Die deutschen privaten Radioveranstalter ermöglichen eine europäische Digitalradio-Revolution

Veröffentlicht am 20. Dez. 2010 von unter Pressemeldungen

PURE, der weltweit führende Radiohersteller, kündigt an, dass er den Ausbau des ersten bundesweiten Multiplex für Digitalradio in Deutschland tatkräftig unterstützen wird, welcher die digitale Radiolandschaft in Europa revolutionieren wird.

Der öffentlich-rechtliche Programmveranstalter Deutschlandradio sowie die privaten Radioveranstalter die Neue Welle Rundfunk-Verwaltungsgesellschaft mbH & Co. KG (Radio Rauschgold), Entspannungsradio GmbH i.Gr. (LoungeFM), ERF Medien e.V.(ERF Radio), Radio 97,1 MHz Hamburg GmbH (ENERGY) und die REGIOCAST DIGITAL GmbH (90elf – Dein Fußballradio, RemiX Radio, litera) werden gemeinsam ab 2011 auf bundesweiter Ebene Digitalradio-Dienste anbieten, so dass einhergehend mit der Einführung der DAB+-Programme auf regionaler Ebene den deutschen Radiohörern insgesamt eine größere Programmauswahl denn je geboten wird.

Colin Crawford, Marketingdirektor bei PURE erklärt: „Der bundesweite Start des ersten deutschen, nationalen Digitalradio-Netzes ist für die deutschen Radiohörer ein historischer Moment. Was die Festlegung der DAB-Standardfamilie als die gewählte Radiotechnologie für Europa und darüberhinaus angeht, bedeutet dies einen gewaltigen Schritt nach vorne. PURE engagiert sich für die Unterstützung dieser historischen Bekanntgabe, indem wir unsere komplette Digitalradio-Produktpalette in Deutschland vermarkten, die die größte Auswahl global kompatibler Profil 1 Digitalradios der Welt bietet. Unser Digitalradiosortiment wird über unser seit Langem bestehendes Büro im Frankfurter Raum und mithilfe unserer guten Beziehungen zu den führenden deutschen Händlern in den Markt eingeführt.“

Deutschland zählt nun zu der wachsenden Zahl der europäischen Länder, die die DAB-Standardfamilie (DAB, DAB+, DMB) als nationalen Digitalradiostandard gewählt haben. Neben Deutschland hat auch das Vereinigte Königreich, Frankreich, Italien, Spanien, Dänemark, Belgien, Hong Kong, Ungarn, Malta, Monaco, die Niederlande, Norwegen und die Schweiz diesen Standard gewählt. Derzeit wird Digitalradio in Kroatien, Polen, Portugal, Irland und Schweden getestet. Mit der Digitalisierung erfüllt die Branche die Digitale Agenda der EU – sie stellt europäische Radiohörer und Unternehmen an die Spitze einer digitalen Revolution, die Arbeitsplätze schafft und Investitionen innerhalb Europas vorantreibt.

Kommentar hinterlassen

Tags: ,