Steht Absolute Radio vor dem Verkauf?

Veröffentlicht am 08. Apr. 2011 von unter Gerüchte

absolute-radio-smallGerüchten zufolge soll der britische Sender Absolute Radio schon wieder verkauft werden. Bennett, Coleman and Co. Ltd., kurz BCCL, die Eigentümer der Times of India, kauften Absolute Radio im Jahre 2008 für über 53 Millionen Britische Pfund. Damals hieß die Station noch “Virgin Radio”.

2009 folgte die Umbenennung. Die Verluste erreichten allerdings mehr als 4 Millionen Britische Pfund. Gleichzeitig sanken die Hörerzahlen um rund ein Drittel. Im letzten Qiartal des vergangenen Jahres erreichte Absolute Radio nur wenig mehr als eine Million Hörer. Vor dem Relaunch lagen die Hörerzahlen noch bei 2,3 Millionen. Auch Zugpferde wie Frank Skinner, Preisträger und Fernsehstar, schafften es nicht, neue Hörer zu gewinnen.

Ravi Dharival, CEO der BCCL, bestreitet gegenüber dem Wall Street Journal nicht, dass sein Unternehmen Umstrukturierungen plant, äussert sich jedoch nicht zu derartigen Verkaufsplänen. Das hindert Insider nicht daran, TalkSport-Eigentümer UTV Media als mögliche Käufer zu handeln. Nur ein landesweit tätiges Unternehmen sei in der Lage, die Risiken um Absolute Radio finanziell abzufedern.

UTV zeigt sich erfolgreich: Der Gewinn stieg im letzten Jahr um 17%. Das Medienunternehmen verfügt über 21 Radiostationen und ist größter Radioanbieter in Irland. Zudem besitzt UTV weitgehende Rechte zur Verbreitung der Spiele in der Premier League. Ballsport-Fan Skinner dürfte das freuen…

Kommentar hinterlassen

Tags: