Klassik Radio AG macht 2015 Verlust von EUR 780.000

Veröffentlicht am 05. Apr. 2016 von unter Pressemeldungen

Klassik-Radio-260-smallDie Klassik Radio AG hat nach den vorläufigen Zahlen (IFRS) im Geschäftsjahr 2015 ein EBITDA von -780.000 EUR (GJ 2014 1.029.000 EUR) sowie einen Konzernumsatz von 10.251.000 EUR (GJ 2014 10.006.000 EUR) erzielt.

Wie bereits in der Ad-hoc Meldung vom 30. Oktober 2015 angekündigt, führten die bis zum 3. Quartal 2015 ausgebliebenen Werbeeinnahmen zu einem deutlich reduzierten Deckungsbeitrag. Gleichzeitig sind in dem Ergebnis die erhöhten Kosten der strategischen Neuausrichtung im Vertrieb, die zusätzlichen einmaligen Aufwendungen für den weiteren Ausbau der Digitalisierung, sowie für die UKW Sendernetzoptimierungen in 2015 enthalten.

Die Sendernetzoptimierungen führen ab 2016 zu jährlichen Kosteneinsparungen von EUR 700.000.

Der in 2015 umgesetzte Ausbau des Vertriebes, der bereits zu einem ertragsstarken 4. Quartal 2015 geführt hat, spiegelt sich auch in den ersten Zahlen 2016 wieder.

So ist der Bestand an Werbeaufträgen für das laufende Geschäftsjahr 2016, Ende März 2016 um 26% höher als zum Vorjahreszeitpunkt.

Der testierte Jahres- und Konzernabschluss für das Geschäftsjahr 2015 wird Ende April 2016 vorliegen.

Quelle: Klassik Radio Pressemeldung

Weiterführende Informationen
Klassik Radio AG senkt Gewinnprognose für 2015
Klassik Radio setzt auf Digitalisierung und schaltet schwächere UKW-Frequenzen ab

Tags:

 

Kommentar hinterlassen