Wedel Software

ams – Radio und MediaSolutions sichert sich Lizenz für Wordle

ams Radio und MediaSolutions smallEs sind nur fünf Buchstaben mit einer großen Wirkung: Wordle heißt das neue Online-Wortratespiel aus den USA, das gerade zum Liebling bei Quizzern in Deutschland wird – auch dank ams – Radio und MediaSolutions. Das Bielefelder Unternehmen gehört zu den wenigen Publishern deutschlandweit, die das lizensierte Spiel mit dem Original-Namen „Wordle“ auf ihren Webseiten anbieten dürfen. Zu finden ist es in allen Apps und auf allen Internetseiten der OWLplus Lokalsender (Radio Bielefeld, Radio Gütersloh, Radio Hochstift, Radio Westfalica, Radio Herford, Radio Lippe und Radio WAF). „Wir freuen uns, dass wir Teil dieser unglaublichen Erfolgsgeschichte sein können“, so der Leiter der Digital-Abteilung bei ams – Radio und MediaSolutions Hajø Müller.

Hajo Müller ams
ams Digital-Leiter Hajø Müller (Bild: ams)

Kaum auf Deutsch erschienen, erreicht das Quiz schon jetzt Kultstatus. Es ist so einfach wie genial: Jeden Tag ab 6 Uhr wird ein Wort aus fünf Buchstaben gesucht, für dessen Lösung der Quizzer nur sechs Versuche hat. Nach jeder Wort-Eingabe werden alle Buchstaben farblich hervorgehoben: in Gelb, wenn sie an anderer Stelle vorkommen und in Grün, wenn sie richtig platziert sind. Komplett falsche bleiben grau. Jeden Tag wird ein neues Wort gesucht, das bei allen Teilnehmern gleich ist und im normalen deutschen Wortschatz vorkommt. Ein zusätzlicher Anreiz für die Besucher der Internetseiten oder Apps der OWLplus Sender: Das Ergebnis der Quiz-Runde kann mit Freunden geteilt werden, ohne das gesuchte Wort zu verraten, denn dabei sind nur die farblichen Markierungen und die Anzahl der Versuche zu sehen. „Bei allen harten Fakten, die die OWLplus Lokalradios täglich über ihre Internetseiten weitergeben, ist Wordle eine willkommene Abwechslung“, meint Hajø Müller von ams – Radio und MediaSolutions.

wordle trendspiel ams
Wordle auf den Lokalradio-Seiten (Foto: ams Digital)

Laut „New York Times“ spielen bereits Millionen Menschen in den USA das Quiz. Täglich. Zu Beginn spielte es genau eine Userin. Der aktuelle Hype hat den Programmierer Josh Wardle (davon abgeleitet ist der Quiz-Name: Wordle) vermutlich so überrascht, wie er mit dem Spiel seine Freundin. Während der Coronapandemie im Jahr 2020 erfand er das Spiel für sie. Beide lösten täglich unter anderem Kreuzworträtsel in der „New York Times“. Wardle ließ sich dadurch inspirieren, schenkte erst seiner Freundin das Quiz und stellte sein Buchstabenrätsel anschließend kostenfrei ins Netz. Die „New York Times“ kaufte das Quiz und Wardle wurde durch Wordle zum Millionär. Jetzt ist es auch in Ostwestfalen-Lippe angekommen und alle, die auf den OWLplus Lokalradio-Webseiten und -Apps unterwegs sind, können es kostenlos und ohne Registrierung spielen. Die Bedienung ist einfach und wird kurz auf den Seiten erklärt.

 

Quelle: ams-Pressemitteilung