Tag-Archiv: Medienpolitik

Polen: Radiosender mit stillem Protest gegen neue Mediengesetze

Polen: Radiosender mit stillem Protest gegen neue Mediengesetze

Veröffentlicht am 02. Jan. 2016 von .

0

PR1, das erste Programm des polnischen öffentlich-rechtlichen Rundfunks (auch “Jedynka” genannt) spielt seit 5.00 Uhr am Neujahrstag (Beginn des Tagesprogramms) jeweils abwechselnd zu jeder vollen Stunde im laufenden Programm die polnische Nationalhymne und die Europahymne “Ode an die Freude”, ohne dies auf der Website oder ansonsten im Programm ausdrücklich zu erwähnen. Damit protestiert die Belegschaft des […]

weiterlesen

Stiefkind der Medienpolitik: Braucht Radio einen eigenen Staatsvertrag?

Stiefkind der Medienpolitik: Braucht Radio einen eigenen Staatsvertrag?

Veröffentlicht am 22. Okt. 2013 von .

0

“Die Politik muss lernen, dass es unterschiedliche Gattungen gibt”, sagt Klaus Schunk im Interview mit RADIOSZENE bei den Münchner Medientagen. In der Diskussion zum Thema “Medium der programmlichen Vielfalt: Wer bestimmt die Radio-Agenda?”, die vom Privatsender-Lobbyverband VPRT organisiert wurde, hatte der Geschäftsführer und Programmdirektor von Radio Regenbogen zuvor den Wunsch nach einem eigenen Radiostaatsvertrag geäußert. […]

weiterlesen

MedienVielfaltsMonitor der BLM: Fünf Mediengruppen teilen sich 60 Prozent der Meinungsmacht

MedienVielfaltsMonitor der BLM: Fünf Mediengruppen teilen sich 60 Prozent der Meinungsmacht

Veröffentlicht am 29. Aug. 2013 von .

0

Fünf Mediengruppen teilen sich rund 60 Prozent der Meinungsmacht MedienVielfaltsMonitor der BLM gibt Aufschluss über Medienkonzentration in Deutschland ARD, Bertelsmann, Axel Springer, ProSiebenSat.1 sowie das ZDF verfügen über rund 60 Prozent der Meinungsmacht in Deutschland und prägen die Meinungsbildung durch Medien. Dies geht aus dem MedienVielfaltsMonitor für das 1. Halbjahr 2013 hervor, den die Bayerische […]

weiterlesen

VPRT: MedienVielfaltsMonitor verdeutlicht Handlungsbedarf der Medienpolitik

VPRT: MedienVielfaltsMonitor verdeutlicht Handlungsbedarf der Medienpolitik

Veröffentlicht am 29. Aug. 2013 von .

0

Der VPRT begrüßt die inhaltliche Grundlage, die der heute veröffentlichte MedienVielfaltsMonitor der BLM für die laufende politische Debatte über eine Anpassung der Rahmenbedingungen des Konzentrationsrechts und der konvergenten Regulierung bietet. “Es zeigt sich erneut, dass das bestehende Medienkonzentrationsrecht durch seine Fernsehzentriertheit die Marktentwicklungen nicht mehr abbildet, wenn für die Meinungsbildung wesentliche Player wie Aggregatoren und […]

weiterlesen

Tagung „Digitale Sinneskulturen des Radios“

Tagung „Digitale Sinneskulturen des Radios“

Veröffentlicht am 13. Jun. 2013 von .

0

Online Radio, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg in Zusammenarbeit mit Breitband, Deutschlandradio Kultur und Experimentelles Radio, Bauhaus-Universität Weimar präsentieren mit der Tagung „Digitale Sinneskulturen des Radios“ einen Überblick über aktuelle Fragen an das sich wandelnde Medium Radio. Studio P4, Saal 3 und 4, Nalepastrasse 18-50, 12459 Berlin, 21.- 22. Juni 2013 Mit der Tagung „Digitale Sinneskulturen des Radios“ […]

weiterlesen

bpb schreibt erstmals KinderMedienPreis aus

bpb schreibt erstmals KinderMedienPreis aus

Veröffentlicht am 24. Mai. 2013 von .

0

Der KinderMedienPreis würdigt journalistische Kindermedienangebote mit lokalem Fokus in Print, TV, Hörfunk und Online. Bewerbungen sind bis zum 30. August möglich. Kindernachrichtensendungen, Wissensformate im Radio oder Kinderzeitungen: Journalistische Angebote für junge Menschen wecken nicht nur früh den Spaß daran, sich eigenständig zu informieren. Häufig erzeugen sie bei Kindern auch ein erstes Interesse an Politik. Diese […]

weiterlesen

Sendernetzbetreiber ORS will nach Deutschland expandieren

Sendernetzbetreiber ORS will nach Deutschland expandieren

Veröffentlicht am 07. Mai. 2013 von .

0

Neues Telekommunikationsgesetz: Radiosender, Politik und Netzagentur auf dem Weg zu mehr Wettbewerb im Sendebetrieb weiterhin gefordert Um von einem stärkeren Wettbewerb im terrestrischen Sendernetzbetrieb zu profitieren, sollten Radiosender ab sofort in Dialog mit neuen Anbietern treten. „Wer 2016 einen neuen Sendernetzbetreiber haben will, muss jetzt etwas tun“, sagte Frank Schulz von der Österreichischen Rundfunksender GmbH […]

weiterlesen

Medientreffpunkt Mitteldeutschland

Medientreffpunkt Mitteldeutschland

Veröffentlicht am 23. Apr. 2013 von .

0

Medientreffpunkt Mitteldeutschland vom 6. bis 8. Mai – Die Branche diskutiert aktuelle Themen beim Fachkongress in Leipzig Beim diesjährigen Medientreffpunkt Mitteldeutschland diskutieren mehr als 200 Experten aus Medien, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft auf rund 45 Panels. Die Debatten vom 6. bis 8. Mai in der Leipziger media city stehen in diesem Jahr unter dem Leitthema […]

weiterlesen

DFL schreibt erstmals Bundesliga-Rechte für Radio aus

DFL schreibt erstmals Bundesliga-Rechte für Radio aus

Veröffentlicht am 06. Dez. 2012 von .

0

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat während der MEDIENTAGE MÜNCHEN angekündigt, im ersten Quartal 2013 erstmals die Audio-Verwertungsrechte für die Bundesligaberichterstattung über alle Verbreitungswege exklusiv auszuschreiben. Einige Medien befürchten schon die Abschaffung der berühmten Fußball-Konferenz am Samstag.

weiterlesen

Klaus Schunk, VPRT: Jetzt muss die Politik ihren Blick auch auf das Radio richten

Klaus Schunk, VPRT: Jetzt muss die Politik ihren Blick auch auf das Radio richten

Veröffentlicht am 30. Nov. 2012 von .

0

VPRT-Fachbereiche Radio und Fernsehen gehen mit klarer Agenda ins neue Jahr  Auf den Fachbereichsversammlungen des VPRT am 29.11.2012  im Rahmen seiner diesjährigen Mitgliederversammlung in Berlin haben die neu gewählte Vorsitzende des Fachbereichs Fernsehen und Multimedia, Annette Kümmel (ProSiebenSat.1 Media AG), und der wiedergewählte Vorsitzende des Fachbereichs Radio und Audiodienste, Klaus Schunk (Radio Regenbogen Hörfunk in Baden […]

weiterlesen

Eumann: „Wieviel Radiowellen wollen wir uns leisten?”

Eumann: „Wieviel Radiowellen wollen wir uns leisten?”

Veröffentlicht am 28. Nov. 2012 von .

0

Der Deutschlandfunk und die 67 mal ARD: Öffentlich-rechtliche Reformen werden auch an den Radios nicht vorbeigehen. „Rundfunk ist Ländersache“ – kein anderer Satz aus der alten deutschen Medienwelt macht deutlicher, wie renovierungsbedürftig nach 14 Jahren Google und einer knappen Dekade „Web2.0“ besonders die öffentlich-rechtliche Seite unseres „dualen“ Rundfunksystemes geworden ist. Gleichzeitig sind die einzelnen Anstalten von einer Vielzahl weiterer Problemchen geplagt.

weiterlesen