Audio liegt im Trend – auch bei MEDIENTAGEN MÜNCHEN

Veröffentlicht am 03. Okt. 2019 von unter Event-Tipps

Medientage München 2019 #MTM19Längst ist Audio kein Feld mehr, das Radiobieter allein beackern. Die digitale Revolution beflügelt klassische Sender ebenso wie Marken und neue Marktteilnehmer. Radio wiederum hat durch Podcasts und Sprachassistenten neue Möglichkeiten: Alexa, personalisierte Audio-Apps und der Podcast-Boom verändern die Gattung, lassen neue Geschäftsfelder entstehen. Audio liegt im Trend!

Rund um Audio & Radio gibt es für die Besucher der MEDIENTAGE MÜNCHEN 2019 viel zu hören. Zur Eröffnung des Audio Tracks am Mittwoch wird WESOUND die wichtigsten Audio-Trends sinnlich darbieten. Einen Einblick in die Zukunft des Radios gibt Simon Gooch vom Swedish Radio. Danach skizziert Tamar Charney vom US-amerikanischen National Public Radio auf der Main Stage die Gründe für die Audio-Renaissance.

Simon Gooch (Bild: ©Sveriges Radio)

Simon Gooch (Bild: ©Sveriges Radio)

Ebenfalls am 23. Oktober stehen neue Sound-Spielarten für Marken in Zeiten von Smart Speakern und Podcastformaten im Mittelpunkt: im Workshop „Audio for Brands“. Zum Abschluss von Messetag 1 geht es zum Audio-Innovation-Pitch. Mit dabei: das Gewinnerprojekt der ersten Audio Hack Days des MedienNetzwerks Bayern, das Team moodi. Hier geht’s zum Rückblick der Audio Hack Days.

Audio-Primetime ist am Donnerstag: Am 24. Oktober steht die Main Stage beim Audio-Summit unter dem Motto “Künstliche Intelligenz, Daten, Algorithmen“. Die Speaker spiegeln die Konkurrenzsituation im Markt wider: Eröffnet wird der Gipfel per Fireside Chat mit Steve Boom, Global Vice President Amazon Music. Er trägt beim Streaminganbieter die weltweite Verantwortung für alle Bereiche, darunter Strategie, Produktentwicklung, Marketing und Business Development.

Steve Boom (Bild: ©Amazon)

Steve Boom (Bild: ©Amazon)

Die Diskussion auf der Main Stage begleiten Ralph Pighin, SVP Europe, Asia & Africa bei Deezer und Julian Kramer, Chief Experience Ambassador bei Adobe EMEA. Aus Sicht des Radioplayers Deutschland argumentiert Geschäftsführerin Caroline Grazé beim Audio Summit. Fürs klassische Radio spricht unter anderem WDR-Radiochefin Valerie Weber und über Erneuerung referiert Stephan Schmitter, Head of Audio der Mediengruppe RTL Deutschland.

WDR-Programmdirektorin Valerie Weber (Foto: WDR/Annika Fußwinkel)

WDR-Programmdirektorin Valerie Weber (Foto: WDR/Annika Fußwinkel)

Daneben wird der Blick in die digitale, smarte und mobile Zukunft gerichtet. Warum Digitalradio Reichweiten rettet, untermauern BLM-Präsident Siegfried Schneider und Norsk-Radio-CEO Ole Jørgen Torvmark in ihrer Keynote zum Panel „Macht an. Digitale Vielfalt über DAB+ und IP“. In der anschließenden Diskussion stehen die Fragen im Raum: Wie positioniert man sich mit digitalen Programmen? Wie gelingt die Vermarktung?

Mit dem Verband VAUNET geht es am Nachmittag weiter mit “Audio on the Road: Wie sieht das Autoradio der Zukunft aus?”. Ein Special des MedienNetzwerks Bayern führt das Publikum unter der Überschrift „Auto 🖤 Audio – Schon heute Inhalte für das Auto der Zukunft entwickeln“ an den Mediendemonstrator VR heran. Ein Testumfeld für Inhalte in Fahrzeugen, die das MedienNetzwerk Bayern gemeinsam mit dem Game Developer WastedStudios für Medienunternehmen entwickelt hat.

Die neue Konkurrenz auf dem Audiomarkt setzt sich zum Abschluss des 2. Konferenztages in Szene: in der Session unter dem Motto „WE ARE AUDIO“. Als „Neuzugänge“ berichten Jessica Abt (Daimler), Rolf Kosakowski (KB&B – The Kids Group), Lukas Kuntzsch-Kunow (Audible) und Alexander Stigler (Deutscher Sparkassen- und Girovervand), welche Strategie hinter ihrem Audio-Engagement steckt.

Jessica Abt (Bild: ©Daimler)

Jessica Abt (Bild: ©Daimler)

Daneben greift ein neues Special am 25. Oktober das Hör-Phänomen Podcast auf: Zum Auftakt geht es um das Erfolgsgeheimnis hinter “My Dad Wrote a Porno”. Vor Ort sind die britischen Podcaster Jamie Morton und James Cooper. Ein Plädoyer für Podcasts hält Mirijam Trunk, Geschäftsführerin der im Mai gelaunchten Audio Alliance der Bertelsmann-Familie. Bevor Stefan Zilch als deutscher Vertreter des schwedischen Podcast-Netzwerks Acast das Potenzial der Vermarktung erläutert, stehen Adèle Humbert und Emilie Denètre mit ihrem im Mai gestarteten Insider Podcast auf dem Programm.Der Vormittag endet mit „Print goes Audio“.

Mirjam Trunk (Bild: ©Audio Alliance)

Mirjam Trunk (Bild: ©Audio Alliance)

Schiwa Schlei von WDR Cosmo und Marion Lichtenauer von der BR-Jugendmarke PULS eröffnen den Nachmittag beim Podcast-Special. Sie übergeben an Morten Strunge. Er ist Gründer des dänischen Anbieters Podimo, einer Art „Netflix für Podcasts“. Zum Ausklang überwiegt der Live-Charakter: Youtuberin Mirella Precek und Bayern-3-Moderatorin Corinna Theil sitzen sich beim „Podcast-Date“ gegenüber – überraschende Momente sind garantiert! 

Corinna Theil (Bild: ©BR/Bayern3)

Corinna Theil (Bild: ©BR/Bayern3)

Bei den Masterclasses @MTM19 kommen Hörtrends auch dieses Jahr nicht zu kurz: So geht es um Audio Branding mit Soundprofessor Carl-Frank Westermann von WESOUND oder auch um Podcasting mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz mit Maike Zimmermann von Microsoft

Alle #MTM19-Sessions Audio & Radio auf einen Blick:

  • Freitag, 25.10.2019 / 11:10 – 12:30 Uhr
    Podcast-Special I
    präsentiert von der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien
  • Freitag, 25.10.2019 / 13:00 – 14:00 Uhr
    Podcast-Special II
    präsentiert von der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien

Das komplette Programm der MEDIENTAGE MÜNCHEN und alle Audiosessions unter https://medientage.de/programm/ oder in der App.

RADIOSZENE Podcast DIE RADIOMACHER

TIPP: RADIOSZENE verlost im Podcast “DIE RADIOMACHER” ein Ticket für die “Nacht der Medien” am Donnerstag, 24.10.2019. Darin spricht auch Medientage-Geschäftsführer Stefan Sutor über  die anstehenden Medientage München, die vom vom 23.-25. Oktober im Münchener ICM alles stattfinden.

 

Kommentar hinterlassen

Tags: , , , ,