Wenn zwei Radiolegenden sich in einem Rolls Royce nach 25 Jahren wieder treffen

Veröffentlicht am 24. Jul. 2018 von unter Videos

Matthias Holtmann & Achim Glück im Roll Royce (Bild: YouTube-Screenshot)

Matthias Holtmann & Achim Glück im Roll Royce (Bild: YouTube-Screenshot)

In der neuen Ausgabe von “Legendchen trifft Legende” spricht Achim Glück mit SDR/SWR-Radiostar Matthias Holtmann über den harten Beruf des Radiostars (“Ein Job wie jeder andere auch, macht nur ein bisschen mehr Spaß!”), den Umgang mit Promis (“Ich hatte zwar Respekt vor den Leuten, aber keine hingebungsvolle Ehrfurcht”) und seine Krankheit (“Seit ich Parkinson habe, finden die Leute mich noch interessanter als vorher”).

Kommt die “Matthias Holtmann & Achim Glück-Show”?

Glück offenbart Holtmann, der ihn einst zu SDR3 geholt hatte, bevor er zu Privatsendern wechselte (u.a. Antenne 1, Stadtradio 107,7 Powerstation), wie alles mit einem geklauten Jingle von Günter Fink (NDR) begann, und klärt die Frage, was der Unterschied zwischen Antenne 1 und der Titanic ist: “Auf der Titanic lief beim Untergang wenigstens noch gute Musik.”

Holtmann beschreibt die damalige Konkurrenzsituation zwischen SDR3 und SWF3 (“Freunde waren wir nicht”), was Dieter Bohlen über ihn sagte (“Von allen Leuten, die nicht singen können, bist Du einer der Besten”) und verrät, ob er noch Lust dazu hätte, Radio zu machen und sich eine gemeinsame Show mit Achim Glück vorstellen könnte, etwa beim SWR oder Antenne 1.

Zum Video: 

Kommentar hinterlassen

Tags: , , ,