Kiss FM New York muss dem Sport weichen

Veröffentlicht am 29. Apr. 2012 von unter Weltweit

Der US-Multimediaanbieter ESPN will zugunsten seiner bislang auf Mittelwelle 1050 kHz zu hörenden Sportadiostation Sportradiopionier WFAN und damit dem CBS-Konzern die Stirn bieten.

Die fünfjährige Suche nach einem starken UKW-Signal in New York kann der in Bristol (Connecticut) ansässige und zu Disney gehörende Konzern am 30. April durch Übernahme einer altbekannten Frequenz erfolgreich beenden. Grundlage ist eine Vereinbarung zwischen der Emmis Corporation und der Walt Disney Company. Dank dieses Agreements geht es einer Legende an den Kragen: WRKS alias Kiss 98.7 verliert seine Strammfrequenz. Black Music verstummt dort und Sportreportagen gewinnen die Oberhand. Die ESPN-Mittelwellenfrequenz wird im Herbst ESPN Deportes übernehmen, um Spanisch sprechende Bürger optimal versorgen zu können.

Interessanter Nebeneffekt des FM-Deals: ESPN New York kann sich nun auch um Übetragungsrechte für Spiele der Yankees bewerben. Ein Versuch der AM-Station im Jahre 2010 war an der unzureichenden Verbreitung über die Mittelwelle gescheitert. Der CBS-Konzern profitiert seitdem davon.

ESPN folgt jetzt dem amerikanischen Trend, “All Sports”-Stationen auf UKW unterzubringen.

30 Jahre Kiss

Nachdem im letzten Jahr WRKS-Eigner Emmis Communications das 30jährige Bestehen noch groß feiern konnte, müssen sich die meisten Kiss-Moderatoren nun von ihren Fans verabschieden. Das Nachlassen des in den Achtzigern gezeigten Eifers in der Programmgestaltung mag einer der Gründe sein. In den Hörerzahlen schlug sich nicht nieder, dass der neue Programmdirektor Jay Dixon verstärkt die Clubmusik der 80s in den Äther schickte. Den nun geplanten Schulterschluß mit WBLS 107.5 können immerhin 2 namhafte Kollegen hautnah miterleben: Mittagsmoderatorin Shaila und Nachtschicht-DJ Lenny Greene behalten ihre Sendeplätze.

Die Frequenzaufgabe verschafft auch dem Kiss-Know-How einen Wechsel. Das geistige Eigentum geht an YMF Media. Dieses Unternehmen übernahm die Kontrolle über Inner City Broadcasting, nachdem dieses in finanzielle Nöte geraten war.

Pikant an dem richtigen Deal zur rechten Zeit: Der jetzige Kiss-Eigentümer war ursprünglich WFAN-Eigner!

Link
Airchecks der letzten Sendestunden

Tags: , , , , , , , , ,

 

Kommentar hinterlassen