Hildegard Springer: “Radio-aktiv: Am Wendepunkt der Mediengeschichte”

Veröffentlicht am 30. Sep. 2020 von unter Buch-Tipps

Hildegard Springer: "Radio-aktiv: Am Wendepunkt der Mediengeschichte"Dies ist der Bericht von Hildegard Springer von einem Wendepunkt der Mediengeschichte, aufgeschrieben von einer Akteurin. Sie war dabei, als das private, kommerzielle Radio und Fernsehen entstand, mit dem für Deutschland entscheidenden Kabelpilotprojekt in Ludwigshafen im Orwell-Jahr 1984. Mit Offenem Kanal und Vernetzung war es auch eine Probe für das heutige Internet.

Zunächst erzählt Hildegard Springer von der Zeit, in der es nur den öffentlich-rechtlichen Rundfunk gab: Während ihrer Jugend unter schwierigen Bedingungen nach dem Zweiten Weltkrieg hat das Röhren-Radio ihr musikalische Bildung vermittelt. Sie wurde Tontechnikerin in einer ehrwürdigen Anstalt dieses Mediums und beschreibt, was damals eine technische Ausbildung und die berufliche Arbeit für Frauen bedeuteten. Kritisch und sozial engagiert versuchte sie beim Pilotprojekt, als Personalrätin, Gewerkschafterin und Kommunalpolitikerin die Entwicklung in der neuen Medienwelt zu beeinflussen. Ihre Niederschrift ist ein aufschlussreiches subjektives Dokument der Ereignisse und Hintergründe.

Im Folgenden zeigt sie am Fall eines privaten Radiosenders, wie Profit- und Indoktrinationsinteressen, prekäre Arbeitsverhältnisse, politische Machenschaften und Korruption auf die Beschäftigten wirken: Für die geht es nur noch darum, mehr oder weniger anständig zu überleben. Auch da war die Erzählerpersönlichkeit mitten im Geschehen und beobachtete es genau. Die Autorin stellt all dies in einer klaren Sprache dar, wobei ein Satz neugierig auf den nächsten macht, und bringt das jeweils Wichtige auf den Punkt, mit Tempo, witzig und immer mit menschlicher Anteilnahme.

Interview mit Autorin Hildegard Springer 

In einem Interview aus der Reihe “Zeitzeugen” mit dem Andreas Knedlik blickt die Autorin Hildegard Springer  auf über 40 Jahre Rundfunk zurück. Als einzige Frau in Ihrem Jahrgang machte sie eine Ausbildung zur Elektrotechnikerin. Kurz später ging sie an die Schule für Rundfunktechnik, an der sie zur Tontechnikerin für den Bayerischen Rundfunk ausgebildet wurde. Nach einer beruflichen Auszeit startete sie zusammen mit dem Kabelpilotprojekt Ludwigshafen in ein ganz neues Kapitel deutscher Mediengeschichte. Über diese lange und abwechslungsreiche Zeit berichtet sie im Gespräch.

Hildegard Springer Andreas Knedlik (Bild: digiandi.de)

Hildegard Springer Andreas Knedlik (Bild: digiandi.de)


Hildegard Springer: Radio-aktiv: Am Wendepunkt der Mediengeschichte
Erhältlich z.B. bei amazon.de  oder Mailanfrage
Taschenbuch : 169 Seiten
ISBN-10 : 3931988341
ISBN-13 : 978-3931988340
Größe und/oder Gewicht : 13.4 x 1.7 x 21.1 cm
Herausgeber : RETAP; Erstauflage (4. September 2017)
Sprache: : Deutsch

 

Tags: ,