Beste Comedy im deutschen Radio: FFH gewinnt Deutschen Radiopreis 2017

Veröffentlicht am 07. Sep. 2017 von unter Pressemeldungen

FFHDer hessische Privatsender HIT RADIO FFH hat den „Deutschen Radiopreis 2017“ gewonnen. Die unabhängige Jury des Grimme-Instituts zeichnete FFH in der Kategorie „Beste Comedy“ aus. Der Deutsche Radiopreis wurde am heutigen Donnerstagabend in elf Kategorien im Rahmen einer Gala in der Elbphilharmonie in Hamburg verliehen.

Deutscher Radiopreis 2017 für beste Comedy geht an Dirk Haberkorn und Boris Meinzer

Deutscher Radiopreis 2017 für beste Comedy geht an Dirk Haberkorn und Boris Meinzer

Die Grimme-Jury in ihrer Begründung: „In diesem ‘Making-Off’ überbieten sich die beiden Comedy-Redakteure mit Punchlines – mit ansteckendem Spaß am abgedrehten Wortspiel und einem außergewöhnlich guten Gespür für Timing. Jede einzelne Folge wirkt für sich, als täglicher Running Gag entwickelt die Serie Sucht-Charakter. Der FFH-Comedykeller – ein überzeugendes Konzept, kreativ getextet und hervorragend performt und produziert.” Überreicht wurde der Preis an HIT RADIO FFH von Laudatorin Fürstin Gloria von Thurn und Taxis.

Laudatorin Gloria von Thurn und Taxis hat den Preis für die "Beste Comedy" an Boris Meinzer (l.) und Dirk Haberkorn von HIT RADIO FFH überreicht. (Bild: Deutscher Radiopreis/Morris Mac Matzen)

Laudatorin Gloria von Thurn und Taxis hat den Preis für die “Beste Comedy” an Boris Meinzer (l.) und Dirk Haberkorn von HIT RADIO FFH überreicht. (Bild: Deutscher Radiopreis/Morris Mac Matzen)

Die FFH-Comedy-Redakteure Dirk Haberkorn und Boris Meinzer, die den „FFH-Comedykeller“ (und weitere FFH-Formate wie „Ankes Tanke“ und „FFH-Dummfrager“) entwickeln und produzieren, nahmen die Auszeichnung entgegen, sagten: „Wir danken der Grimme-Jury für diese wirklich große Ehre. Wir bedanken uns bei FFH, dass wir mit all den Freiheiten diesen Traumjob machen dürfen. Vielen Dank unseren Hörern, dass sie den Weg 150 Meter unters Funkhaus in den Comedykeller mit uns gehen. Aber am allermeisten bedanken wir uns bei unseren Glücks-Socken. Alleine mit einer geilen Comedy kassiert man nämlich so einen Hammer-Preis nicht. Wir sind uns sicher: Das war das Zünglein an der Wade.“ Die beiden FFH-Comedy-Redakteure trugen bei der Gala Kniestrümpfe, jeder eine Socke, mit typisch-hessischem „Bembel“-Motiv.

Hans Dieter Hillmoth (Bild: FFH)

Hans Dieter Hillmoth (Bild: FFH)

FFH-Geschäftsführer und Programmdirektor Hans-Dieter Hillmoth: „Gute Unterhaltung ist die wohl schwierigste Disziplin – nicht nur im Radio. Für uns ist Comedy, täglich im Funkhaus aufs Neue mit viel Herz, Hirn und Humor auf den Weg gebracht, eine Säule im Programm – die Mischung macht erfolgreiches Radio. Wir bei HIT RADIO FFH freuen uns sehr über die großartige Auszeichnung. Vielen Dank der Grimme-Jury, vielen Dank vor allem an unsere beiden Comedy-Kollegen bei FFH, Dirk Haberkorn und Boris Meinzer, die den Radio-Oscar nach Hessen geholt haben.“

Stifter des Deutschen Radiopreises sind die Hörfunkprogramme der ARD, Deutschlandradio und die Privatradios in Deutschland. In diesem Jahr hatten 127 private und öffentlich-rechtliche Sender 381 Bewerbungen eingereicht – Rekord im achten Jahr der Verleihung. Neben dem „FFH-Comedykeller“ von HIT RADIO FFH standen 104.6 RTL mit „Von 0 auf 100“ und NDR 2 mit „Wir sind die Freeses“ im Finale um die begehrte Radio-Auszeichnung in der Kategorie „Beste Comedy“.

FFH hatte die Gala live im Radio und per Video im Internet auf FFH.de und via App übertragen. Bundesweit war die von Barbara Schöneberger moderierte Verleihung in öffentlich-rechtlichen TV- und Radioprogrammen zu verfolgen. Im Showprogramm traten unter anderem Peter Maffay, Beth Dito, Nigel Kennedy, ABBA-Sänger Benny Andersson, Adel Tawil, Wincent Weiss und Johannes Oerding auf.

Hessens Marktführer HIT RADIO FFH gehört, wie das meistgehörte junge Programm des Bundeslandes, planet radio, und harmony.fm, zur Radio/Tele FFH in Bad Vilbel bei Frankfurt am Main. FFH erreicht laut aktueller Media-Analyse 2,1 Millionen Hörer pro Tag und 457.000 Hörer pro Stunde. 2013 wurde HIT RADIO FFH mit dem Deutschen Radiopreis in der Kategorie „Beste Programmaktion“ ausgezeichnet – für die Organisation des „Wolkenkratzer-Festivals 2013“.

 

Kommentar hinterlassen

Tags: , ,