Podcast-App Podimo erhält 15 Millionen Euro

Veröffentlicht am 28. Mai. 2020 von unter Pressemeldungen

Podcast-App Podimo erhält 15 Millionen Euro VC-Kapital in einer von 83North geführten Investitionsrunde

  • Erheblicher Teil der Finanzierung fließt in deutsche Marktexpansion
  • Podimo baut Podcast-Ökosystem für Podcaster und Publisher auf
  • Podcasts gewinnen an Popularität ​–​ Finanzierung zeigt Dynamik des Audiomarktes in Deutschland

Podimo, eine schnell wachsende Podcast-Plattform, hat sich 15 Millionen Euro in einer durch 83North geführten Risikokapital-Investitionsrunde, unter Beteiligung der bestehenden Investoren e.ventures und Heartcore, gesichert.

Podimo wurde 2019 in Dänemark gegründet und ist im November 2019 auch in Deutschland gestartet. Podimo ist eine Podcast- und „Short-Form-Audio”-App, die personalisierte Empfehlungen für Nutzer und Nutzerinnen sowie eine große Anzahl exklusiver Podcast-Formate bietet. Darüber hinaus bietet Podimo Podcastern und Publishern über ein Umsatzbeteiligungsprogramm eine Möglichkeit der Monetarisierung ihres Audio-Contents.

Deutschland wird als strategischer Markt wesentlichen Teil der Finanzierung erhalten
Podcasts und Short-Form-Audioinhalte erfreuen sich immer größerer Beliebtheit – laut einer Umfrage der Bitkom (2019) gibt jeder vierte Deutsche (26 Prozent) an, Podcasts zu hören. Im vergangenen Jahr waren es noch 22 Prozent. Diese Entwicklung erfordert neue Geschäftsmodelle und Innovationen der Plattformen und der Podcast-Formate selbst. Das ist von Vorteil für die Podcastschaffenden, die dabei unterstützt werden, sich bei der Erstellung ihrer Inhalte zu entfalten und eine enge Verbindung zu ihren Hörern aufzubauen.

Podimo-Team Morten Strunge, Nikolaj Koppel, Sverre Dueholm, Andreas Sachse und Eva Lægdsgaard (Bild: Podimo)

Podimo-Team Morten Strunge, Nikolaj Koppel, Sverre Dueholm, Andreas Sachse und Eva Lægdsgaard (Bild: Podimo)

„Podimos langfristiges Ziel ist es, nachhaltige Einnahmequellen für die Podcast-Community zu schaffen und ein starker Partner für alle Player innerhalb des Ökosystems zu sein”, sagt Morten Strunge, CEO und Gründer von Podimo. „Ein erheblicher Teil der Finanzierung fließt in die deutsche Marktexpansion, wo wir dazu beitragen wollen, den Usern die Inhalte zu bieten, die sie wirklich interessieren. Zentral ist für uns auch, mit unserem Podcast-Ökosystem zusätzliche Einnahmen zur Unterstützung der Podcastschaffenden zu generieren, damit diese sich auf die Produktion hochwertiger Inhalte konzentrieren können. Wir konzentrieren uns ausschließlich auf Podcasts und Short-Form-Audio”, so Strunge weiter.

Nicolaus Berlin (Bild: LinkedIn)

Nicolaus Berlin (Bild: LinkedIn)

Nicolaus Berlin, der Deutschlandchef der Plattform, fügt hinzu: „Podimo will stark in das deutsche Podcast-Ökosystem investieren. Wir wollen hier der bevorzugte Partner der Podcast-Community werden. Unser Ziel ist, Podcaster und Publisher dabei zu unterstützen, neue Einnahmen zu generieren. Wir wollen ihnen auch über unser Partnerprogramm, das wir mit dem Funding weiter ausweiten werden, mit Produktionssupport, Studiozeit und vielem mehr zur Seite stehen. Die Podcaster und Podcasterinnen sind für uns das Rückgrat der Branche. Damit unterscheidet sich Podimo deutlich von anderen Akteuren.

Die Finanzierung wird es ermöglichen, den Aufbau eines nachhaltigen Ökosystems für Podcaster und Publikum umzusetzen. „Da wir in ein neues Jahrzehnt der Podcasts eintreten, sehen wir, dass Podimo eine Schlüsselrolle bei der Revolutionierung der Industrie und eine führende Rolle bei der Neugestaltung der Erfahrungen von Konsumenten und Kreativen spielt”, sagt Arnon Dinur, Partner des Risikokapitalgebers 83North. „Podimo verfügt über ein sehr starkes Team und eine nachgewiesene Erfolgsbilanz. Wir freuen uns, Teil der Reise zu sein.”

Die Finanzierung soll für folgende Bereiche eingesetzt werden:
Investitionen und Expansion im deutschen Markt: Podimos Hauptschwerpunkt liegt auf dem Aufbau des deutschen Marktes. Zentral im Fokus steht daher der Aufbau eines nachhaltigen Podcast-Ökosystems, die Unterstützung der Podcastschaffenden und die Ausweitung der Produktion von noch mehr Inhalten, um ein Publikum von engagierten Podcast-Hörern aufzubauen. Hier ist auch eine Aufstockung des Deutschland-Teams geplant.

Weiterentwicklung der App: ​Angesichts der rasch wachsenden Anzahl neuer Podcasts wird das Kuratieren und Entdecken immer wichtiger. Podimo wird das Match-Making ständig weiter optimieren und verbessern.

Investitionen in Inhalte, Podcaster und Publisher:​ Entwicklung und Erstellung von Inhalten, die den Mehrwert und die Attraktivität von Paid Content steigern und somit Einnahmen erschließen, die zu den Podcastern und Publishern zurückfließen.
Ausbau des Podcaster Studios:​ Podcastschaffenden sollen weitere Analytics-Tools zur Verfügung gestellt werden. Wir möchten ihnen Zugang zu weiteren Insights ermöglichen, die ihnen dabei helfen, ihr Publikum noch besser zu verstehen.

Marktexpansion vorantreiben: ​In Europa hören mehr als zwanzig Prozent der Bevölkerung Podcasts auf wöchentlicher Basis. Wir sehen über Deutschland und Dänemark hinaus noch viel Potenzial darin, den Markt weiter wachsen zu lassen und robuste Einnahmequellen für die Urheber zu generieren.

Weiterführende Informationen

Tags: , ,