichkeit, sich wie Elena zu kleiden und erhalten ensprechende Mode-Tipps auf der Radio 24-Webseite.

(Bild: Radio 24)

(Bild: Radio 24)

Programmbegleitende Informationen

Informationen zu gespielten Songs, dem Moderator, Wetter und Verkehr können präsentiert werden. Hier können externe Quellen auch automatisch eingebunden werden.

Vorstellung Moderator

(Bild: Radio Argovia)

(Bild: Radio Argovia)

Einblendung Live-Cam bei Verkehrsmeldungen

(Bild: Radio 24)

(Bild: Radio 24)

Aktuelles Wetter

(Bild: Radio 24)

(Bild: Radio 24)

Musikvideos parallel im Internet

(Bild: Radio 24)

(Bild: Radio 24)

Zum laufenden Programm werden die Musikvideos der gespielten Titel online ausgestrahlt. Diese Musikvideos werden durch DABiS800 getriggert und über das VidiGo-System ausgestrahlt.

 

Studiokonzerte automatisch streamen

Radio 24 verfügt über eine eigene kleine Bühne, „Stage24“, die ebenfalls mit HD-Kameras ausgestattet ist. Bei Studiokonzerten auf der „Stage 24“ wird das Konzert live ins Internet gestreamt. Das aufgezeichnete Konzert sowie weitere Videostreams werden online zur Verfügung gestellt.

 

Radio Argovia führt regelmässig die «Live Argovia Private Session» durch, an der Künstler auf der Studiobühne ein kleines Konzert geben. Der Event wird ebenfalls über die HD-Kameras online übertragen.

(Bild: Radio Argovia)

(Bild: Radio Argovia)

Übertragungen von Off-Air-Events

Über VidiGo werden auch Live-Übertragungen von Veranstaltungen oder anderen Off-Air- Aktionen übertragen. Wie bei der Ausstrahlung von Musikvideos zur laufenden Sendung werden die Studiokameras ausgeblendet und die externen Videosignale eingeblendet.

 

Aufbereitung multimedialer Inhalte

Eine der zentralen Aufgaben ist nicht nur die Erstellung von Beiträgen, Nachrichten und Musikplanung für das Radioprogramm, sondern auch die Versorgung der eigenen Webseite mit Text, Bild und Videomaterial. Das verwendete Material muss dafür auch in der Datenbank zur Verfügung stehen und einfach in die Redaktionsplanung mit aufgenommen werden können. DABiS800 bietet mit dem Media Pool eine smarte Lösung für diese Anforderungen.

(Bild: SOHARD AG)

(Bild: SOHARD AG)

 

Innerhalb der DABiS800-Datenbank werden Themenpools angelegt. In diese Themenpools können alle gängigen Bild- und Videoformate, Office- und PDF-Dokumente abgelegt werden. Der Import kann ganz einfach über Drag&Drop erfolgen. Die Dokumente lassen sich in einer Vorschau betrachten oder mit dem verknüpften Tool öffnen und bearbeiten. Videos lassen sich direkt als Vorschau von hier aus abspielen. Der DABiS800 MediaPool steht der Redaktion innerhalb der DABiS800 Planning Base zur Verfügung.

 

Das Fazit

Die Verknüpfung von DABiS800 und VidiGo gibt es nun eine neue, attraktive Möglichkeit, den Sender vielfältiger zu präsentieren und eine grössere Hörerbindung zu erzielen. Die neu entwickelten Sonderwerbeformen, Sponsorings oder Programmelemente können zu mehr Werbebuchungen führen und so zur Refinanzierung des Systems beitragen.

Das Projekt wurde von der SOHARD AG in Bern (DABiS800) und der SwissMediaPartners AG in Bern (VidiGo) für Radio 24 und Radio Argovia realisiert.

Tags: , , , ,