Ab Montag an hat „hr1-Start“ eine neue Stimme

Veröffentlicht am 30. Okt. 2011 von unter Pressemeldungen

Guten Morgen mit Dagmar Fulle

hr1-Hörer kennen sie schon lange, für Frühaufsteher ist sie neu: Die Stimme von Dagmar Fulle. Von Montag, 31. Oktober, an übernimmt sie die Moderation der Frühsendung „hr1-Start“, im wöchentlichen Wechsel mit ihrem Kollegen Martin Woelke. Nach 27 Jahren beim Hessischen Rundfunk (hr) und 20 Jahren bei hr1 ist sie als echtes „hr-Urgestein“ nach wie vor für neue Herausforderungen bereit: „Die Moderation von hr1-Start ist eine Herausforderung“, erzählt Fulle. „Eine solche Themenvielfalt wie in der Frühsendung hatte ich bislang noch nicht. Vom Wetter über die Traumhochzeit bis zur Eurokrise.“ Und natürlich freut sich die Musik-Fachfrau auch auf morgendliche Popthemen wie Buddy Hollys Geburtstag oder den Rückblick auf ein außergewöhnliches hr1-Konzert. „Gut gelaunt, aber nicht aufgedreht“ will Dagmar Fulle zwischen 6 und 10 Uhr moderieren. „Mir ist es wichtig, meine Hörer so anzusprechen, wie ich selbst morgens angesprochen werde möchte. Mal ernst, mal kritisch, mal humorig, aber immer einfühlsam.“

Freut sich auf die Themen am Morgen: hr1-Moderatorin Dagmar Fulle   (Foto: hr/Nicole Kohlhepp)

Freut sich auf die Themen am Morgen: hr1-Moderatorin Dagmar Fulle (Foto: hr/Nicole Kohlhepp)

Ihr Weg damals ins Radio war ungewöhnlich: „Ich habe meinen Beruf sozusagen gewonnen“, erinnert sich die Moderatorin. Als 16-Jährige gewinnt Dagmar Fulle einen Studiobesuch bei Werner Reinke. Einige Jahre später hat sie wieder Glück: Sie darf zum zweiten Mal ins Hörfunkstudio, diesmal zu Hans Karl „Atze“ Schmidt in die „hr3-Mittags-Diskotheke“, die sie schon bald zusammen mit „Atze“ präsentiert. Danach macht sie die unterschiedlichsten Sendungen in hr3, in hr4 und schließlich in hr1. Dort moderiert die gebürtige Nordhessin seit mehreren Jahren bevorzugt die Service- und Musiksendungen am Vormittag und am Abend, seit dem Sommer auch die viel beachtete Prominentensendung „hr1-Talk“am Sonntagvormittag.

„Gearbeitet habe ich also schon zu jeder Tageszeit, nur der frühe Morgen in hr1 ist auch für mich neu“, fasst die Moderatorin zusammen. Ein Problem ist das zeitige Aufstehen für sie trotzdem nicht. Der Weg vom Bett ins Bad sei zwar immer der längste, aber sobald sie unter der Dusche stehe, sei sie voll da. „Dann noch einen Kaffee und der Tag gehört mir“, lacht Dagmar Fulle.

Kommentar hinterlassen

Tags: , , , ,