Verkauf von Absolute Radio gestoppt

Veröffentlicht am 27. Sep. 2011 von unter Weltweit

Absolute Radio NetworkBennett, Coleman & Co. haben den beabsichtigten Verkauf von Absolute Radio, ihrer ersten Investition ausserhalb Indiens, nun wieder gestoppt. Dies teilte heute der Gesellschafter Times of India mit. Grund war keineswegs, dass sich keine Käufer gefunden hätten, wie James Cridland von Media UK  zu berichten weiss. Zuletzt waren immerhin die Virgin Group und UTV Media als heisse Anwärter für einen Erwerb gehandelt worden. Vielmehr war unter den zahlreichen interessierten Radio Groups keine, die einen angemessenen Kaufpreis geboten hätte. Angesichts erfreulicher Zuwächse bei den diesjährigen Erlösen und Hörerzahlen des Absolute Radio Networks sowie bester Aussichten für das 3. Quartal 2011 konnten die Eigentümer sich Preisvorstellungen von geschätzten 20 Millionen GBP erlauben. Sie loben die digitalen Innovationen und Zuwächse des Rock-Radio-Netzwerkes in den letzten 12 Monaten. Der anfängliche Hörerschwund nach der Umbennenung von Virgin Radio 2009 sei dank großer Namen wie Frank Skinner und dem Erwerb von Fußballrechten kein Thema mehr. Zudem konnten viele Preise eingeheimst werden: 2011 konnte Absolute Radio allein vier Arqiva Radio Awards und sieben Sony Radio Awards sammeln.

Links:
Radioszene zum geplanten Verkauf
Absolute Radio in Wikipedia
Der Guardian über Absolute Radio
Die Frequenzen bei MediaUK

Kommentar hinterlassen

Tags: , , ,