Sankt Michaelsbund erhält eigenen DAB+-Sender

Veröffentlicht am 10. Okt. 2013 von unter Pressemeldungen

Münchner KirchenradioDie bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM) hat heute dem Sankt Michaelsbund eine DAB+-Lizenz für den Ballungsraum München übertragen. Damit gibt es erstmals in einer bayerischen Diözese einen offiziellen kirchlichen Radiosender, der terrestrisch zu empfangen ist.

„Damit betritt unser Verband Neuland, aber wir sind gut vorbereitet“, sagte der Direktor des Sankt Michaelsbundes, Stefan Eß. Das katholische Medienhaus besitzt mit dem Münchner Kirchenradio bereits seit fünf Jahren einen eigenen Internet-Sender, der bisher aber ausschließlich online zu hören ist. Dessen Programm  soll die Grundlage für das neue Engagement bilden. Es bietet neben Musik aktuelle Beiträge zum kirchlichen Geschehen in der Erzdiözese München, in Deutschland und der Welt. Eine eigene Programmstunde stellt das Tagesevangelium mit einer Auslegung und den jeweiligen Tagesheiligen vor. In Planung ist auch eine neue Literatursendung: „Das passt gut zu uns, weil der Sankt Michaelsbund als Büchereifachverband über 1100 öffentliche Bibliotheken begleitet und München eine große Literaturstadt ist“, erklärte Stefan Eß. Die fünfköpfige Redaktion des Münchner Kirchenradios entwickelt außerdem eine Talksendung, mit Schwerpunkt auf Seelsorge und Beratung. Hier wird eine enge Kooperation mit dem Erzbistum München und Freising angestrebt.

Bereits Realität ist die Live-Übertragung der Werktagsgottesdienste und der Sonntagsmesse aus dem Münchner Liebfrauendom. Einen großen Teil seiner Interviews und Beiträge stellt das Kirchenradio auch zum Herunterladen auf dem Internetportal Münchner Kirchennachrichten zur Verfügung, das ebenfalls der Sankt Michaelsbund verantwortet. Den neuen DAB+-Kanal wird sich das katholische Medienhaus mit dem Kultursender Radio München teilen. Diese Kooperationsbereitschaft wurde bereits vor der Lizenzierung vereinbart. Sie ermöglichte es der BLM, zwei Bewerber zum Zuge kommen zu lassen. Das Münchner Kirchenradio ist täglich von 10.00 bis 20.00 Uhr zu hören, die Nacht- und Morgenschiene gestaltet Radio München. Sendestart ist voraussichtlich Anfang 2014.

DAB+ ist die aktuellste und hochwertigste Technologie für terrestrische Radiosender. Dabei wird ein digitales Signal über Funkmasten gesendet. Für den Empfang sind eigene Geräte nötig, deren Verkauf in den vergangenen Jahren stark zugenommen hat und die sich optisch und in der Bedienung kaum von anderen Radios unterscheiden. Die DAB+-Technologie besticht durch die hohe Klangqualität und bietet die Möglichkeit von Zusatzinformationen auf den Displays der Empfangsgeräte. Zahlreiche Rundfunkexperten gehen davon aus, dass sie langfristig den UKW-Standard ersetzen wird. Zusammen mit dem Sankt Michaelsbund erhielten auch andere Anbieter heute Digitalradio-Lizenzen (RADIOSZENE berichtete). Diese Genehmigungen sind vorerst bis zum 30. April 2015 befristet.

Weiterführende Informationen
Interview zum Sendestart auf DAB+

Quelle: Pressemitteilung des Sankt Michaelsbund

Kommentar hinterlassen

Tags: , , ,