RMS sichert sich Spotify als Partner

Veröffentlicht am 01. Okt. 2013 von unter Pressemeldungen

Radio-deradio.de-Vermarkter RMS sichert sich Spotify als Partner und erhöht so die Reichweite von Audio-Ads in der RMS Webradio-Kombi. Im Bereich der digitalen Audiowerbeformen ist die radio.de GmbH federführend. Die Kooperation von RMS und Spotify bedeutet eine weitere Stärkung des Marktes für digitale Audiowerbung.

Vor wenigen Tagen gab RMS Radio Marketing Services die Vermarktungskooperation mit dem Audio-Streaming-Dienst Spotify bekannt – die radio.de GmbH, Betreiber der internationalen Radioplattform rad.io, sowie der europäischen Ableger radio.de, radio.fr und radio.at, begrüßt diese Entwicklung. Denn so sichert sich der Audiovermarkter RMS, der bereits seit langem auch Audio-Ads für radio.de vermarktet, einen immensen Reichweitenzuwachs im Bereich Online-Audio. „Diese Kooperation ist eine enorme Stärkung des Marktes für digitale Audiowerbung, wir begrüßen diese Entwicklung sehr“, so Bernhard Bahners, Geschäftsführer der radio.de GmbH. „Wir konnten auf radio.de in den vergangenen Jahren bereits einige neue Audiowerbeformen auf dem Markt etablieren und versprechen uns sehr viel von dieser Partnerschaft.“

RMS Logo 2013Auch für Werbetreibende auf radio.de stellt die Kooperation von RMS und Spotify eine ungemeine Aufwertung da. Schätzungen zufolge erhöht sich die Nettoreichweite von Buchungen über RMS Webradio auf 9,8 Millionen Hörer. Die beiden Online-Audiodienste bieten den Nutzern zwei völlig unterschiedliche Angebote: Während Spotify als reiner Musik-Streaming-Dienst den Lean-In-Ansatz verfolgt und entsprechend mehr Aktivität vom Nutzer fordert, bietet radio.de den Nutzern mit dem bequemen Lean-Back-Ansatz die Vorteile des Radios. „Bei radio.de steht neben der Musik auch Information und Entertainment im Fokus der Nutzer. Sie können sich zurücklehnen und einfach genießen, wie bei klassischen Sendern auch“, erklärt Bernhard Bahners.

Bernhard Bahners

Bernhard Bahners

Zudem hat die RMS kürzlich mit den neuen Webradio-Ratings ein wichtiges Instrument zur Reichweitenmessung vorgestellt. „Die Umfrage geht definitiv in die richtige Richtung und ist eine große Unterstützung für Media-Agenturen bei der Einschätzung und Planung. Sie wird Vermarktern und Sendern bei der Monetarisierung helfen“, so Bernhard Bahners weiter. „Die Ergebnisse der Webradio-Ratings von RMS bestätigen in unserem Fall die aktuellen Studienergebnisse der AGOF internet facts sowie der AGOF mobile facts.“

Insbesondere der Mobile-Bereich ist ein starker Wachstumstreiber für radio.de: Laut AGOF mobile facts 2013-I erreichten die mobile Apps von radio.de im plattformübergreifenden Ranking den siebten Platz mit einer Monatsreichweite von 1.111.000 Nutzern. [1]

[1] Basis: 29.734 Fälle (Unique User), Quelle: AGOF mobile facts 2013-I, Einzelmonat, Medienauswahl: Applikationen. Zusammengefasst über die Plattformen iOS, Android, Blackberry und WindowsPhone 7

Quelle: Pressemitteilung von radio.de

Kommentar hinterlassen

Tags: , , , ,