KRONEHIT mit neuen Rekordwerten!

Veröffentlicht am 22. Jul. 2010 von unter Pressemeldungen

Private Nummer 1 beim Marktanteil in Wien!

KroneHitMit 654.000 Hörern werktags hat KRONEHIT einen neuen Rekord aufgestellt: Noch nie zuvor hatte ein privater Radiosender in Österreich so viele Hörer! 126.000 neue Hörer sind im Vergleich zum Vorjahr dazugekommen, Montag-Sonntag sind es jetzt 617.000 – im Jahresvergleich ein Plus von 111.000 Hörern. Gleichzeitig konnte KRONEHIT auch bei den – für die Werbewirtschaft wichtigen – 14-49jährigen neue Bestmarken erzielen: 12,9% werktags und 12,1% Montag-Sonntag – ein Plus von über 20% im Jahresvergleich. Auch der Marktanteil – hier geht auch die Hördauer ein – ist gestiegen, und zwar von sechs auf acht Prozent.

Überraschung in Wien: KRONEHIT neue Nummer 1 beim Marktanteil

Mit 8% im Marktanteil 14-49 konnte sich KRONEHIT im Kopf an Kopf-Rennen auf dem härtesten umkämpften Markt erstmals vor allen andern fünf privaten Mitbewerbern platzieren. Auch in der Tagesreichweite – also bei der Zahl der täglichen Hörer – hat sich KRONEHIT hier weiter steigern können. Weitere Zugewinne für KRONEHIT gab es vor allem in Oberösterreich, der Steiermark und Vorarlberg, in Niederösterreich, dem Burgenland und Tirol ist KRONEHIT – ebenfalls nach Zugewinnen – das private Radioprogramm mit den meisten Hörern.

Beachtlich ist zudem die Entwicklung über einen längeren Zeitraum:

Seit dem Jahr 2003 – damals ist KRONEHIT mit seinem neuen Programm an den Start gegangen – haben sich die Hörerzahlen Österreichweit mehr als verdoppelt.

KRONEHIT Geschäftsführer Dr. Ernst Swoboda: “Ich freue mich riesig, dass wir für so viele und laufend mehr Menschen der Sender sind, der ihnen das gibt, was sie wollen: die meiste Musik, ein professionelles Programm höchster Qualität und eine Community, in der sie sich zu Hause fühlen.”

KRONEHIT Programmchef Rüdiger Landgraf, MBA: “Ich kann unseren Hörern nur Danke sagen und dem Team gratulieren. Als wir vor sieben Jahren das neue KRONEHIT aus der Taufe gehoben haben, hatten wir wenig Geld und große Hoffnungen. Heute haben sich unsere Hörerzahlen gegenüber damals verdoppelt, weil wir mit kreativen Mitarbeitern und coolen Hörern täglich aufs Neue beweisen können: Wir sind die meiste Musik!”

Kommentar hinterlassen

Tags: ,