DAB+ Hessen: Mega Radio und Stimme Russlands wollen kooperieren

Veröffentlicht am 16. Dez. 2014 von unter Deutschland

Mega Radio BayernDie Versammlung der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR) hat sich in ihrer Sitzung am 15. Dezember 2014 für eine Zulassung und Ausstrahlung des Hörfunkvollprogramms „Mega Radio“ über DAB+ für das Verbreitungsgebiet in Hessen ausgesprochen.

Alleiniger Gesellschafter von „Mega Radio“ ist die Peter Valentino Medien GmbH mit Sitz in Augsburg. Das 24-stündige Programm von „Mega Radio“ mit einem Wortanteil von ca. 60 bis 80 Prozent wird jeden Tag rund 12 Stunden deutschsprachige Programminhalte des staatlich russischen Rundfunkunternehmens „Stimme Russlands“ mit Sitz in Moskau in sein Programm integrieren. Die Zulassung steht jedoch unter dem Vorbehalt, dass der LPR Hessen ein modifizierter Kooperationsvertrag der Zulassungsnehmerin mit der „Stimme Russlands“ vorgelegt wird. Dieser hat zu gewährleisten, dass die Programmhoheit über die zugelieferten Sendungen uneingeschränkt bei der Veranstalterin „Mega Radio“ bleibt.

Derzeit ist im selben Sendegebiet bereits das Programm „Radio Impala“ zu hören, dass ebenfalls stundenweise mit dem russischen Auslandsrundfunk kooperiert. „Mega Radio“ sendet derweil in Bayern in mehreren Städten auf DAB+, hier jedoch noch ohne Programmanteile aus Russland. Ebenfalls wurde eine Verbreitung in Nordrhein-Westfalen im Digitalradio angestrebt, die bislang jedoch nicht umgesetzt wurde.

Quelle: Pressemitteilung der LPR Hessen, ergänzt durch die Redaktion.

Kommentar hinterlassen

Tags: , , , ,