Am 8. März ist Weltfrauentag – und das hört man auch im Radio

Veröffentlicht am 08. Mrz. 2020 von unter Deutschland

Weltfrauentag 2020: Women in Music DaysDie Europäische Rundfunkunion (EBU) ist ein Zusammenschluss von Rundfunkanstalten in Europa, Nordafrika und Vorderasien. Sie startet zum diesjährigen Weltfrauentag die Initiative “Women In Music Days”. Rund 400 öffentlich-rechtliche Radiosender, von Deutschland bis in die USA, von Australien bis Rumänien, widmen den Tag Frauen auf allen Ebenen der Musik: im musikalischen Angebot und mit thematischen Sendungen und Beiträgen.


Girls only! Am Weltfrauentag klingt delta radio ganz anders

delta radio am WeltfrauentagUnter dem Motto: “Wir fairändern: #fairsorgen #fairgüten #fairteilen” steht der Weltfrauentag am Sonntag, den 08.März 2020. Auch delta radio setzt ein deutliches Zeichen und „fairändert“ entsprechend das Programm: Unter dem Motto „Girls Only“ wird tagsüber ausschließlich Musik angesagter Künstlerinnen zu hören sein. Zudem wird in spannenden Interviews mit Musikerinnen, Start-up Gründerinnen, Feministinnen und anderen inspirierenden, coolen und selbstbestimmten Frauen und Mädchen über die bisherigen Errungenschaften der Gleichberechtigung gesprochen und thema- tisiert, in welchen Bereichen dringend noch etwas getan werden muss.

Seit mehr als 100 Jahren wird am Weltfrauentag weltweit ein Zeichen für Gleichberechtigung und gegen Diskriminierung gesetzt. In den vergangenen Jahrzehnten wurde bereits viel geschafft: Frauen haben sich beispielsweise das Wahlrecht erkämpft und brauchen nicht die Erlaubnis ihres Mannes, um arbeiten zu können. Immer mehr Frauen übernehmen heutzutage Führungspositionen – so auch bei delta radio: hier geben eine Programchefin und eine Geschäftsführerin den Ton an. Am Sonntag werden dann auch musikalisch die Frauen bei delta radio das Zepter übernehmen. Mit einem rein weiblichen Musikprogramm gibt der Radiosender Musikerinnen am Weltfrauentag eine lautere Stimme und zeigt, wie viele begabte und zum Teil leider noch unbekannte Künstlerinnen es wirklich gibt!

Welche Ungleichheiten trotz der bisherigen Errungenschaften noch existieren, ist an diesem Tag ebenfalls ein großes Thema bei delta radio, denn Frauen verdienen im Durchschnitt noch erheblich weniger als Männer und sind in vielen Berufen deutlich unterrepräsentiert. Das zeigten auch die diesjährigen Oscars, bei denen es aufgrund der wenigen nominierten Frauen der Filmbranche unter dem Hashtag #OscarsSoMale scharfe Kritik in den sozialen Netzwerken hagelte. In Interviews mit Aktivistinnen, die aus ihrem spannenden Alltag erzäh- len werden bei delta radio Probleme und Lösungsmöglichkeiten aufgezeigt, um einen weiteren Schritt nach vorne in Richtung Gleichberechtigung zu gehen. delta radio klingt am Weltfrauentag ganz anders und möchte damit jede Frau bestärken, für ihre Rechte einzustehen und vor allem sie selbst zu sein!

Rund um die Uhr Musik von Powerfrauen gibt`s in unserem „GIRLS ONLY“-Stream auf www.deltaradio.de und in der „delta plus“-App.


Der Weltfrauentag in hr3 – „Women in Music Days“

hr3 am WeltfrauentagFrauen-Power in hr3 am Weltfrauentag: Am Sonntag, 8. März, moderieren beim Radioprogramm ausschließlich Moderatorinnen. Sie begleiten die Hörer*innen im Rahmen der „Women in Music Days“ durch den Tag.

Früh-Moderatorin Julia Tzschätzsch startet mit den Hörer*innen um sechs Uhr in den Morgen. Bärbel Schäfer spricht in „Bärbel Schäfer – der Sonntagstalk in hr3“ von 10 Uhr an mit Finanzberaterin Helma Sick, darüber warum sich Frauen mehr mit Themen wieder Steuererklärung, einer privater Altersvorsorge und anderen Finanzthemen beschäftigen sollten.

Frauen-Power in hr3 am Weltfrauentag: Julia Tzschätzsch, Bärbel Schäfer, Andy Losleben und Kate Menzyk (Bild: ©hr3/Sebastian Reimold)

Frauen-Power in hr3 am Weltfrauentag: Julia Tzschätzsch, Bärbel Schäfer, Andy Losleben und Kate Menzyk (Bild: ©hr3/Sebastian Reimold)

Von 12 Uhr an übernimmt Andy Losleben das hr3-Mikrofon und begleitet die Hörer*innen in den Nachmittag. Es folgt ab 18 Uhr Kate Menzyk, sie wird den hr3-Abend moderieren. Themen sind unter anderem struktureller Sexismus, Feminismus und Geschlechtergleichheit. Die Nachrichten werden am Weltfrauentag in hr3 ausschließlich von Nachrichtensprecherinnen verlesen.

Starke Frauen bei hr3

Zu Wort kommen on air sowie unter hr3.de starke Frauen, ihre Geschichten und wichtige frauenspezifische Themen. Unter anderem die Sängerinnen Lena Meyer-Landruth, Sarah Connor und Stefanie Heinzmann sowie die Aktivistinnen Carla von Glasow und Nadja Kaiouli.
hr3 spielt am Weltfrauentag außerdem ausschließlich Musik von Sängerinnen und Komponistinnen.
Weitere Informationen zum Weltfrauentag in hr3 gibt es unter hr3.de.

„Women in Music Days“

Das hr3-Programm findet an diesem Tag im Rahmen der „Women in Music Days“ der EBU (Europäische Rundfunkunion) statt. Um sich für Gender-Balance und Vielfalt einzusetzen, nehmen zahlreiche Radiosender aus vielen Teilen der Welt am 8. März an der EBU-Aktion teil.


Girls, girls, girls – zum Weltfrauentag am Sonntag, 8. März, begibt sich YOU FM komplett in Frauenhand.

Es laufen nur Songs von Interpretinnen. Neue Frauenbilder in der Popmusik und ein Interview mit Lina Burghausen, Chefin des HipHop-Labels „365XXX“, in dem nur Frauen unter Vertrag sind, werden unter anderem Thema an diesem besonderen Tag sein.

Moderatorin Karen Scholz begleitet die YOU FM-Hörer*innen ab 8 Uhr in den Morgen. Von 13 Uhr an übernimmt Kadda Lentz am Mikrofon. Beide haben das Motto „girls on fire“.

Die YOU FM Moderatorinnen Karen Scholz (li.) und Kadda Lentz am Weltfrauentag (Bild: © HR/YOU FM)

Die YOU FM Moderatorinnen Karen Scholz (li.) und Kadda Lentz (Bild: © HR/YOU FM)

YOU FM macht zum Thema, welche weiblichen Stars richtig durchgestartet sind, und was es bedeutet, sich als Frau in der Musikindustrie durchzusetzen. Zu Wort kommen dazu unter anderem die Musikerinnen Alice Merton und Rola Hinterbichler.

Weg vom Püppchen-Image

Im Interview bei YOU FM erzählt Musikpromoterin, Journalistin und DJane Lina Burghausen von besonderen Meilensteinen ihrer Karriere in einer von Männern dominierten Branche.

Ein weiteres Thema sind die Optik und das Image weiblicher Popstars. Ob Britney, Ariana oder Camila – alle haben dieses süße Popstar-Püppchen-Image.
YOU FM beleuchtet, wie das gängige Schönheitsideal von einer mittlerweile aufkommenden Gegenbewegung zunehmend abgelöst wird. Gerade sind Frauen angesagt, die genau das Gegenteil einer vermeintlich perfekten Frau repräsentieren – wie Billie Eilish zum Beispiel.


Weltfrauentag: erstmals “EBU Women In Music Days” in den Radiosendern des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

rbb am WeltfrauentagMusikinteressierte erwartet in den rbb Hörfunkwellen anlässlich des Weltfrauentags am Sonntag (8.3.) ein besonderes Musikprogramm: Das musikalische Schaffen von Künstlerinnen, Komponistinnen und Dirigentinnen steht im Mittelpunkt – und die Musikwünsche speziell von Hörerinnen. Der Schwerpunkt auf dem Thema “Frauen in der Musik” findet dieses Jahr statt im Rahmen der ersten “EBU Women In Music Days”. Weltweit nehmen rund 400 öffentlich-rechtliche Radiostationen in 40 Ländern teil.

Musik und Musikwünsche ausschließlich von Frauen auf radioeins, rbb 88.8 und rbbKultur

Auf radioeins heißt es zum Frauentag “Women Only” – und das hat bereits Tradition: Beim mittlerweile vierten “Radioday” mit Interviews und Themen rund um Geschlechterungerechtigkeit sendet radioeins “Female Fronted Music”. Von 9.00 bis 21.00 Uhr sind im Musikprogramm nur weibliche Stimmen on air. Es gibt Musik von Künstlerinnen, moderiert wird der Radioday von einem rein weiblichen Team, auch die Redaktion liegt bei zwei Frauen.

Musikwünsche ausschließlich von Frauen erfüllt rbb 88.8 an diesem Tag. Damit bestimmen Frauen das gesamte Musikprogramm von 6.00 bis 19.00 Uhr.

Auch auf rbbKultur dreht sich in Sachen Musik alles um Frauen: Die Konzerte im Programm werden von Solistinnen aufgeführt oder von Frauen dirigiert – etwa das “Sonntagskonzert” zum Mittag von der litauischen Dirigentin Mirga Gražinytė-Tyla, am Sonntagabend spielt das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin unter der Leitung von Karina Canellakis. Im Late Night Jazz ist ebenfalls eine Frau zu Gast: die deutsche Jazzmusikerin und Komponistin Silke Eberhard, Preisträgerin des Jazzpreis Berlin 2020.

Antenne Brandenburg: ein Musiktitel pro Stunde zum Thema “Frauen in der Musik”

Antenne Brandenburg hebt zum Weltfrauentag von 6.00 bis 18.00 Uhr stündlich einen Musiktitel hervor, der das Thema “Frauen in der Musik” behandelt: beispielsweise gesungen von erfolgreichen, starken und selbstbewussten Musikerinnen oder Songs, deren Texte das Thema inhaltlich aufgreifen. Auch Musik männlicher Songwriter und Interpreten ist zu hören, die Frauen entsprechend würdigen, wie zum Beispiel “Frauen regier’n die Welt” von Roger Cicero.

Inforadio und Fritz greifen den Frauentag auf redaktionelle Weise auf.


Am 8. März geben im BR-Programm Frauen den Ton an

Am Sonntag, 8. März 2020, werden die Programme des Bayerischen Rundfunks mehrheitlich von Frauen gestaltet und präsentiert. Der BR-Hörfunk ist dabei Teil der Aktion “Women in Music Days” der europäischen Rundfunkunion EBU zum Internationalen Weltfrauentag 2020. Auch das BR Fernsehen setzt ein Zeichen und zeigt vorwiegend Sendungen, die von Frauen moderiert oder inhaltlich geprägt werden, ARD-alpha beteiligt sich ebenfalls.

BR-Heimat-Moderatorin Birgit Tomys (Bild: ©BR/Markus Konvalin)

BR-Heimat-Moderatorin Birgit Tomys (Bild: ©BR/Markus Konvalin)

Im Radio werden auf Bayern 2, bei BR-KLASSIK wie auch im DAB-Radio BR Heimat die moderierten Sendungen überwiegend von Frauen präsentiert. Im Rahmen der Aktion “EBU Women In Music Days” spielen Bayern 2 und PULS außerdem ausschließlich Musik, die von Frauen gesungen wird. Bei BAYERN 3 lautet das Motto: #FrauenFeiern – ebenfalls mit Musik von Sängerinnen, Girlbands und weiblichen Stars der Branche. Bei BR-KLASSIK stehen außerdem Komponistinnen, Dirigentinnen und Musikerinnen thematisch im Fokus.

Das Inforadio B5 aktuell diskutiert ab 11 Uhr, wie es um die Gleichberechtigung bestellt ist und BAYERN 1 berichtet über Lenelotte von Bothmer, die 1970 im Deutschen Bundestag als erste weibliche Abgeordnete eine Rede in Hosen hielt und damit einen Skandal auslöste.

Bei der digitalen Schlagerwelle Bayern plus können sich Hörerinnen ab sofort Musik für Frauen wünschen, die ihnen besonders wichtig sind: im Internet über bayern-plus.de oder telefonisch unter 089 5900 911 (kostenfrei) bis Donnerstagmittag, 5. März. Die Wunschlieder gibt es in der Sendung “Wunschsonntag” am 8. März von 12 bis 15 Uhr. Mehr Informationen hier.


WDR COSMO am WeltfrauentagCOSMO, das junge europäische Kulturradio des WDR, spielt eine Woche lang ausschließlich Musik von Frauen spielen. Vom 2. März bis zum Weltfrauentag am 8. März steht die Rolle von Frauen in der Popkultur im Mittelpunkt der Themenwoche „Laut, stark, weiblich: Frauen im Pop“. Sie ist zugleich der Auftakt für das Engagement von COSMO bei „Keychange“, einer internationalen Initiative, die sich für mehr Gender-Gerechtigkeit in der Musikindustrie einsetzt. In der Aktionswoche beginnt auch eine Kooperation von COSMO mit „365 Female* MCs“, einem preisgekrönten Blog, der täglich einen weiblichen Rap-Act vorstellt. COSMO präsentiert diese ausgewählten Rapperinnen aus der ganzen Welt auf dem Instagram-Channel des Senders.

WDR-COSMO-Programmchefin Schiwa Schlei: „Wir wollen ein Zeichen setzen. Dabei geht es nicht um eine Quote in unserer Musikrotation, die schon jetzt sehr weiblich ist. Wir wollen vielmehr ein Bewusstsein schaffen und signalisieren, dass wir uns dauerhaft mit diesen Themen auseinander setzen. Schließlich tragen wir Medienmacher*innen durch unsere Musikauswahl und Berichterstattung mit dazu bei, dass sich bestimmte Künstler*innen durchsetzen – oder viel zu oft leider auch nicht.“

Schiwa Schlei (Bild: WDR/Linda Meiers)

Schiwa Schlei (Bild: WDR/Linda Meiers)

Diese Künstlerinnen werden live zu Gast im COSMO-Studio sein: 2. März: Awa Ly (Senegal / Frankreich), 3. März: Celeste (UK) und Lido Pimienta (Kolumbien / Kanada), 4. März: Yael Naim (Israel), 5. März: 2raumwohnung (Berlin) und Oum (Marokko).

WDR COSMO ist der erste öffentlich-rechtliche Radiosender in Deutschland, der die Ziele von Keychange unterstützt und eine Geschlechterparität in der Musik und Musikberichterstattung bis 2022 anstrebt. Weltweit schließen sich vor allem immer mehr Festivals Keychange mit dem Ziel an, bis 2022 ihre Line-Ups auf ein ausgeglichenes Verhältnis von Frauen* und Männern zu bringen.


Kulturradio WDR 3: „Ziemlich viele Frauen“ – Aktionen zum Weltfrauentag

WDR 3Das Kulturradio WDR 3 sendet eine Woche, vom 2. bis 8. März 2020, Radioprogramm von „Ziemlich vielen Frauen“: Komponistinnen, Musikerinnen, Dirigentinnen, Autorinnen, Künstlerinnen und Expertinnen prägen fast alle Sendungen.

Die Musikredaktion hat intensiv nach Musik von Frauen gesucht und eine ganze Reihe von Entdeckungen fest ins Programm genommen. „Wir sind als öffentlich-rechtlicher Sender verantwortlich für alle Teile der Gesellschaft. Das wollen wir auch mit unserer Musik im Radio zeigen. Und bei neuen WDR Eigenproduktionen fördern wir zukünftig gezielt Frauen“, sagt WDR 3 Musikredakteurin Wibke Gerking.

Auch das WDR Hörspiel macht mit: In der Aktionswoche liegt die Quote für Autorinnen und Regisseurinnen bei 100 Prozent. „Seit November vergeben wir konsequent 50 Prozent unserer Aufträge an Frauen – als Autorinnen und Regisseurinnen“, sagt WDR Hörspiel-Leiterin Martina Müller-Wallraf.
Die WDR 3 Aktion „Ziemlich viele Frauen“ ist Teil des ersten „EBU Day of Women in Music“. Diese Initiative der European Broadcasting Union (EBU) möchte am 8. März weltweit Frauen im Radio, im Fernsehen und Online nach vorne bringen.


Weiterführende Informationen

Kommentar hinterlassen

Tags: