Niederlande: Öffentlich-rechtliche Programme unter neuem Kürzel

Veröffentlicht am 13. Mrz. 2013 von unter Weltweit

NPOAlle öffentlich-rechtlichen Programme der Niederlande sollen bald unter einem einheitlichen Kürzel erscheinen. Derzeit werden die Fernsehprogramme noch mit “Nederland” umschrieben – das erste Programm heisst beispielsweise “Nederland 1″ – und die Radioprogramme werden einfach mit dem Wort “Radio” bezeichnet – das zweite Radioprogramm nennt sich z. B. einfach nur “Radio 2“. “Radio 3” brachte es zuletzt immerhin auf “3FM“.

Zukünftig soll das Kürzel NPO (Abkürzung für die öffentliche Bezeichnung “Nederlandse Publieke Omroep”) erscheinen, was viele Niederländer so sehr aufregt wie einst die Umbennung von “Hilversum Drie”. Das zweite Radioprogramme hiesse nach Verwirklichung der aktuellen Pläne “NPO Radio 2”. Gerade im Internet soll mit dieser Umbenennung ein stärkeres Gegengewicht zu etablierten Marken wie “Google” oder YouTube” erreicht werden.

Kritiker bemängeln, dass die Umbenennung, deren Umsetzungstermin noch gar nicht feststeht, mehr Kosten als Nutzen zur Folge haben wird. Während dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk Einsparungen in Höhe von rund 300 Millionen Euro zugemutet würden und Hunderte ihren Arbeitsplatz verlören, wären solche Gedankenspiele sinnlos.

Verantwortliche der NPO begründen diesen Schritt jedoch mit besserem Wiedererkennungswert und schnellem Zugriff auf die entsprechende Internetseite, die kurz und bündig unter npo.nl erreicht werden könne. Diese Domain wurde extra im Vorjahr angeschafft – Kosten: fast 100.000 Euro. Drei Buchstaben sollen künftig ausreichen, um aufgefrischtes Selbstverständnis zu verdeutlichen: Niederländische Programme für niederländischsprachiges Publikum.

Links
Bericht radio.nl
omroep.nl

Kommentar hinterlassen

Tags: , , ,