Radio im Internet: WDR ist mit mehr als 16 Millionen Abrufen einer der meistgenutzten Sender im Netz

Veröffentlicht am 10. Dez. 2015 von unter Pressemeldungen

WDRDie WDR-Radioprogramme gehören mit monatlich 16,33 Millionen Stream-Abrufen zu den meistgehörten deutschen Sendern im Internet. Das geht aus den heute (9.12.2015) veröffentlichten Zahlen der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse (ag.ma) zur Radio-Nutzung im Internet (“ma 2015 IP Audio IV”) für das dritte Quartal 2015 hervor. Das junge WDR-Radio 1LIVE ist inklusive seinen Zusatzangeboten demnach mit 9,87 Mio. Abrufen das meistgenutzte deutsche Radio-Angebot im Internet. Auf das Digital-Programm 1LIVE diGGi entfallen davon im Netz demnach 1,51 Mio. Abrufe.

Die Streams der weiteren WDR-Programme erzielten monatlich folgende Abrufzahlen im Netz:

  • WDR 2 – 3,87 Mio. Abrufe
  • WDR 3 – 0,17 Mio. Abrufe
  • WDR 4 – 1,08 Mio. Abrufe
  • WDR 5 – 0,99 Mio. Abrufe
  • Funkhaus Europa – 0,27 Mio. Abrufe
  • KiRaKa – 0,08 Mio. Abrufe

Die ag.ma führt mittlerweile drei Studien zur Nutzung von Radio- bzw. Audioangeboten durch. Die wichtigste ist die ma Radio, die es seit 1987 gibt. Die Daten basieren auf Telefonbefragungen. Die heute veröffentlichte ma IP Audio gibt es seit rund 2 Jahren und fußt auf rein technischer Erfassung. Kürzlich gab es zum ersten Mal die ma Audio, ein Versuch, die beiden erst genannten Studien miteinander zu fusionieren.

Zum Vergleich: Laut der im Juli veröffentlichten ma Radio erreicht der WDR mit seinen Radio-Angeboten auf allen Verbreitungswegen Montag bis Freitag 7,92 Mio. Hörerinnen und Hörer in Nordrhein-Westfalen. Das ist mehr als die Hälfte der in Nordrhein-Westfalen lebenden Menschen ab zehn Jahren.

Quelle: WDR-Pressemeldung

Tags: , , , ,

Kommentar hinterlassen