Radio LOHRO startet in die digitale Übertragung auf DAB+

Veröffentlicht am 19. Sep. 2022 von unter Deutschland

Rauschfreies Radio für Rostock: Seit Montag, 19.09.2022 um 12.00 Uhr, können Rostockerinnen und Rostocker Radio LOHRO auch via DAB+ empfangen. Das Digitalradio DAB+ ist inzwischen der technische Standard auf jedem neueren Radio-Empfangsgerät und in jedem neuen Kraftfahrzeug.

„Es war immer klar, dass wir die DAB+ Übertragung brauchen, um in Zukunft eine Rolle zu spielen“, sagt LOHRO-Geschäftsführerin Kristin Schröder. „Aber anders als z. B. offentlich- rechtliche Rundfunkanstalten hatte LOHRO nie die finanziellen Möglichkeiten, die notwendigen Summen zu investieren. Ich freue mich, dass wir diese Herausforderung wieder auf LOHRO-Art gemeistert haben – nämlich mit viel Unterstützung und ehrenamtlichem Engagement!“

Philipp Markwardt (Radio LOHRO), Lisa Zinta ( Radio LOHRO), Frank Pogodin (KNG) und Bert Lingnau (MMV)

Philipp Markwardt (Radio LOHRO), Lisa Zinta ( Radio LOHRO), Frank Pogodin (KNG) und Bert Lingnau (MMV)

Aus Anfragen von Hörerinnen und Hörern des Programms wurden Vorgespräche mit Behörden. Das Land MV und die Hansestadt Rostock signalisierten, die Investition in eine Sendeanlage in Teilen zu unterstützen. Damit begann ein zweijähriger Prozess.

„Wir haben in Rostock über 30 Standorte wie Dächer, Masten oder Schornsteine geprüft, die potentiell für unseren Sender in Frage kommen konnten. Die technischen und finanziellen Rahmenbedingungen waren äußerst herausfordernd, aber die Chance wollten wir unbedingt nutzen“ so Philipp Markwardt, technischer Verantwortlicher von Radio LOHRO.

Das Bürgerradio gewann letztlich die KNG Kraftwerks- und Netzgesellschaft mbH als Partner und Unterstützer. Kraftwerksleiter Axel Becker: „Unser Standort das KNG Kesselhaus ist mit seiner Lage und einer Höhe von rund 100 Metern für das Lokalradio Rostock hoffentlich eine gute Unterstützung. Der Start in die digitale Radioübertragung von LOHRO ist nicht nur ein Mehrwert für Bürgerinnen und Bürger, sondern auch für die Touristinnen und Touristen dieser Hansestadt. Da helfen wir gerne.“

Bert Lingnau (Bild: ©MMV)

Bert Lingnau (Bild: ©MMV)

Notwendig für den Betrieb war auch die offizielle Genehmigung der Medienanstalt MV, über DAB+ in der Region Rostock auszustrahlen. Die Aufsichtsbehörde aus Schwerin unterstützte das Vorhaben von Anfang an. „Bürgermedien sind ein wichtiger Baustein zur breiten Medienkompetenzförderung. Sie sollten daher auch in ihrer Region gut zu empfangen sein. Das Projekt passt zu unserem Ziel, dass alle Radioprogramme in MV in den Regionen sowie im ganzen Bundesland über DAB+ angeboten werden“, so Bert Lingnau, Direktor der Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern.

LOHRO ist bundesweit das bisher einzige Freie Radio, das eine regionale DAB+ Plattform in dem Umfang betreibt. Auf dem neuen DAB+ Multiplex haben neben LOHRO noch mindestens sechs weitere Programmanbieter Platz. Allerdings dürfen von hier aus nur nichtkommerzielle Veranstalter in die Region Rostock ausstrahlen – eine Auflage der Medienanstalt MV. Als Plattformbetreiber ist LOHRO im Rahmen der Auflagen aber offen für neue Projekte und Programme. Die Übertragung von LOHRO auf der UKW-Frequenz 90,2 MHz bleibt bestehen; das Live-Program ist nun über vier Kanäle erreichbar: DAB+, UKW, Kabel und im Internetstream.

Quelle: LOHRO-Pressemeldung

Weiterführende Informationen

Tags: , , , ,