Werbeerlöse März: Radio behauptet sich in schwachem Gesamtmarkt

Veröffentlicht am 24. Apr. 2022 von unter Deutschland

Keine zweistelligen Umsatzsprünge wie im Januar und Februar – immerhin aber weiter in der Pluszone: Während der Gesamtmarkt inklusive der meisten Medienklassen schwächeln, bleibt die Radiobranche auf Kurs und vermeldet ein Plus von 4,4 Prozent.     

Dies geht aus dem gerade veröffentlichten Report von The Nielsen Company (Germany) hervor. Demnach errechnete das Hamburger Werbestatistikunternehmen für die Gattung Radio Bruttoerlöse von 162.658 Tsd. Euro (2021: 155.813 Tsd. Euro). 

Die Umsätze in den ersten drei Monaten 2022 stiegen (im Vergleich zu 2021) um rund 20,4 Prozent! 

Das zuletzt positive Werbeklima in Deutschland erhielt im März 2022 mit -1,9 Prozent einen so nicht erwarteten Dämpfer. Insgesamt erwirtschafteten die gemessenen Werbeträger über alle Medienklassen hinweg rund 2.969.227 Tsd. Euro (2021: 3.027.896 Tsd. Euro). Prozentual größte Verlierer im März waren Werbesendungen sowie das Fernsehen, das im Vergleich zum Vorjahr 4 Prozent weniger Umsatz einnahm.

Download (XLS)

Tags: , , ,