NDR trauert um früheren Direktor des NDR Landesfunkhauses Niedersachsen Ernst Gottfried Mahrenholz

Veröffentlicht am 01. Feb. 2021 von unter Deutschland

NDR

Der NDR trauert um Ernst Gottfried Mahrenholz, den früheren Direktor des NDR Landesfunkhauses Niedersachsen. Der ehemalige Kultusminister von Niedersachen und Ex-Verfassungsrichter ist am vergangenen Donnerstag im Alter von 91 Jahre in seinem Haus in Hannover verstorben. Er leitete das Funkhaus in der niedersächsischen Landeshauptstadt von 1965 bis 1970.

NDR Intendant Joachim Knuth: „Es war eine ganz besondere Karriere: Ernst Gottfried Mahrenholz hat in verschiedenen Funktionen den NDR und den öffentlich-rechtlichen Rundfunk begleitet, gestaltet und gestützt. In Erinnerung bleibt Mahrenholz als leidenschaftlicher Verteidiger des demokratischen Rechtsstaats – und als inspirierender, kritischer und kluger Kopf.“

Joachim Knuth, NDR Programmdirektor Hörfunk (Bild: © NDR/Thomas Pritschet)

Joachim Knuth, NDR Programmdirektor Hörfunk (Bild: © NDR/Thomas Pritschet)

Ernst Gottfried Mahrenholz wurde am 18. Juni 1929 in Göttingen geboren. Dort und in Tübingen studierte er Rechtswissenschaft und Theologie. Nach dem Studium wurde er zunächst persönlicher Referent des damaligen Ministerpräsidenten Hinrich Wilhelm Kopf. Mahrenholz leitet von 1963 bis 1965 das Bauverwaltungsamt der Stadt Hannover und war von 1965 bis 1970 Direktor des Landesfunkhauses Niedersachen. Bis 1974 war er Chef der niedersächsischen Staatskanzlei und übernahm 1974 für zwei Jahre das Amt des Kultusministers in Niedersachsen. Von 1981 bis 1994 war er als Richter am Bundesverfassungsgericht tätig, von 1987 an als dessen Vizepräsident.

Quelle: NDR

Tags: ,